Clicks1K
de.news
10

Gesundheit der französischen Priester: 43% sind übergewichtig

Zu viel Arbeit, Depressionen, Fettleibigkeit und Alkoholmissbrauch sind die größten Gesundheitsrisiken der französischen Priester, wie ein Bericht der Bischöfe Frankreichs vom 25. November zeigt.

An der Umfrage nahmen 6.313 Priester aus 105 Diözesen teil, die jünger als 75 Jahre waren, was 42% aller Priester in Frankreich ausmacht.

Im Durchschnitt arbeiten französische Priester angeblich 9,4 Stunden pro Tag, wenige sind Raucher, 43% übergewichtig und 20% fettleibig. Mehr als zwei von fünf berichteten, dass sie Alkohol missbrauchen. 8% sind alkohlabhängig.

Fast zwei von zehn Priestern zeigten Anzeichen einer Depression. Etwa 7% haben schon einen Zustand "beruflicher Erschöpfung” erfahren, während fast 2 % über arbeitsbedingtes Burnout berichteten. Seit 2016 haben sieben Priester Selbstmord begangen, zwei von ihnen im Jahr 2020.

#newsCwnkjkeabb

Waagerl
Es geht nicht darum, Priester unter die Lupe zu nehmen, sondern um an die Völlerei zu erinnern. Siehe 7 Nägel zum Sarg!
Waagerl
Krankheit und Arzt
27 Kind, prüfe dich während deines Lebens! Sieh, was schlecht ist für dich und meide es! 28 Denn nicht alles ist für alle zuträglich und nicht jeder ist mit allem zufrieden. 29 Giere nicht nach jedem Genuss und schwelge nicht in Speisen! 30 Denn im Übermaß der Speisen steckt Krankheit und die Unersättlichkeit bringt Brechdurchfall. 31 Viele sind wegen Unersättlichkeit …
More
Krankheit und Arzt
27 Kind, prüfe dich während deines Lebens! Sieh, was schlecht ist für dich und meide es! 28 Denn nicht alles ist für alle zuträglich und nicht jeder ist mit allem zufrieden. 29 Giere nicht nach jedem Genuss und schwelge nicht in Speisen! 30 Denn im Übermaß der Speisen steckt Krankheit und die Unersättlichkeit bringt Brechdurchfall. 31 Viele sind wegen Unersättlichkeit gestorben, wer aber Acht gibt, wird sein Leben verlängern.
Klaus Elmar Müller
Priester mal wieder unter die Lupe genommen! Was bin ich froh, kein Priester zu sein! Statt für Priester zu beten, hier nur Vorwürfe. Übel!
Lutrina
Wenn ein Priester täglich etwas Wein trinkt ist das doch ein gutes Zeichen? 🤔
Katholik25
Dann sollen die Priester den Pfarrer von Ars fragen wie er gearbeitet hat.
Klaus Elmar Müller
Der hl. Pfarrer von Ars hatte eine kleine Gemeinde und keinen Pfarrgemeinderat: glückliche Zeit!
Katholik25
@Klaus Elmar MüllerDer Pfarrer von Ars hat aber so gearbeitet als hätte er 5 Pfarren
Rodenstein
Aber eben keine PGR-Hexen, keine dieser infernalischen Pastoral-/Gemeindehelfer*nnen und was der vielbeschworene geistdeskonzils sonst noch an Ungeheuer*nnen hervorgebracht hat.

Wer würde da nicht schwermütig werden, das Trinken und Frustessen beginnen?
Katholik25
@Rodenstein ja das stimmt.
gennen
Der Text entspricht nicht dem Interview, ganz und gar nicht.