Clicks1.8K
de.news
23

Franziskus vergleicht seine Zeit in Deutschland mit Covid-19

In seinem neuen Buch bezeichnet Franziskus seine Zeit in Deutschland als "Covid des Exils".

Er ging 1986 nach Frankfurt, um Deutsch zu studieren und zu promovieren, aber "ich fühlte mich wie ein Fisch ohne Wasser".

Bei seinen Spaziergängen konnte er den nahe gelegenen Frankfurter Flughafen und die landenden und startenden Flugzeuge sehen: "Ich sehnte mich nach meinem Land, nach der Rückkehr".

Als Argentinien am 29. Juni 1986 die FIFA Fussball-Weltmeisterschaft gegen Deutschland gewann, bliebt das im Deutschunterricht unerwähnt. Nur ein japanisches Mädchen schrieb auf die Tafel "Viva Argentina". Die anderen lachten. Der Professor trat ein, wischte die Tafel ab und ignorierte das Thema.

"Es war die Einsamkeit eines einsamen Sieges", erinnert sich ein sentimentaler Franziskus.

Bild: © Mazur, CC BY-NC-SA, #newsTjxdcbwkri

kyriake
So kann man es auch ausdrücken, wenn man die Doktorarbeit bei den eigenen Leuten nicht geschafft hat!! Auch seine Memoiren geben Zeugnis davon, dass Bergoglio noch nie eine Leuchte war.
Goldfisch
"Ich sehnte mich nach meinem Land, nach der Rückkehr".
Als Argentinien am 29. Juni 1986 die FIFA Fussball-Weltmeisterschaft gegen Deutschland gewann, bliebt das im Deutschunterricht unerwähnt. Nur ein japanisches Mädchen schrieb auf die Tafel "Viva Argentina". Die anderen lachten. Der Professor trat ein, wischte die Tafel ab und ignorierte das Thema.
"Es war die Einsamkeit eines einsamen Sieges",…More
"Ich sehnte mich nach meinem Land, nach der Rückkehr".
Als Argentinien am 29. Juni 1986 die FIFA Fussball-Weltmeisterschaft gegen Deutschland gewann, bliebt das im Deutschunterricht unerwähnt. Nur ein japanisches Mädchen schrieb auf die Tafel "Viva Argentina". Die anderen lachten. Der Professor trat ein, wischte die Tafel ab und ignorierte das Thema.
"Es war die Einsamkeit eines einsamen Sieges", erinnert sich ein sentimentaler Franziskus. >> das ist Krank!!! - Was interessiert mich Fußball, wenn ich in einem Studium bin??? - Freizeit ok, da kann er seinen Gedanken nachhängen, egal ob wer was auf die Tafel schreibt oder nicht! Gehts noch?? Entweder steh ich zu etwas, dann brauch ich keine Bestätigung oder nicht. Das ist bei ihm leider in ALLEN DINGEN SO!!

Erbärmlich, wie er selbst!
kyriake
Wieso kam er überhaupt nach Deutschland?
Wäre er in Argentinien geblieben, wäre der Welt viel erspart geblieben!!
Joseph Franziskus
Seine Sympathien für Deutschland, hielten sich schon damals in Grenzen. Als Oberhaupt aller Katholiken, auch der deutschen, sollte er sich etwas diplomatischer äußern. Natürlich legen wahre Katholiken keinen großen Wert, auf seine Wertschätzung.
Vates
Maradona subito santo? Quo vadis Argentina?

Wird auch noch der Rest Argentiniens vom Glauben abfallen, wenn der Argentinier Franziskus nicht sofort den argentinischen Fußballstar Maradona heiligspricht?
Diese unglaubliche Vergötzung eines Fußballers, der zudem noch Doping- und Rauschgiftskandale am Hals hatte, ist bezeichnend für ein von Natur aus reiches Land, das jedoch zweimal binnen 20 …More
Maradona subito santo? Quo vadis Argentina?

Wird auch noch der Rest Argentiniens vom Glauben abfallen, wenn der Argentinier Franziskus nicht sofort den argentinischen Fußballstar Maradona heiligspricht?
Diese unglaubliche Vergötzung eines Fußballers, der zudem noch Doping- und Rauschgiftskandale am Hals hatte, ist bezeichnend für ein von Natur aus reiches Land, das jedoch zweimal binnen 20 Jahren faktisch bankrott ging und seit dem Ende der kurzen Militärdiktatur ein Spielball korrupter Regierungen und Präsidenten ist. Der jetzige will sogar in diesem nominell stets katholischen Land die NWO-Agenda mit aller Gewalt durchsetzen, insbesondere die Abtreibung weitgehend erlauben. Franziskus müßte doch gerade in seinem Heimatland unüberhörbar dagegen protestieren, damit Argentinien wenigstens diese Schande
erspart bleibt. Ohne sein energisches öffentliches Eintreten für den Schutz des ungeborenen Lebens dürfte die Opposition gegen die Abtreibung leider auf verlorenem Posten stehen!
M.RAPHAEL
Er fördert die Migration, weil er die bunte Vielfalt auf dem Parkplatz des globalen Einkaufszentrum liebt. Demnächst Peking Ente.

Hierzu gebe ich keinen Kommentar ab. Das ist fast schon zu offensichtlich:

youtube.com/watch?v=t7PwGj_EvWM

Der Kakadu, ganz in weiß, unter Kontrolle der Welt. Immerhin ist heute Black Friday.
Eugenia-Sarto
Nein, heute ist der wunderbare Gedenktag der Muttergottes mit der wundertätigen Medaille.
M.RAPHAEL
Stimmt, liebe @Eugenia-Sarto.
Escorial
Der Vogel ist witzig, hat auch einen Schuss wie der Bergo...beide in weiss, wie ähnlich sich die beiden sind. Glücklicherweise ist der Papagei aber kein Häretiker :-)
catharina
Bewegende Erinnerungen.
Josef Nirschl
Wieso fördert er dann die Migration und den UN Migrationspakt, wenn er genau weiß wie es ist "fremd" zu sein.
also: alle schön zu Hause bleiben!!!
geringstes Rädchen
Zum 'Freitag-Gebet' / Jesus:
„Wenn Ich nur einen Menschen finde, der dieses Gebet jeden Freitag dreimal verrichtet; Ich werde ihn belohnen mit der himmlischen Krone und ihm aus dem Fegefeuer drei Seelen geben!“More
Zum 'Freitag-Gebet' / Jesus:
„Wenn Ich nur einen Menschen finde, der dieses Gebet jeden Freitag dreimal verrichtet; Ich werde ihn belohnen mit der himmlischen Krone und ihm aus dem Fegefeuer drei Seelen geben!“
Immaculata90
Statt für Fußball, hätte er sich lieber für Deutsch und seine Dissertation interessiert! Für beides war er zu deppert, ist er halt "Papst" der Afterkirche geworden. Wen interessiert's wirklich? Mich nicht!
M.RAPHAEL
Bergoglio wird die linksliberalen Konzilsdeutschen nicht mögen. Sie sind zu gierig. Sie zerstören seine „Liebespläne“ für die Welt. Jeder Mafia Pate weiß, dass seine größten Gefahren immer die Dummheit und Maßlosigkeit seiner äh „angestellten“ Schläger und Büttel sind.

Lieber Bergoglio. Wirf James Martin raus! Mache den jetzt außerordentlichen Ritus verpflichtend zum ordentlichen! Dann haben …More
Bergoglio wird die linksliberalen Konzilsdeutschen nicht mögen. Sie sind zu gierig. Sie zerstören seine „Liebespläne“ für die Welt. Jeder Mafia Pate weiß, dass seine größten Gefahren immer die Dummheit und Maßlosigkeit seiner äh „angestellten“ Schläger und Büttel sind.

Lieber Bergoglio. Wirf James Martin raus! Mache den jetzt außerordentlichen Ritus verpflichtend zum ordentlichen! Dann haben wir dich alle wieder lieber.

Dann brauchen wir keine kindischen Analogien mehr herzustellen, auch mit deiner Zeit in Deutschland, als du runter auf die Südhalbkugel wolltest:

youtube.com/watch?v=TGTS-oqj94E

Aufgepasst: Er will runter, bleibt aber oben sitzen.
Escorial
Damals ahnte er noch nicht, dass er Lehmann und Kasper mit seinem Pachamama-Druidenwahn übertreffen würde. Der Alte hat aber immer was zum Meckern. Stolze sind immer unzufrieden...das Gegenteil der Demut. Die Zurückhaltung der Deutschen gabs schon immer, aber die gegenseitige Abgrenzung und das Meiden des Nächsten sind die egoistischen Früchte des Novus Ordo. Mit seiner Homosex-Agenda wird …More
Damals ahnte er noch nicht, dass er Lehmann und Kasper mit seinem Pachamama-Druidenwahn übertreffen würde. Der Alte hat aber immer was zum Meckern. Stolze sind immer unzufrieden...das Gegenteil der Demut. Die Zurückhaltung der Deutschen gabs schon immer, aber die gegenseitige Abgrenzung und das Meiden des Nächsten sind die egoistischen Früchte des Novus Ordo. Mit seiner Homosex-Agenda wird sich das bestimmt nicht einrenken.
Klaus Elmar Müller
Durfte im Ausland studieren, wohnte bei einer lieben Arztfamilie an der Mosel, hatte moderne Professoren - und mäkelt über sein Gastland, dass es nicht mit ihm den errungenen, "seinen" Fußballsieg feiern mochte. Ein miesepetriger Greis! (KORREKTUR: Bergoglio lebte in Boppard am Rhein und in Rothenburg - beides idyllische Städtchen.)
Moselanus
An der Mosel? So? Interessant.
Klaus Elmar Müller
Habe mich mit der Mosel leider vertan: Bergoglio wohnte in dem idyllischen Rheinstädtchen Boppard und im idyllischen Rothenburg - Schöneres hat Deutschland nicht zu bieten. Aber Bergoglio war unzufrieden. Solche Leute bleiben besser daheim...@Moselanus
geringstes Rädchen
Cooler Gesichtsausdruck!
Eugenia-Sarto
Die Zeit ist zu kostbar, um sich mit Nebensächlichkeiten zu befassen.
Moselanus
Fußball ist prinzipiell keine Nebensache, auch wenn sich niemand dafür interessieren muss.
Solimões
Der Fussball ist das Spiel um das Ewige Leben. Man versucht die Seele (den Ball) in das gegnerische Tor zu schiessen, mit List und Gnade in die Ehre kommen.

Die Füsse als Hauptakteure verdeutlichen die örtliche Bewegung und die angeborene Lust nach Fitness.
Carlus
Die bergoglische Märchenstunde hat begonnen. Es darf gelacht werden. Jetzt in der Zeit von Covid 19 kennen wir den Ursprung der Erkrankung, dieser liegt im Covid des Exil.
Nun hören die Politiker weltweit auf Bergoglio und befolgen seine Ratschläge, wie Covid geschlagen werden muss.
Der ursprüngliche Boden vom Virus ist Deutschland, aus diesem Grunde ist A.M. die Kanzlerin aller Deutschen…More
Die bergoglische Märchenstunde hat begonnen. Es darf gelacht werden. Jetzt in der Zeit von Covid 19 kennen wir den Ursprung der Erkrankung, dieser liegt im Covid des Exil.
Nun hören die Politiker weltweit auf Bergoglio und befolgen seine Ratschläge, wie Covid geschlagen werden muss.
Der ursprüngliche Boden vom Virus ist Deutschland, aus diesem Grunde ist A.M. die Kanzlerin aller Deutschen das weltweite Vorbild, wie das Laster von Covid segensreich vertrieben werden kann.