de.news
123K

Frau beschuldigt Kardinal Ouellet öffentlicher "unangemessener Berührungen"

Kurienkardinal Marc Ouellet, 78, wird in einer Sammelklage beschuldigt, F., eine damals 23-jährige pastorale Mitarbeiterin der Erzdiözese Quebec, in …
Vates
Es gibt also offensichtlich Zeugen dieser unsittlichen Vorfälle! Wenn Ouellet kein neokonservativer Feind des überl. röm. Ritus und von Eb Viganò, sondern ein "Tradi" wäre, würden sie wohl als ziviles oder kirchenrechtliches Verbrechen geahndet...... .
Winrich von Kniprode
So oft wurde früher schon Priestern von Frauen in der Beichte Offerten zur Unzucht gemacht. Und wie oft hat sich dann so eine Frau an dem nicht verführbaren Priester durch das Streuen von Gerüchten gerächt?
Mir scheint, bei dieser Frau ist eher der Wunsch der Vater des Gedanken. Oder vielleicht auch Rache? Denn: Warum sollte ein Bischof eine pastorale Mitarbeiterin öffentlich unzüchtig berühren,…More
So oft wurde früher schon Priestern von Frauen in der Beichte Offerten zur Unzucht gemacht. Und wie oft hat sich dann so eine Frau an dem nicht verführbaren Priester durch das Streuen von Gerüchten gerächt?

Mir scheint, bei dieser Frau ist eher der Wunsch der Vater des Gedanken. Oder vielleicht auch Rache? Denn: Warum sollte ein Bischof eine pastorale Mitarbeiterin öffentlich unzüchtig berühren, wenn es auch unter vier Augen tun könnte??? Wohl eher ein ähnlicher Fall wie bei Card. Pell.
Goldfisch
Was Sie alles wissen oder zu Wissen glauben!!
Erich Foltyn
früher hat man ja im Beichtstuhl das Gesicht des Gegenüber nicht gesehen (nur wer hinein ging und wer heraus kam), bis sie dann "Aussprachezimmer" gemacht haben.
Goldfisch
Solange Satan regiert - wird es auch immer wieder Anfechtungen geben.
Gebet und nochmals Gebet könnten dem ganzen einen Riegel vorschieben.
Aber: Wer will denn schon - wer hat noch nicht ....!!! Eintritt frei ... Jesus wartet!
Zweihundert
aber dass das 2. Vat. Konzil daran Schuld sein könnte, darauf kommt niemand, naja, so etwas gab es vorher auch schon und noch viel schlimmer aber die Ursachen sind immer im Unglauben zu suchen und der kommt bekanntlich durch die fehlende Muttergottes - Verehrung, keine Anbetung und die fehlende hl. trid. Opfermesse nach Pius V.!
Erich Christian Fastenmeier
Sie machen Witze, oder?
Goldfisch
Egal ob das 2. Vat.Konzil existiert oder nicht - jeder muß für sich selbst Verantwortung tragen. Man kann nicht immer Schuld anderweitig suchen!
Der Hofrat
ja die Geistlichen Herren Ihre Moral und Ihr tatsächliches Leben
😉
Klaus Elmar Müller
Wieso "die Geistlichen Herren"? Ebenso könnte ich sagen "Jaja, die Väter und die Mütter", "typisch, die Sportlehrer" usw.
jonatan
Der Hofrat ist grad der richtige um vom tatsächlichen Leben zu reden.
Solimões
Denen gehören die Kutteln gewaschen.