loveshalom
1112.2K

ENGEL

Es gehört zum Glaubensgut der katholischen Kirche, dass es Engel gibt und Gott jedem einzelnen Menschen einen bestimmten Engel als besonderen Freund, Helfer und Schützer zugeordnet hat. Vom ersten …More
Es gehört zum Glaubensgut der katholischen Kirche, dass es Engel gibt und Gott jedem einzelnen Menschen einen bestimmten Engel als besonderen Freund, Helfer und Schützer zugeordnet hat. Vom ersten Augenblick des Lebens bewacht der Schutzengel seinen Schützling und beschützt ihn bis zu seinem Tode.
Der Schutzengel schaut ständig Gottes Angesicht. (vgl. Mt 18,10). Er hat einen Namen. Er liebt dich; er freut sich mit dir; er weint, wenn du weinst. Er vergießt Tränen, wenn du auf den „Vater der Lüge den Menschenmörder von Anfang an“ (Joh 8,44) hörst. Er ist jedes Mal überglücklich, wenn du eine Anstrengung unternimmst, die dich Jesus ähnlicher macht, der sanftmütig und von Herzen demütig ist, jedes Mal, wenn du gemäß der Liebe lebst, wie sie der Apostel Paulus beschreibt (Kor 13).
Er ist sein treuer Wächter und Führer auf dem Pilgerweg seines Lebens. Es ist eine der schönsten Offenbarungen Gottes, dass Gott einem jeden von uns einen Schutzengel als wahrhaft treuen Freund geschenkt hat, der …More
Anemone shares this
6
Bonaventura
Novene zum Schutzengel
Erster Tag: Lob und Anbetung des Herrn
1.Tagesgebet

Engel Gottes, dem ich in Obhut gegeben bin, der du den Herrn, den Schöpfer des Alls, seit deiner Erschaffung anbetest und betrachtest von Angesicht zu Angesicht, lehre mich die Anbetung und die Betrachtung. Wie du, erkenne ich mit meinem ganzen Sein die vollkommene Herrschaft des Herrn über alle Dinge und Wesen an. Wie du,…More
Novene zum Schutzengel

Erster Tag: Lob und Anbetung des Herrn

1.Tagesgebet


Engel Gottes, dem ich in Obhut gegeben bin, der du den Herrn, den Schöpfer des Alls, seit deiner Erschaffung anbetest und betrachtest von Angesicht zu Angesicht, lehre mich die Anbetung und die Betrachtung. Wie du, erkenne ich mit meinem ganzen Sein die vollkommene Herrschaft des Herrn über alle Dinge und Wesen an. Wie du, liebe ich ihn von ganzem Herzen, ihn, die Quelle aller Liebe. Hilf mir, mein ganzes Leben dem Lob des dreifaltigen Gottes zu weihen, dem Vater, dem Sohn und dem Heiligen Geist, nicht allein durch Gebet, sondern auch dadurch, dass ich die Aufgaben mustergültig erledige, die mir Tag für Tag aufgegeben sind. Selbst die geringsten und scheinbar unwichtigsten. So möge mein ganzes Leben ein Lob des Herrn sein zu seiner größeren Ehre und zu meinem Glück. Amen.

2. Glaubensbekenntnis, Vaterunser, Ehre sei, Gegrüßet seist du, Maria
3. Weihe an den Herrn durch den heiligen Erzengel (siehe unten)
4. Kurzes Verweilen in Herzensgemeinschaft mit dem Schutzengel

Zweiter Tag: „Seid heilig, denn Ich bin heilig“

1.Tagesgebet


Schutzengel, dem der Schöpfer mich anvertraut hat, du bist heilig geblieben von der einzigen Heiligkeit Gottes, als du dich weigertest, den abtrünnigen Engeln zu folgen; führe mich auf den Weg zur Heiligkeit und Treue, den Gott mir in seiner unendlichen Güte öffnet. Er hat mich nach „seinem Bild geschaffen“, er beruft mich, seinem einzigen Sohn Jesus Christus immer ähnlicher zu werden, indem ich „sanftmütig und von Herzen demütig“ werde wie er. Setze dich bei den Schutzengeln aller, die mir lieb sind, dafür ein, dass jedem und jeder von ihnen das Gleiche geschehe. Möge ich in meinem Leben immerdar in Worten und Taten die einzige Heiligkeit Gottes widerspiegeln, um seiner dringenden Forderung zu gehorchen: „Seid heilig, denn Ich bin heilig!“ Amen.

2. Glaubensbekenntnis, Vaterunser, Ehre sei, Gegrüßet seist du, Maria
3. Weihe an den Herrn durch den heiligen Erzengel (siehe unten)
4. Kurzes Verweilen in Herzensgemeinschaft mit dem Schutzengel

Dritter Tag: Meine „Stütze und mein Hirte“

1.Tagesgebet


Schutzengel, der du meine „Stütze und mein Hirte“ bist, „um mich zum Leben zu führen“, mein Weggefährte von Tag zu Tag, ich überlasse mich deiner Eingebung, damit ich jederzeit, daheim oder bei der arbeit, unterwegs oder in Gesellschaft, Gottes Heiligkeit ausstrahle durch Sanftmut und Demut, Zuvorkommenheit und Offenheit. Alle diese Tugenden sind reine Gnade und Gaben des Heiligen Geistes. So will ich an meinem bescheidenen Platz sehr bewusst beitragen zur Verbreitung der Guten Nachricht Jesu Christi in der Welt. Gib mir in jedem Augenblick die rechten Worte ein und Taten voller Liebe zu Gott und dem Nächsten als Widerschein des göttlichen Willens. Ich will in den Händen des Herrn ein Werkzeug sein, das brauchbar ist zum Aufbau des Gottesreiches auf Erden. Amen.

2. Glaubensbekenntnis, Vaterunser, Ehre sei, Gegrüßet seist du, Maria
3. Weihe an den Herrn durch den heiligen Erzengel (siehe unten)
4. Kurzes Verweilen in Herzensgemeinschaft mit dem Schutzengel

Vierter Tag: Mein Tröster und Verteidiger

1.Tagesgebet


Schutzengel, den der geliebte Vater mir zur Seite gestellt hat, auf dass du mich auf all meinen Wegen trägst, damit ich nicht an die Hindernisse stoße, die der Teufel, der aufständische Engel, allen Zeugen des Evangeliums in den Weg stellt, du, der du unablässig das strahlende Angesicht des geliebten Vaters in den Himmeln schaust, strahle ein wenig von diesem göttlichen Licht in meine Seele, besonders wenn mich Zweifel und alle möglichen Schwierigkeiten bedrängen. Möge mir dann bewusster werden, dass du mir ständig liebevoll nahe bist, damit ich aus deiner Hilfe Trost und frischen Mut schöpfe. Und wenn die Versuchungen auf mich einstürmen, komme meiner Schwachheit und Hinfälligkeit zu Hilfe, sei mein Verteidiger in der Stunde der Gefahr. Amen.

2. Glaubensbekenntnis, Vaterunser, Ehre sei, Gegrüßet seist du, Maria
3. Weihe an den Herrn durch den heiligen Erzengel (siehe unten)
4. Kurzes Verweilen in Herzensgemeinschaft mit dem Schutzengel

Fünfter Tag: Aufstieg zur Vereinigung mit Gott

1.Tagesgebet


Schutzengel, mein geliebter Engel, seit du erschaffen bist, genießt du den großen Vorzug, mit Gott vollkommen vereint zu sein, und ich bin gewiss, dass auch ich dies im Glauben an Jesus Christus an deiner Seite eines Tages in Fülle erleben darf. Inzwischen aber kann ich trotz der Schwerfälligkeit des Fleisches ständig weiterkommen auf dem Weg zur vollkommenen Vereinigung mit Gott, indem ich in der inneren Burg meiner Seele bis in die verborgenste Mitte vordringe, wo man die volle Vertrautheit mit Gott genießt. Teresa von Avila, nach deren Vorstellung diese Burg ganz aus Diamant besteht, zeigt auf, was in ihrem Innersten vorgeht, wo man jene „siebente Wohnung“ betritt, das höchste in der Vereinigung mit Gott: „Aus dieser erhabensten Vereinigung entspringt eine Frucht: Du wirst alles tun, was Gott liebt, Gott wird alles tun, was du willst.“ Lehre mich, stets alles zu erkennen „was Gott liebt“ in meiner Beziehung zu dem Nächsten und in den kleinsten Umständen meines Lebens. Ich bitte dich, mein Hirt und Weggefährte, durch Christus, deinen und meinen Herrn. Amen.

2. Glaubensbekenntnis, Vaterunser, Ehre sei, Gegrüßet seist du, Maria
3. Weihe an den Herrn durch den heiligen Erzengel (siehe unten)
4. Kurzes Verweilen in Herzensgemeinschaft mit dem Schutzengel

Sechster Tag: Wegbereiter der Freude Christi

1.Tagesgebet


Christus hat am Kreuz das ganze elend der Welt auf sich genommen. Als eine königliche Gegengabe hat er uns die Freude geschenkt, seine Freude, die uns niemand nehmen kann. Eine Freude, die „vollkommen“ ist, aber nicht unbedingt aus Heiterkeit oder Vergnügen besteht. Hilf mir, mein Schutzengel, dass ich aus dieser Freude Christi lebe, die der Gewissheit entspringt, vom Vater in den Himmeln geliebt zu werden, weil wir um den Preis des kostbaren Blutes seines einzigen Sohnes erlöst sind. Eine Freude, die stärker aus dem Gebet des Herzens und den Sakramenten der Versöhnung und der Eucharistie hervorsprudelt, eine überströmende Freude, selbst in der Prüfung. Die vollkommene Freude, die wir einst im Jenseits der „Ewigkeit der Wonnen“, kennenlernen werden. Lasse mich diese Freude entdecken, von der du den dreifaltigen Gott schauend, schon lebst. Nicht nur, um mich vor Gefahr zu beschützen, hat der Schöpfer dich mir zur Seite gestellt, sondern auch, damit ich „juble und froh bin all meine Tage“. Amen.

2. Glaubensbekenntnis, Vaterunser, Ehre sei, Gegrüßet seist du, Maria
3. Weihe an den Herrn durch den heiligen Erzengel (siehe unten)
4. Kurzes Verweilen in Herzensgemeinschaft mit dem Schutzengel

Siebenter Tag: Mein Bote bei denen, die ich liebe

1.Tagesgebet


Leben heißt Liebesbande knüpfen, und nicht, ein Vermögen gewinnen oder Ruhm erwerben. Die Liebe ist von göttlicher Wesensart, sie ist der einzige unvergängliche Reichtum. Alles andere wird eines Tages unwiederbringlich vergangen sein. Vom Mutterleib an sind in meinem Leben echte Liebesbeziehungen gewachsen. Engel Gottes, mein geliebter Schutzengel, hilf mir, in diesen so kostbaren Beziehungen treu zu bleiben, denn jede Liebesbeziehung ist in mir und durch mich eine Spur von Gott. Sei ein Bote bei allen, die meinem Herzen lieb sind, zusammen mit ihren Schutzengeln versichere ihnen, dass meine Liebe zu ihnen treu und unwandelbar ist und ihnen eine Stütze sein möchte auf ihrem eigenen Weg zur Heiligkeit. Richte ihnen meinen Dank aus, denn alle Liebe ist ein Widerschein Gottes; dadurch dass ich sie liebe und je mehr ich sie liebe, wird Gottes Gegenwart in mir großer und spürbarer. Dadurch dass sie sich von mir lieben lassen und mich ihrerseits lieben, lassen sie Christus in mir und in ihnen selbst wachsen. Amen.

2. Glaubensbekenntnis, Vaterunser, Ehre sei, Gegrüßet seist du, Maria
3. Weihe an den Herrn durch den heiligen Erzengel (siehe unten)
4. Kurzes Verweilen in Herzensgemeinschaft mit dem Schutzengel

Achter Tag: Der Meister der Liebe

1.Tagesgebet


Geliebter Schutzengel, mein Weggefährte und mein Hirte, der du das Vorrecht genießt, den Herrscher über das All, die Quelle aller Liebe, unablässig von Angesicht zu Angesicht zu schauen; lehre mich die Worte, die Handlungen und das Verhalten der wahren Liebe in jeder Lage, so wie sie uns der Apostel lehrt, „einen Weg, der über jede andere Gnadengabe hinausgeht“, die dienende, geduldige und verschwiegene, die demütige, selbstlose und friedliebende Liebe, die Liebe, die „sich nicht über das Unrecht freut, die sich viel mehr an der Wahrheit mitfreut“, die nachsichtige Liebe die vertraut, „die alles hofft und alles erträgt“. Mit einem Wort, die „Liebe, die niemals aufhört“. Ich bin mir bewusst, dass ich dem Herrn ähnlich sein werde, dass Christus wirklich in mir leben wird, sobald ich wirklich gemäß dieser Liebe zu leben beginne, wie sie der heilige Paulus beschreibt. Du, der du bei Tag und bei Nacht an meiner Seite lebst gib mir unentwegt Worte und Handlungen ein, die echte Liebe beweisen. Hilf mir, die unvermeidlichen Prüfungen zu bestehen auf diesem Weg der Läuterung, der mich lehren soll, meinen Nächsten so zu lieben, wie Maria uns liebt. Amen.

2. Glaubensbekenntnis, Vaterunser, Ehre sei, Gegrüßet seist du, Maria
3. Weihe an den Herrn durch den heiligen Erzengel (siehe unten)
4. Kurzes Verweilen in Herzensgemeinschaft mit dem Schutzengel

Neunter Tag: Lehrmeister des Gebets

1.Tagesgebet


Engel Gottes, den der Herr mit meinem Schutz betraut hat, ohne Unterlass betest du an und betrachtest du das strahlend schöne Antlitz unseres Schöpfers und Erlösers. Sei mein Lehrmeister im Gebet. Ich bin mir bewusst, wie schlecht ich bete, meist spreche ich die Worte, ohne dass sie von Herzen komme. Ich „suche Den, den meine Seele liebt“, und habe ihn noch nicht gefunden. Ich lebe, aber noch nicht so, dass voll und ganz „Christus in mir lebt“. Bitte mit mir den Heiligen Geist, dass er mir die Gnade gewähre, von der die Schrift spricht: „Tu auf deinen Mund, ich werde ihn füllen!“ Möge Er mich das Herzensgebet entdecken lassen, das noch wie ein Schatz im Acker meiner Seele verborgen ist. Ich bin nach dem Bild Gottes geschaffen, so habe ich in mir die Erde und den Himmel. Hilf mir, geliebter Schutzengel, aus dieser Welt einen „Himmel auf Erden“ zu machen. Das wird mir gelingen, wenn ich mein Herz leer räume von der Welt, die sich noch darin breit macht und es füllen kann mit Gott. Darum lehre mich das Herzensgebet, du mein Hirte und meine Stütze mein Lehrmeister im Gebet. Amen.

2. Glaubensbekenntnis, Vaterunser, Ehre sei, Gegrüßet seist du, Maria
3. Weihe an den Herrn durch den heiligen Erzengel (siehe unten)
4. Kurzes Verweilen in Herzensgemeinschaft mit dem Schutzengel

Zehnter Tag, der Tag der Danksagung: Diener der Königin der Engel

1.Tagesgebet


Deine Königin, geliebter Schutzengel, ist Maria, Jesu Mutter und Mutter der auf Erden lebenden Geschöpfe; eine Mutter, die Jesus, als er am Kreuz hing, seinem Lieblingsjünger Johannes übergab, durch Johannes aber auch uns, die wir alle nach dem Bild Gottes erschaffen sind. Deine Königin ist meine Mutter. Gäbe es ein engeres Band als das zwischen einer Mutter und ihrem Kind? Hilf mir, mein geliebter Schutzengel, das Wunder, das Geheimnis des mütterlichen Bandes zwischen Maria und mir tiefer zu erfassen; es ist unmittelbar mit dem Weg zur Vergöttlichung verknüpft, auf dem Jesus mich gern weiterkommen sehen möchte. Das kann nur geschehen, wenn ich Jesus in der Sanftmut und Demut immer ähnlicher werde. Maria selbst besitzt diese Tugenden in Vollendung. Sei mein Bote bei deiner Königin, dass sie mir helfen möge, Jesus trotz aller Schwierigkeiten schneller ähnlich zu werden. Lehre mich, Maria, deine Königin und meine Mutter, so zu lieben, wie sie es verdient. Amen.

2. Glaubensbekenntnis, Vaterunser, Ehre sei, Gegrüßet seist du, Maria
3. Weihe an den Herrn durch den heiligen Erzengel (siehe unten)
4. Kurzes Verweilen in Herzensgemeinschaft mit dem Schutzengel

Weihe an den Herrn durch den heiligen Erzengel Michael

Heiliger Erzengel Michael, du Fürst des Himmels und Hüter der Kirche, ich trete vor dich hin mit meinem Schutzengel, dem Zeugen meiner Verehrung für dich; ich erwähle dich heute zu meinem Beschützer und Anwalt beim Herrn; ich verpflichte mich, dich mein Leben lang zu ehren.

Willige ein, dass zwischen meinem und deinem Herzen ein sehr festes Band der Abhängigkeit und Freundschaft entsteht. Gib mir ein, unter allen Umständen so zu leben und zu handeln, dass Jesus Christus und seine heilige Mutter in mir Trost und Freude finden, zur Ehre unseres geliebten Vaters, in der Liebe des Heiligen Geistes. Amen.

Gebet am Ende der Novene

Mein Herr und Gott, sieh mich in meinem Glauben und meiner Liebe zu dir gestärkt am Ende dieser Novene zu meinem Schutzengel, dem Weggefährten, dem du mich anvertraut hast; gewähre mir die in der Novene erbetene Gnade des Gebets und der Danksagung, der Heiligkeit des Lebens, die Gnade, Liebe zu schenken, wodurch ich zum Widerschein deiner Liebe werde. Gewähre die Gnade der Fürsprache Marias, der Mutter deines eingeborenen Sohnes, meiner und der Königin der Engel Mutter, sowie die Gnade der immer innigeren Vereinigung mit deiner göttlichen Majestät.

Engel Gottes, du mein Hirte und Beschützer, bitte beim Herrn für mich, auf dass ich immerdar bereit bin, die Gnaden zu empfangen und als Jünger Jesu Christi in der Heiligkeit vorankommen zu wollen. Ich habe während dieser Novene meine Beziehung zu dir enger geknüpft; wache darüber, dass sie sich nicht mehr lockert. Sei noch mehr mein Ratgeber, weise mir noch mehr die Richtung und ermutige mich noch mehr, wie der Herr dir an meiner Seite aufgetragen hat. Mir ist deine Gegenwart und deine Rolle in meinem Leben jetzt viel bewusster geworden und ich will deinem Einfluss, der meinen freien Willen achtet, offener und williger folgen. Außerdem möge mein Aufstieg zur Vereinigung mit Gott dich mit Freude erfüllen, mit der Freude Christi, den du zusammen mit mir in dem dreifaltigen Gott anbetest, dem Vater, dem Sohn und dem Heiligen Geist. Amen.
Latina
Morgengruß an den Schutzengel
Mein Engel, ich grüße dich in der Morgenfrühe
und danke dir für deinen Schutz während dieser Nacht.
Du hast mich geweckt zu einem neuen Tag, der ganz Gott gehören soll.
Sei wie bisher auch heute mein treuer Beschützer.
Nimm meine Hände, ich überlasse mich ganz deiner Leitung.
Warne mich, wenn ich in Gefahr bin, einen Fehltritt zu machen.
Zeige mir, was ich Gutes …More
Morgengruß an den Schutzengel
Mein Engel, ich grüße dich in der Morgenfrühe
und danke dir für deinen Schutz während dieser Nacht.
Du hast mich geweckt zu einem neuen Tag, der ganz Gott gehören soll.
Sei wie bisher auch heute mein treuer Beschützer.
Nimm meine Hände, ich überlasse mich ganz deiner Leitung.
Warne mich, wenn ich in Gefahr bin, einen Fehltritt zu machen.
Zeige mir, was ich Gutes tun kann.
Hilf mir besonders, diesen Fehler. ... zu meiden,
jene Tugend ... zu üben.
Sei mir Freund und Tröster,
wenn eine Widerwärtigkeit kommt, damit ich sie tapfer ertrage
und sie mir und andern zum Segen wird.
In Gebet und Arbeit, in Freud und Leid
sei mein Führer immer näher zu Gott. Amen.
marthe2010
Schöne Novene 🙏
loveshalom
Novene zum Schutzengel
Erster Tag: Lob und Anbetung des Herrn
1.Tagesgebet

Engel Gottes, dem ich in Obhut gegeben bin, der du den Herrn, den Schöpfer des Alls, seit deiner Erschaffung anbetest und betrachtest von Angesicht zu Angesicht, lehre mich die Anbetung und die Betrachtung. Wie du, erkenne ich mit meinem ganzen Sein die vollkommene Herrschaft des Herrn über alle Dinge und Wesen an. Wie du,…More
Novene zum Schutzengel

Erster Tag: Lob und Anbetung des Herrn

1.Tagesgebet


Engel Gottes, dem ich in Obhut gegeben bin, der du den Herrn, den Schöpfer des Alls, seit deiner Erschaffung anbetest und betrachtest von Angesicht zu Angesicht, lehre mich die Anbetung und die Betrachtung. Wie du, erkenne ich mit meinem ganzen Sein die vollkommene Herrschaft des Herrn über alle Dinge und Wesen an. Wie du, liebe ich ihn von ganzem Herzen, ihn, die Quelle aller Liebe. Hilf mir, mein ganzes Leben dem Lob des dreifaltigen Gottes zu weihen, dem Vater, dem Sohn und dem Heiligen Geist, nicht allein durch Gebet, sondern auch dadurch, dass ich die Aufgaben mustergültig erledige, die mir Tag für Tag aufgegeben sind. Selbst die geringsten und scheinbar unwichtigsten. So möge mein ganzes Leben ein Lob des Herrn sein zu seiner größeren Ehre und zu meinem Glück. Amen.

2. Glaubensbekenntnis, Vaterunser, Ehre sei, Gegrüßet seist du, Maria
3. Weihe an den Herrn durch den heiligen Erzengel (siehe unten)
4. Kurzes Verweilen in Herzensgemeinschaft mit dem Schutzengel

Zweiter Tag: „Seid heilig, denn Ich bin heilig“

1.Tagesgebet


Schutzengel, dem der Schöpfer mich anvertraut hat, du bist heilig geblieben von der einzigen Heiligkeit Gottes, als du dich weigertest, den abtrünnigen Engeln zu folgen; führe mich auf den Weg zur Heiligkeit und Treue, den Gott mir in seiner unendlichen Güte öffnet. Er hat mich nach „seinem Bild geschaffen“, er beruft mich, seinem einzigen Sohn Jesus Christus immer ähnlicher zu werden, indem ich „sanftmütig und von Herzen demütig“ werde wie er. Setze dich bei den Schutzengeln aller, die mir lieb sind, dafür ein, dass jedem und jeder von ihnen das Gleiche geschehe. Möge ich in meinem Leben immerdar in Worten und Taten die einzige Heiligkeit Gottes widerspiegeln, um seiner dringenden Forderung zu gehorchen: „Seid heilig, denn Ich bin heilig!“ Amen.

2. Glaubensbekenntnis, Vaterunser, Ehre sei, Gegrüßet seist du, Maria
3. Weihe an den Herrn durch den heiligen Erzengel (siehe unten)
4. Kurzes Verweilen in Herzensgemeinschaft mit dem Schutzengel

Dritter Tag: Meine „Stütze und mein Hirte“

1.Tagesgebet


Schutzengel, der du meine „Stütze und mein Hirte“ bist, „um mich zum Leben zu führen“, mein Weggefährte von Tag zu Tag, ich überlasse mich deiner Eingebung, damit ich jederzeit, daheim oder bei der arbeit, unterwegs oder in Gesellschaft, Gottes Heiligkeit ausstrahle durch Sanftmut und Demut, Zuvorkommenheit und Offenheit. Alle diese Tugenden sind reine Gnade und Gaben des Heiligen Geistes. So will ich an meinem bescheidenen Platz sehr bewusst beitragen zur Verbreitung der Guten Nachricht Jesu Christi in der Welt. Gib mir in jedem Augenblick die rechten Worte ein und Taten voller Liebe zu Gott und dem Nächsten als Widerschein des göttlichen Willens. Ich will in den Händen des Herrn ein Werkzeug sein, das brauchbar ist zum Aufbau des Gottesreiches auf Erden. Amen.

2. Glaubensbekenntnis, Vaterunser, Ehre sei, Gegrüßet seist du, Maria
3. Weihe an den Herrn durch den heiligen Erzengel (siehe unten)
4. Kurzes Verweilen in Herzensgemeinschaft mit dem Schutzengel

Vierter Tag: Mein Tröster und Verteidiger

1.Tagesgebet


Schutzengel, den der geliebte Vater mir zur Seite gestellt hat, auf dass du mich auf all meinen Wegen trägst, damit ich nicht an die Hindernisse stoße, die der Teufel, der aufständische Engel, allen Zeugen des Evangeliums in den Weg stellt, du, der du unablässig das strahlende Angesicht des geliebten Vaters in den Himmeln schaust, strahle ein wenig von diesem göttlichen Licht in meine Seele, besonders wenn mich Zweifel und alle möglichen Schwierigkeiten bedrängen. Möge mir dann bewusster werden, dass du mir ständig liebevoll nahe bist, damit ich aus deiner Hilfe Trost und frischen Mut schöpfe. Und wenn die Versuchungen auf mich einstürmen, komme meiner Schwachheit und Hinfälligkeit zu Hilfe, sei mein Verteidiger in der Stunde der Gefahr. Amen.

2. Glaubensbekenntnis, Vaterunser, Ehre sei, Gegrüßet seist du, Maria
3. Weihe an den Herrn durch den heiligen Erzengel (siehe unten)
4. Kurzes Verweilen in Herzensgemeinschaft mit dem Schutzengel

Fünfter Tag: Aufstieg zur Vereinigung mit Gott

1.Tagesgebet


Schutzengel, mein geliebter Engel, seit du erschaffen bist, genießt du den großen Vorzug, mit Gott vollkommen vereint zu sein, und ich bin gewiss, dass auch ich dies im Glauben an Jesus Christus an deiner Seite eines Tages in Fülle erleben darf. Inzwischen aber kann ich trotz der Schwerfälligkeit des Fleisches ständig weiterkommen auf dem Weg zur vollkommenen Vereinigung mit Gott, indem ich in der inneren Burg meiner Seele bis in die verborgenste Mitte vordringe, wo man die volle Vertrautheit mit Gott genießt. Teresa von Avila, nach deren Vorstellung diese Burg ganz aus Diamant besteht, zeigt auf, was in ihrem Innersten vorgeht, wo man jene „siebente Wohnung“ betritt, das höchste in der Vereinigung mit Gott: „Aus dieser erhabensten Vereinigung entspringt eine Frucht: Du wirst alles tun, was Gott liebt, Gott wird alles tun, was du willst.“ Lehre mich, stets alles zu erkennen „was Gott liebt“ in meiner Beziehung zu dem Nächsten und in den kleinsten Umständen meines Lebens. Ich bitte dich, mein Hirt und Weggefährte, durch Christus, deinen und meinen Herrn. Amen.

2. Glaubensbekenntnis, Vaterunser, Ehre sei, Gegrüßet seist du, Maria
3. Weihe an den Herrn durch den heiligen Erzengel (siehe unten)
4. Kurzes Verweilen in Herzensgemeinschaft mit dem Schutzengel

Sechster Tag: Wegbereiter der Freude Christi

1.Tagesgebet


Christus hat am Kreuz das ganze elend der Welt auf sich genommen. Als eine königliche Gegengabe hat er uns die Freude geschenkt, seine Freude, die uns niemand nehmen kann. Eine Freude, die „vollkommen“ ist, aber nicht unbedingt aus Heiterkeit oder Vergnügen besteht. Hilf mir, mein Schutzengel, dass ich aus dieser Freude Christi lebe, die der Gewissheit entspringt, vom Vater in den Himmeln geliebt zu werden, weil wir um den Preis des kostbaren Blutes seines einzigen Sohnes erlöst sind. Eine Freude, die stärker aus dem Gebet des Herzens und den Sakramenten der Versöhnung und der Eucharistie hervorsprudelt, eine überströmende Freude, selbst in der Prüfung. Die vollkommene Freude, die wir einst im Jenseits der „Ewigkeit der Wonnen“, kennenlernen werden. Lasse mich diese Freude entdecken, von der du den dreifaltigen Gott schauend, schon lebst. Nicht nur, um mich vor Gefahr zu beschützen, hat der Schöpfer dich mir zur Seite gestellt, sondern auch, damit ich „juble und froh bin all meine Tage“. Amen.

2. Glaubensbekenntnis, Vaterunser, Ehre sei, Gegrüßet seist du, Maria
3. Weihe an den Herrn durch den heiligen Erzengel (siehe unten)
4. Kurzes Verweilen in Herzensgemeinschaft mit dem Schutzengel

Siebenter Tag: Mein Bote bei denen, die ich liebe

1.Tagesgebet


Leben heißt Liebesbande knüpfen, und nicht, ein Vermögen gewinnen oder Ruhm erwerben. Die Liebe ist von göttlicher Wesensart, sie ist der einzige unvergängliche Reichtum. Alles andere wird eines Tages unwiederbringlich vergangen sein. Vom Mutterleib an sind in meinem Leben echte Liebesbeziehungen gewachsen. Engel Gottes, mein geliebter Schutzengel, hilf mir, in diesen so kostbaren Beziehungen treu zu bleiben, denn jede Liebesbeziehung ist in mir und durch mich eine Spur von Gott. Sei ein Bote bei allen, die meinem Herzen lieb sind, zusammen mit ihren Schutzengeln versichere ihnen, dass meine Liebe zu ihnen treu und unwandelbar ist und ihnen eine Stütze sein möchte auf ihrem eigenen Weg zur Heiligkeit. Richte ihnen meinen Dank aus, denn alle Liebe ist ein Widerschein Gottes; dadurch dass ich sie liebe und je mehr ich sie liebe, wird Gottes Gegenwart in mir großer und spürbarer. Dadurch dass sie sich von mir lieben lassen und mich ihrerseits lieben, lassen sie Christus in mir und in ihnen selbst wachsen. Amen.

2. Glaubensbekenntnis, Vaterunser, Ehre sei, Gegrüßet seist du, Maria
3. Weihe an den Herrn durch den heiligen Erzengel (siehe unten)
4. Kurzes Verweilen in Herzensgemeinschaft mit dem Schutzengel

Achter Tag: Der Meister der Liebe

1.Tagesgebet


Geliebter Schutzengel, mein Weggefährte und mein Hirte, der du das Vorrecht genießt, den Herrscher über das All, die Quelle aller Liebe, unablässig von Angesicht zu Angesicht zu schauen; lehre mich die Worte, die Handlungen und das Verhalten der wahren Liebe in jeder Lage, so wie sie uns der Apostel lehrt, „einen Weg, der über jede andere Gnadengabe hinausgeht“, die dienende, geduldige und verschwiegene, die demütige, selbstlose und friedliebende Liebe, die Liebe, die „sich nicht über das Unrecht freut, die sich viel mehr an der Wahrheit mitfreut“, die nachsichtige Liebe die vertraut, „die alles hofft und alles erträgt“. Mit einem Wort, die „Liebe, die niemals aufhört“. Ich bin mir bewusst, dass ich dem Herrn ähnlich sein werde, dass Christus wirklich in mir leben wird, sobald ich wirklich gemäß dieser Liebe zu leben beginne, wie sie der heilige Paulus beschreibt. Du, der du bei Tag und bei Nacht an meiner Seite lebst gib mir unentwegt Worte und Handlungen ein, die echte Liebe beweisen. Hilf mir, die unvermeidlichen Prüfungen zu bestehen auf diesem Weg der Läuterung, der mich lehren soll, meinen Nächsten so zu lieben, wie Maria uns liebt. Amen.

2. Glaubensbekenntnis, Vaterunser, Ehre sei, Gegrüßet seist du, Maria
3. Weihe an den Herrn durch den heiligen Erzengel (siehe unten)
4. Kurzes Verweilen in Herzensgemeinschaft mit dem Schutzengel

Neunter Tag: Lehrmeister des Gebets

1.Tagesgebet


Engel Gottes, den der Herr mit meinem Schutz betraut hat, ohne Unterlass betest du an und betrachtest du das strahlend schöne Antlitz unseres Schöpfers und Erlösers. Sei mein Lehrmeister im Gebet. Ich bin mir bewusst, wie schlecht ich bete, meist spreche ich die Worte, ohne dass sie von Herzen komme. Ich „suche Den, den meine Seele liebt“, und habe ihn noch nicht gefunden. Ich lebe, aber noch nicht so, dass voll und ganz „Christus in mir lebt“. Bitte mit mir den Heiligen Geist, dass er mir die Gnade gewähre, von der die Schrift spricht: „Tu auf deinen Mund, ich werde ihn füllen!“ Möge Er mich das Herzensgebet entdecken lassen, das noch wie ein Schatz im Acker meiner Seele verborgen ist. Ich bin nach dem Bild Gottes geschaffen, so habe ich in mir die Erde und den Himmel. Hilf mir, geliebter Schutzengel, aus dieser Welt einen „Himmel auf Erden“ zu machen. Das wird mir gelingen, wenn ich mein Herz leer räume von der Welt, die sich noch darin breit macht und es füllen kann mit Gott. Darum lehre mich das Herzensgebet, du mein Hirte und meine Stütze mein Lehrmeister im Gebet. Amen.

2. Glaubensbekenntnis, Vaterunser, Ehre sei, Gegrüßet seist du, Maria
3. Weihe an den Herrn durch den heiligen Erzengel (siehe unten)
4. Kurzes Verweilen in Herzensgemeinschaft mit dem Schutzengel

Zehnter Tag, der Tag der Danksagung: Diener der Königin der Engel

1.Tagesgebet


Deine Königin, geliebter Schutzengel, ist Maria, Jesu Mutter und Mutter der auf Erden lebenden Geschöpfe; eine Mutter, die Jesus, als er am Kreuz hing, seinem Lieblingsjünger Johannes übergab, durch Johannes aber auch uns, die wir alle nach dem Bild Gottes erschaffen sind. Deine Königin ist meine Mutter. Gäbe es ein engeres Band als das zwischen einer Mutter und ihrem Kind? Hilf mir, mein geliebter Schutzengel, das Wunder, das Geheimnis des mütterlichen Bandes zwischen Maria und mir tiefer zu erfassen; es ist unmittelbar mit dem Weg zur Vergöttlichung verknüpft, auf dem Jesus mich gern weiterkommen sehen möchte. Das kann nur geschehen, wenn ich Jesus in der Sanftmut und Demut immer ähnlicher werde. Maria selbst besitzt diese Tugenden in Vollendung. Sei mein Bote bei deiner Königin, dass sie mir helfen möge, Jesus trotz aller Schwierigkeiten schneller ähnlich zu werden. Lehre mich, Maria, deine Königin und meine Mutter, so zu lieben, wie sie es verdient. Amen.

2. Glaubensbekenntnis, Vaterunser, Ehre sei, Gegrüßet seist du, Maria
3. Weihe an den Herrn durch den heiligen Erzengel (siehe unten)
4. Kurzes Verweilen in Herzensgemeinschaft mit dem Schutzengel

Weihe an den Herrn durch den heiligen Erzengel Michael

Heiliger Erzengel Michael, du Fürst des Himmels und Hüter der Kirche, ich trete vor dich hin mit meinem Schutzengel, dem Zeugen meiner Verehrung für dich; ich erwähle dich heute zu meinem Beschützer und Anwalt beim Herrn; ich verpflichte mich, dich mein Leben lang zu ehren.

Willige ein, dass zwischen meinem und deinem Herzen ein sehr festes Band der Abhängigkeit und Freundschaft entsteht. Gib mir ein, unter allen Umständen so zu leben und zu handeln, dass Jesus Christus und seine heilige Mutter in mir Trost und Freude finden, zur Ehre unseres geliebten Vaters, in der Liebe des Heiligen Geistes. Amen.

Gebet am Ende der Novene

Mein Herr und Gott, sieh mich in meinem Glauben und meiner Liebe zu dir gestärkt am Ende dieser Novene zu meinem Schutzengel, dem Weggefährten, dem du mich anvertraut hast; gewähre mir die in der Novene erbetene Gnade des Gebets und der Danksagung, der Heiligkeit des Lebens, die Gnade, Liebe zu schenken, wodurch ich zum Widerschein deiner Liebe werde. Gewähre die Gnade der Fürsprache Marias, der Mutter deines eingeborenen Sohnes, meiner und der Königin der Engel Mutter, sowie die Gnade der immer innigeren Vereinigung mit deiner göttlichen Majestät.

Engel Gottes, du mein Hirte und Beschützer, bitte beim Herrn für mich, auf dass ich immerdar bereit bin, die Gnaden zu empfangen und als Jünger Jesu Christi in der Heiligkeit vorankommen zu wollen. Ich habe während dieser Novene meine Beziehung zu dir enger geknüpft; wache darüber, dass sie sich nicht mehr lockert. Sei noch mehr mein Ratgeber, weise mir noch mehr die Richtung und ermutige mich noch mehr, wie der Herr dir an meiner Seite aufgetragen hat. Mir ist deine Gegenwart und deine Rolle in meinem Leben jetzt viel bewusster geworden und ich will deinem Einfluss, der meinen freien Willen achtet, offener und williger folgen. Außerdem möge mein Aufstieg zur Vereinigung mit Gott dich mit Freude erfüllen, mit der Freude Christi, den du zusammen mit mir in dem dreifaltigen Gott anbetest, dem Vater, dem Sohn und dem Heiligen Geist. Amen.
loveshalom
Fest der Heiligen Schutzengel
Der Glaube an Engel, d. h. mächtige Geistwesen, die in der Welt Gottes und der Menschen eine Rolle spielen, wird schon in der Heiligen Schrift ausgesprochen, wenn auch nicht eigentlich geklärt. Im Alten Testament ist der „Engel Gottes“ (Engel Jahwes) der hilfreiche Bote Gottes (Gen 16, 7; 21, 17; Ex 14, 19; 2 Kön 19, 35). In späteren Schriften (z. B. Daniel) finden …More
Fest der Heiligen Schutzengel

Der Glaube an Engel, d. h. mächtige Geistwesen, die in der Welt Gottes und der Menschen eine Rolle spielen, wird schon in der Heiligen Schrift ausgesprochen, wenn auch nicht eigentlich geklärt. Im Alten Testament ist der „Engel Gottes“ (Engel Jahwes) der hilfreiche Bote Gottes (Gen 16, 7; 21, 17; Ex 14, 19; 2 Kön 19, 35). In späteren Schriften (z. B. Daniel) finden wir Namen von Engeln, denen bestimmte Aufgaben zugewiesen sind. Im Neuen Testament spielen die Engel eine Rolle im Leben Jesu und der Urkirche. Es gibt dämonische, satanische Mächte, und es gibt auch die guten Engel, die den Menschen helfen, sie führen und beschützen. Der Glaube an die Schutzengel stützt sich vor allem auf Mt 18, 10. - Die liturgische Verehrung der Schutzengel hat sich vor allem im 15. und 16. Jahrhundert verbreitet, zunächst in Verbindung mit dem Fest des Erzengels Michael (29. September); 1670 hat Papst Klemens X. das Schutzengelfest für die ganze Kirche vorgeschrieben und auf den 2. Oktober festgelegt.
Aus: www.erzabtei-beuron.de/schott/

Buch Exodus 23,20-23.
Ich werde einen Engel schicken, der dir vorausgeht. Er soll dich auf dem Weg schützen und dich an den Ort bringen, den ich bestimmt habe.
Achte auf ihn, und hör auf seine Stimme! Widersetz dich ihm nicht! Er würde es nicht ertragen, wenn ihr euch auflehnt; denn in ihm ist mein Name gegenwärtig.
Wenn du auf seine Stimme hörst und alles tust, was ich sage, dann werde ich der Feind deiner Feinde sein und alle in die Enge treiben, die dich bedrängen.
Wenn mein Engel dir vorausgeht und dich in das Land der Amoriter, Hetiter, Perisiter, Kanaaniter, Hiwiter und Jebusiter führt und wenn ich sie verschwinden lasse,

Psalm 91(90),1-2.3-4.5-6.10-11.
Wer im Schutz des Höchsten wohnt und ruht im Schatten des Allmächtigen,
der sagt zum Herrn: «Du bist für mich Zuflucht und Burg, mein Gott, dem ich vertraue.»
Er rettet dich aus der Schlinge des Jägers und aus allem Verderben.
Er beschirmt dich mit seinen Flügeln, unter seinen Schwingen findest du Zuflucht, Schild und Schutz ist dir seine Treue.
Du brauchst dich vor dem Schrecken der Nacht nicht zu fürchten, noch vor dem Pfeil, der am Tag dahinfliegt,
nicht vor der Pest, die im Finstern schleicht, vor der Seuche, die wütet am Mittag.
Dir begegnet kein Unheil, kein Unglück naht deinem Zelt.
Denn er befiehlt seinen Engeln, dich zu behüten auf all deinen Wegen.

Evangelium nach Matthäus 18,1-5.10.
In jener Stunde kamen die Jünger zu Jesus und fragten: Wer ist im Himmelreich der Größte?
Da rief er ein Kind herbei, stellte es in ihre Mitte
und sagte: Amen, das sage ich euch: Wenn ihr nicht umkehrt und wie die Kinder werdet, könnt ihr nicht in das Himmelreich kommen.
Wer so klein sein kann wie dieses Kind, der ist im Himmelreich der Größte.
Und wer ein solches Kind um meinetwillen aufnimmt, der nimmt mich auf.
Hütet euch davor, einen von diesen Kleinen zu verachten! Denn ich sage euch: Ihre Engel im Himmel sehen stets das Angesicht meines himmlischen Vaters.
Auszug aus der liturgischen Übersetzung der Bibel

Kommentar zum heutigen Evangelium :

Hl. Jean-Baptiste Marie Vianney (1786 - 1859), Priester, Pfarrer von Ars
Predigt zum Fest der Heiligen Schutzengel
Ich werde dir einen Engel schicken
Obwohl der gute Gott sich selbst genügt, nimmt er dennoch die Dienste seiner Engel in Anspruch, um die Welt zu regieren... Wenn wir sehen, wie sehr Gott um unser Leben besorgt ist, dürfen wir daraus den Schluss ziehen, dass unsere Seele etwas sehr Wichtiges und Wertvolles ist, zu deren Rettung und Heiligung er sich all dessen bedient, was in seinem Hofstaat den höchsten Rang innehat. Er hat uns, um uns zu retten, seinen Sohn geschenkt; der Sohn wiederum... schenkt einem jeden von uns einen, ja mehrere Engel, die es sich zur gemeinsamen Aufgabe machen, für uns vom Sohn alle Gnaden und Hilfen zu erbitten, die für unser Heil notwendig sind... Ach, wenn doch der Mensch nur ein wenig erkennen würde, was er ist und zu welchem Zweck und Ziel er geschaffen ist! In der heiligen Schrift können wir lesen, was der Herr zu seinem Volk sagt: Ich werde dir einen Engel schicken, der dir vorausgeht. Er soll dich auf dem Weg schützen (Ex 23,20)...

Wir müssen unsere Schutzengel häufig anrufen, große Achtung vor ihnen haben und vor allem zusehen, dass wir sie nachahmen in allem, was wir tun. Das Erste, worin wir sie nachahmen sollen, ist das Bewusstsein der Gegenwart Gottes... Denn wenn wir recht durchdrungen sind von der Gegenwart Gottes wie könnten wir da Böses tun? Wenn doch Gott an unseren Tugenden und allen unseren guten Werken noch mehr Gefallen fände!... Gott sagt zu Abraham: Geh deinen Weg vor mir, und sei rechtschaffen (Gen 17,1). Wie kann es nur geschehen, dass wir so leicht auf den guten Gott vergessen, wo wir ihn doch immer vor uns haben? Warum werden wir nicht erfasst von Achtung und Dankbarkeit gegenüber unseren Engeln, die Tag und Nacht an unserer Seite sind?... Mag sein, dass ihr sagt: Ich bin zu armselig, als dass ich dies verdiente. Gott verliert euch keine Sekunde aus den Augen, und obendrein schenkt er euch, meine Brüder, einen Engel, der euch unaufhörlich führt. Welch ein Glück: Es ist zu groß und den Menschen zu wenig bekannt.

aus: evangeliumtagfuertag.org/main.php
Latina
für Kinder:
Bevor ich mich zur Ruh begeb
Bevor ich mich zur Ruh begeb,
zu Dir o Gott mein Herz ich heb
und sage Dank für jede Gabe
die ich von dir empfangen habe.
Und hab ich heut beleidigt Dich,
verzeih mir Gott, ich bitte Dich.
Dann schließ ich froh die Augen zu,
es wacht ein Engel, wenn ich ruh.
Maria liebste Mutter mein,
lass mich Dir empfohlen sein.
Dein Kreuz, oh Jesu, schütze mich
vor allem …More
für Kinder:
Bevor ich mich zur Ruh begeb
Bevor ich mich zur Ruh begeb,
zu Dir o Gott mein Herz ich heb
und sage Dank für jede Gabe
die ich von dir empfangen habe.

Und hab ich heut beleidigt Dich,
verzeih mir Gott, ich bitte Dich.
Dann schließ ich froh die Augen zu,
es wacht ein Engel, wenn ich ruh.

Maria liebste Mutter mein,
lass mich Dir empfohlen sein.
Dein Kreuz, oh Jesu, schütze mich
vor allem Bösen gnädiglich.
In Deine Wunden schließ mich ein,
dann schlaf ich sicher, keusch und rein.
© Unbekannter Verfasser
loveshalom
KATECHISMUS DER KATHOLISCHEN KIRCHE
1 - Die Engel
Die Existenz der Engel - eine Glaubenswahrheit

328 Dass es geistige, körperlose Wesen gibt, die von der Heiligen Schrift für gewöhnlich "Engel" genannt werden, ist eine Glaubenswahrheit. Das bezeugt die Schrift ebenso klar wie die Einmütigkeit der Überlieferung.
Wer sind sie?
329 Der hl. Augustinus sagt: ""Engel" bezeichnet das Amt, nicht die Natur …More
KATECHISMUS DER KATHOLISCHEN KIRCHE
1 - Die Engel

Die Existenz der Engel - eine Glaubenswahrheit


328 Dass es geistige, körperlose Wesen gibt, die von der Heiligen Schrift für gewöhnlich "Engel" genannt werden, ist eine Glaubenswahrheit. Das bezeugt die Schrift ebenso klar wie die Einmütigkeit der Überlieferung.

Wer sind sie?

329 Der hl. Augustinus sagt: ""Engel" bezeichnet das Amt, nicht die Natur. Fragst du nach seiner Natur, so ist er ein Geist; fragst du nach dem Amt, so ist er ein Engel: seinem Wesen nach ist er ein Geist, seinem Handeln nach ein Engel" (Psal. 103, 1, 15). Ihrem ganzen Sein nach sind die Engel Diener und Boten Gottes. Weil sie "beständig das Antlitz meines Vaters sehen, der im Himmel ist" (Mt 18, 10), sind sie "Vollstrecker seiner Befehle, seinen Worten gehorsam" (Ps 103, 20).

330 Als rein geistige Geschöpfe haben sie Verstand und Willen; sie sind personale und unsterbliche Wesen. Sie überragen alle sichtbaren Geschöpfe an Vollkommenheit. Der Glanz ihrer Herrlichkeit zeugt davon.


Christus "mit all seinen Engeln"

331 Christus ist das Zentrum der Engelwelt. Es sind seine Engel: "Wenn der Menschensohn in seiner Herrlichkeit kommt und alle Engel mit ihm..." (Mt 25,31). Sie sind sein, weil sie durch ihn und auf ihn hin erschaffen sind: "Denn in ihm wurde alles erschaffen im Himmel und auf Erden, das Sichtbare und das Unsichtbare, Throne und Herrschaften, Mächte und Gewalten; alles ist durch ihn und auf ihn hin geschaffen" (Kol 1,16). Sie sind erst recht deshalb sein, weil er sie zu Boten seines Heilsplans gemacht hat: "Sind sie nicht alle nur dienende Geister, ausgesandt, um denen zu helfen, die das Heil erben sollen?" (Hebr 1,14).

332 Von der Menschwerdung bis zur Himmelfahrt ist das Leben des fleischgewordenen Wortes von der Anbetung und dem Dienst der Engel umgeben. Als Gott "den Erstgeborenen in die Welt einführt, sagt er: "Alle Engel Gottes sollen sich vor ihm niederwerfen"" (Hebr 1,6) - klingt im Lobpreis der Kirche weiter. Sie beschützen Jesus im Kindesalter, dienen ihm in der Wüste, stärken ihn in der Todesangst, und sie hätten ihn auch - wie einst Israel - aus der Hand der Feinde retten können. Die Engel sind es auch, die "evangelisieren" (Lk 2,10), indem sie die frohe Botschaft der Menschwerdung und der Auferstehung Christi verkünden. Bei der Wiederkunft Christi, die sie ankündigen, werden sie ihn begleiten und ihm bei seinem Gericht dienen.


Die Engel im Leben der Kirche

334 Bis zur Wiederkunft Christi kommt die geheimnisvolle, mächtige Hilfe der Engel dem ganzen Leben der Kirche zugute.

335 In ihrer Liturgie vereint sich die Kirche mit den Engeln, um den dreimal heiligen Gott anzubeten; sie bittet um deren Beistand und feiert insbesondere das Gedächtnis gewisser Engel (der heiligen Michael, Gabriel und Raphael und der heiligen Schutzengel).

336 Von der Kindheit an bis zum Tod umgeben die Engel mit ihrer Hut und Fürbitte das Leben des Menschen. "Einem jeden der Gläubigen steht ein Engel als Beschützer und Hirte zur Seite, um ihn zum Leben zu führen" (Basilius, Eun. 3,1). Schon auf dieser Erde hat das christliche Leben im Glauben an der glückseligen Gemeinschaft der in Gott vereinten Engel und Menschen teil.


Himmel und Erde

59. Was hat Gott erschaffen?

Die Heilige Schrift sagt: »Im Anfang schuf Gott Himmel und Erde« (Gen l, l). Die Kirche verkündet in ihrem Glaubensbekenntnis, dass Gott der Schöpfer der sichtbaren und der unsichtbaren Welt ist: aller geistigen und körperlichen Wesen, das heißt der Engel und der sichtbaren Welt und insbesondere des Menschen.

60. Wer sind die Engel?

Die Engel sind rein geistige, körperlose, unsichtbare und unsterbliche Geschöpfe, sie sind mit Verstand und Willen begabte personale Wesen. Sie schauen Gott unablässig von Angesicht zu Angesicht, verherrlichen ihn, dienen ihm und sind seine Boten bei der Erfüllung der Heilssendung für alle Menschen.

61. Wie sind die Engel im Leben der Kirche gegenwärtig?

Die Kirche vereint sich mit den Engeln, um Gott anzubeten, sie bittet um ihren Beistand und feiert liturgisch das Gedächtnis einiger Engel.
loveshalom
Zu meinem Engel - (Heilige Theresia vom Kinde Jesu)
Erhabener Hüter meiner Seele, du, der leuchtet in dem schönen Himmel wie eine zarte und reine Flamme, nahe am Thron des Ewigen, du kommst für mich auf diese Erde und erleuchtest mich mit deinem Schein. Schöner Engel, du bist mein Bruder geworden, mein Freund, mein Tröster.
Wissend meine große Schwäche, führst du mich an der Hand. Und ich sehe …
More
Zu meinem Engel - (Heilige Theresia vom Kinde Jesu)

Erhabener Hüter meiner Seele, du, der leuchtet in dem schönen Himmel wie eine zarte und reine Flamme, nahe am Thron des Ewigen, du kommst für mich auf diese Erde und erleuchtest mich mit deinem Schein. Schöner Engel, du bist mein Bruder geworden, mein Freund, mein Tröster.

Wissend meine große Schwäche, führst du mich an der Hand. Und ich sehe dich, voll Zärtlichkeit räumen den Stein vom Wege. Immer lädt mich deine liebe Stimme ein, nur die Himmel zu schauen; je mehr du mich niedrig und klein siehst, um so strahlender ist dein Angesicht.

O du, der durcheilt den Raum, schneller als die Blitze, fliege recht oft an meiner Stelle hin zu denen, die mir teuer sind! Mit deinem Flügel trockne ihre Tränen! Singe, wie gut Jesus ist! Singe, wie Leiden hat Freuden! Und ganz heimlich flüstere meinen Namen.

Ich will, in meinem kurzen Leben, retten meine Brüder, die Sünder. O schöner Bote des Vaterlandes, gib mir deine heiligen Gluten! Ich habe nichts als meine Opfergaben und meine schmucklose Armut. Vereint mit deinen reinen Wonnen bringe sie dem Dreieinigen Gott!
3 more comments from loveshalom
loveshalom
Kennst du deinen Engel?
Im Kolosserbrief schreibt der Hl. Paulus: "... in ihm (Christus) wurde alles erschaffen, im Himmel und auf Erden, das sichtbare und das Unsichtbare, Throne und Herrschaften, Mächte und Gewalten - alles ist durch ihn und auf ihn hin geschaffen." (Kol 1,16)
Das, was "im Himmel" erschaffen wurde, sind die Engel. Sie sind "das Unsichtbare", während mit dem "Sichtbaren" die …More
Kennst du deinen Engel?

Im Kolosserbrief schreibt der Hl. Paulus: "... in ihm (Christus) wurde alles erschaffen, im Himmel und auf Erden, das sichtbare und das Unsichtbare, Throne und Herrschaften, Mächte und Gewalten - alles ist durch ihn und auf ihn hin geschaffen." (Kol 1,16)

Das, was "im Himmel" erschaffen wurde, sind die Engel. Sie sind "das Unsichtbare", während mit dem "Sichtbaren" die materielle Welt gemeint ist. Der Hl. Paulus zählt an dieser Stelle (entsprechend der alttestamentlichen Engellehre) gleich vier besonders wichtige "Engelchöre" auf, die unter anderen den Himmel bevölkern: die Throne, Herrschaften, Mächte und Gewalten. Sie bilden gemeinsam mit anderen Engelscharen (z.B. Cherubim und Seraphim) gleichsam den "himmlischen Hofstaat" und sind der Abglanz der Herrlichkeit des Schöpfers.

Die Engel haben für uns zunächst deshalb eine große Bedeutung, weil sie (wie wir selber) Geschöpfe Gottes sind. Wenn wir Gott kennen lernen, ihn ehren und lieben wollen, dann dürfen wir einen so wichtigen Teil seiner Schöpfung nicht einfach nach Belieben vernachlässigen. Die Engel sind Teil der Wahrheit über Gott und die Schöpfung, zu der wir selber gehören! Wir sind dazu berufen, zusammen mit ihnen Gott zu lieben und zu loben. Außerdem bestätigt die gesamte Bibel immer wieder, dass die Engel Gottes Diener sind im Hinblick auf die Heilsgeschichte von uns Menschen. Im Hebräerbrief heißt es z.B., dass Gott dienende Geister ausgesandt hat, um denen zu helfen, die das Heil erben sollen (Hebr 1,14). Der Psalm 91 versichert denen, die "im Schutz des Höchsten wohnen":

... Er befiehlt seinen Engeln, dich zu behüten auf all deinen Wegen. Sie tragen dich auf ihren Händen, damit dein Fuß nicht an einen Stein stößt. Du schreitest über Löwen und Nattern, trittst auf Löwen und Drachen (Ps 91,11-13).

Obwohl die Hauptaufgabe der Engel im Lobpreis und in der Anbetung Gottes besteht (vgl. Mt 18,10), sind sie zugleich auch Boten Gottes und Beschützer der Menschen (vgl. z.B.: Apg 5,18-20; 8,26-29; 12,5-10).

Der Katechismus der römisch katholischen Kirche sagt zum Thema Engel:

Von Kindheit an (vgl. Mt 1810) bis zum Tod (vgl. Lk 16,22) umgeben die Engel mit ihrer Hut (vgl. Ps 34,8; 91,10-13) und Fürbitte das Leben der Menschen (vgl. Ijob 33,23-24). "Einem jeden der Gläubigen steht ein Engel als Beschützer und Hirte zur Seite, um ihn zum Leben zu führen" (Basilius, Eun. 3,1). Schon auf dieser Erde hat das christliche Leben im Glauben an der glückseligen Gemeinschaft der in Gott vereinten Engel und Menschen teil (KKK 336).

Besonders die in diesem Zitat aus dem Katechismus angegebenen Bibelstellen, aber auch die Erfahrung vieler Heiliger führte dazu, dass sich in der Kirche seit dem 9. Jahrhundert die Schutzengelverehrung verbreitete und später ein besonderes Schutzengelfest eingeführt wurde. Es wird jedes Jahr am 2. Oktober liturgisch begangen.

Im Tagesgebet heißt es:

Gott, in deiner Vorsehung sorgst du für alles, was du geschaffen hast. Sende uns deine heiligen Engel zu Hilfe, dass sie uns behüten auf allen unseren Wegen, und gib uns in der Gemeinschaft mit ihnen deine ewige Freude.

Die offizielle Lehre der Kirche ist zurückhaltend, was Zahl, Namen und andere Eigenschaften der Schutzengel angeht. Umso üppiger sind die Informationen aus außerbiblischen Quellen und Privatoffenbarungen. Das Beste ist, wenn jeder selbst seine persönlichen Erfahrungen mit dem eigenen Schutzengel macht. Ich kann nur das eine versichern: Sie lassen dich nie im Stich! Hier sei noch das schönste Schutzengelerlebnis angeführt, das ich ( P. Winfried Wermter FSS) einmal von einem befreundeten Priester hörte:

Der Erzieher eines Jungeninternates ging mit seiner Gruppe auf Zeltlager. Er bat Frau Maria, eine Hilfskraft aus der Internatsküche, dass sie die Lagerküche übernehmen möge. Die gute Marie hatte noch nie selbständig gekocht, und in einem Zeltlager war es schwieriger, den Appetit der Jungen abzuschätzen. Trotzdem klappte es hervorragend mit der Verpflegung. Dem Lagerleiter fiel besonders auf, dass im Unterschied zu früheren Jahren dieses Mal nie zu viel und nie zu wenig Essen vorbereitet war. Auf die Frage an die etwas verlegene Köchin hörte er folgendes "Geständnis". Frau Maria erzählte, wie sie sich vor der Aufgabe fürchtete, aber ihr gutes Herz traute sich auch nicht abzusagen. In ihrer Not wandte sie sich an die Schutzengel der Jungen, die sie jeden Morgen einzeln anrief. Nach diesem Gebet wusste sie einfach, wieviel Produkte sie jeweils nehmen musste, um alle satt zu machen und nichts verderben zu lassen...

Dein Schutzengel freut sich, wenn er dir helfen kann. Er wartet auf eine Einladung dazu, um noch mehr tun zu können, als jetzt schon im Verborgenen geschieht. Der Schutzengel will sich aber nicht aufdrängen. Unser vertrauensvolles Gebet gibt ihm sozusagen grünes Licht, um helfend einspringen zu können. Je konkreter wir bitten, um so besser!
loveshalom
Da die Engel individuelle Personen sind, darf man annehmen, dass sie auch alle einen Namen haben. In persönlichen Begegnungen (Einsprechungen oder Privatoffenbarungen) mit Engeln haben viele Menschen auch so manche Namen von Engeln erfahren. Die Heilige Schrift spricht nur von drei Engeln mit einem persönlichen Namen. Es scheint, dass diese Namen auch ein Licht auf die gesamte Engelwelt werfen: …More
Da die Engel individuelle Personen sind, darf man annehmen, dass sie auch alle einen Namen haben. In persönlichen Begegnungen (Einsprechungen oder Privatoffenbarungen) mit Engeln haben viele Menschen auch so manche Namen von Engeln erfahren. Die Heilige Schrift spricht nur von drei Engeln mit einem persönlichen Namen. Es scheint, dass diese Namen auch ein Licht auf die gesamte Engelwelt werfen:

Der Erzengel Michael
Der Name bedeutet übersetzt: "Wer ist wie Gott?!" Diese Frage ist zugleich ein Ausruf, ein Schlachtruf im Kampf mit Luzifer und dessen Anhängern. Das ist die erste Aufgabe der Engel - eine Folge und Frucht der Anbetung Gottes: Die Bekämpfung der Götzen, also all jener, die sich an die Stelle Gottes setzen oder andere von Gott abbringen wollen.
(Dan 10,13-20; Offb 12,7ff)

Da erhob sich ein Kampf im Himmel: Michael und seine Engel kämpften mit dem Drachen, und auch der Drache und seine Engel kämpften. Doch sie richteten nichts aus, und es blieb kein Platz mehr für sie im Himmel. Gestürzt wurde der große Drache, die alte Schlange, die den Namen Teufel und Satan trägt, der den ganzen Erdkreis verführt; er wurde hinabgestürzt auf die Erde, und seine Engel wurden mit ihm gestürzt.
Und ich hörte eine laute Stimme im Himmel rufen: "Jetzt ist gekommen das Heil und die Kraft und das Königtum unseres Gottes und die Macht seines Gesalbten; denn gestürzt ist der Ankläger unserer Brüder, der sie verklagte vor unserem Gott Tag und Nacht. Sie besiegten ihn kraft des Blutes des Lammes und kraft des Wortes ihres Zeugnisses, und sie hingen nicht an ihrem Leben - bis in den Tod. Darum jubelt, ihr Himmel und alle, die darin wohnen! Wehe aber der Erde und dem Meer; denn hinabgestiegen ist zu euch der Teufel voll grimmigen Zornes; er weiß, dass er eine kurze Frist hat."

Der Erzengel Gabriel ist der Engel der Verkündigung, der Auferstehung und der Gnade. Im Alten Testament richtete Gabriel den zu Boden gestürzten Daniel auf, erklärte ihm seine Geschichte und prophezeite ihm die Ankunft des Messias (Daniel 8, 16 und 9, 20 ff). Gabriel erschien Maria mit der frohen Botschaft von der bevorstehenden Geburt Jesu (Lukasevangelium 1, 26). Auch die Erscheinung eines Engels bei Zacharias im Tempel, der ihm die Geburt seines Sohnes Johannes des Täufers verkündete (Lukasevangelium 1, 11), die Engelsbotschaft an Joseph im Traum (Matthäusevangelium 1, 20) und bei den Hirten in Bethlehem in der Heiligen Nacht (Lukasevangelium 2, 9) wird in der Überlieferung Gabriel zugeschrieben.
Gabriel bedeutet "Kraft Gottes".

Der Erzengel Raphael ist er der Reisebegleiter des jungen Tobias. Tobias hat die Aufgabe, um die finanzielle Not in der Familie zu lindern, Geld zu holen. Der Begleiter wendet dabei noch andere Not: So heilt er die Beziehungslosigkeit der künftigen Frau des Tobias und übergibt diese geheilt dem Bräutigam. Er bereitet auch Medizin und gibt dazu genaue Anweisung, um den kranken Vater zu heilen. Dies wirkt alles der Begleiter auf dem Weg, ja durch den Weg, die Hinreise und die Heimreise. Nach der Reise lässt er sich ja nicht mehr sehen. (Tob 12,15-20 ff)
Der Erzengel Raphael ist das Vorbild für gelungene und heilende, Rettung bringende Pilgerschaft.

Die Übersetzung von Raphael ist "Gott heilt". Auf der Suche nach Gesundheit, Heilung, erinnert Raphael daran, dass wir nicht bei anderen "Göttern" (also Götzen), nicht bei dunklen Mächten oder unguten Geistern ... sondern einzig bei Gott Heilung und Heil suchen dürfen und sollen.
loveshalom
Wer an die hl. Engel glaubt, wer sie liebt und sich von ihnen führen lassen will, dessen Leben steht besonders im Lichte Gottes. Niemals kann der Mensch das Reich der übersinnlichen Welt, der Engel, von denen die Heilige Schrift des Alten und Neuen Testamentes oft eindringlich spricht, mit seinen eigenen Geistes- und Sinneskräften völlig erfassen. Nur in der demütigen Selbsterkenntnis, dass Gott …More
Wer an die hl. Engel glaubt, wer sie liebt und sich von ihnen führen lassen will, dessen Leben steht besonders im Lichte Gottes. Niemals kann der Mensch das Reich der übersinnlichen Welt, der Engel, von denen die Heilige Schrift des Alten und Neuen Testamentes oft eindringlich spricht, mit seinen eigenen Geistes- und Sinneskräften völlig erfassen. Nur in der demütigen Selbsterkenntnis, dass Gott vieles erschaffen hat, was der Mensch nicht begreifen kann, und in einer tiefen, gläubigen Haltung wird ihm die Wahrheit und Schönheit, die Vielfalt und Heiligkeit der himmlischen Geisterwelt aufgehen. Er wird zu einer aufrichtigen, liebenden Verbindung mit diesen großen, uns von Gott gegebenen Begleitern und Schützern, Führern und Erziehern gelangen. Die Engel sehen im himmlischen Licht in uns Menschen das herrliche Ebenbild Gottes, das es zu retten und zu heiligen gilt.

Gerade in unserer Zeit, wo Luzifers heißer Atem unheimlich in das Zeitgeschehen hineinbläst und die Mächte der Finsternis schrecklich wüten, müssen wir die Hilfe der heiligen Engel viel stärker und bewußter in den Abwehrkampf einbauen. Rufen wir sie darum jeden Tag und grüßen wir sie ehrfürchtig! Sie lehren uns besonders die liebende Anbetung.

Aus dem Gebetsschatz der hl. Kirche