Angegriffen vom Mainstream: Einer der Helden der Flutkatastrophe Markus Wipperfürth
Tina 13

Angegriffen vom Mainstream: Einer der Helden der Flutkatastrophe Markus Wipperfürth | Politikstube

Er ist von Tag 1 vor Ort und hat dort bis dato ohne staatliche Unterstützung unfassbares geleistet und nun wird er vom ZDF als Lügner hingestellt! …
Tina 13
Zeichen über Zeichen! Die Reaktionen gegen die Helfer riechen nach Absicht.
Tina 13
„Markus Gärtner: Wir regieren, Ihr seid schuld und zahlt!„

„Sie feuert wieder aus allen Rohren, die mediale Angst-Orgel: Inzidenz von 800 im Oktober, 6.000 Intensivpatienten im Herbst, Klima-Haftpflicht! Wir, der kollektive Michel, sind es wieder gewesen, soll das heißen. Alle vier Jahre dürfen wir wählen. Dazwischen Maul halten, Steuern und GEZ-Zwangsgebühren zahlen, Mainstream-Medien lesen, …More
„Markus Gärtner: Wir regieren, Ihr seid schuld und zahlt!„

„Sie feuert wieder aus allen Rohren, die mediale Angst-Orgel: Inzidenz von 800 im Oktober, 6.000 Intensivpatienten im Herbst, Klima-Haftpflicht! Wir, der kollektive Michel, sind es wieder gewesen, soll das heißen. Alle vier Jahre dürfen wir wählen. Dazwischen Maul halten, Steuern und GEZ-Zwangsgebühren zahlen, Mainstream-Medien lesen, Impfen gehen und ja nicht bei Querdenken vorbeischauen. Dann ist alles gut. Oder doch nicht? …“

politikstube.com/…s-gaertner-wir-regieren-ihr-seid-schuld-und-zahlt/
Tina 13
„Flutkatastrophe: Kreis in NRW löste Warnsirenen bewusst nicht aus„

politikstube.com/…kreis-in-nrw-loeste-warnsirenen-bewusst-nicht-aus/
Tina 13
„Die Sirenen wurden absichtlich nicht ausgelöst, damit keine Panik in der Bevölkerung ausbricht.

Also, bevor sich die Bevölkerung „in Panik“ in Sicherheit bringen kann, lassen sie die Leute lieber „beruhigt“ absaufen?

Menschenleben wurden hier also ganz bewusst gefährdet und geopfert?!?

Und der Hohn an allem: Anschließend wird niemand zur Verantwortung gezogen!

Hier kann wohl jeder machen…More
„Die Sirenen wurden absichtlich nicht ausgelöst, damit keine Panik in der Bevölkerung ausbricht.

Also, bevor sich die Bevölkerung „in Panik“ in Sicherheit bringen kann, lassen sie die Leute lieber „beruhigt“ absaufen?

Menschenleben wurden hier also ganz bewusst gefährdet und geopfert?!?

Und der Hohn an allem: Anschließend wird niemand zur Verantwortung gezogen!

Hier kann wohl jeder machen was er will, solange er weit genug oben sitzt!

Es ist einfach unfassbar!“
Melchiades
War diese Reaktion nicht zu erwarten ? Denn was haben wir auf der Seite des Mainstreams ? Breites Versagen der Politik, weil zu erst Corona kommt und dann vielleicht unsere Mitbrüger, die unter den Folgen der Flutkatastrophe zu leiden haben. Nein, es stehen eben nicht Feuerwehr, THW, Bundeswehr und Polizei am Pranger, sondern die Bundes- und Landespolitiker, die nicht nur die Warnung auf dieses …More
War diese Reaktion nicht zu erwarten ? Denn was haben wir auf der Seite des Mainstreams ? Breites Versagen der Politik, weil zu erst Corona kommt und dann vielleicht unsere Mitbrüger, die unter den Folgen der Flutkatastrophe zu leiden haben. Nein, es stehen eben nicht Feuerwehr, THW, Bundeswehr und Polizei am Pranger, sondern die Bundes- und Landespolitiker, die nicht nur die Warnung auf dieses verheerende Unwelter aus England, sondern auch des deutschen Wetterdienstes völlig ignoriert haben. Doch stellen sie sich ihrm Versagen ? Nein, sondern, und dies wird leider sehr deutlich, sie wollen denen, die einfach in dieses Gebiet gefahren sind um zu helfen, den Schwarzen Peter zu schieben ! Denn, waren Hilfskräfte vor Ort ? Ja , aber jeden erfahrenen Einsatzleiter muss sehr schnell bewusst gewesen sein, dass sie einfach zu wenige sind, um wenigstes etwas für die gesamt betroffene Bevöklerung tun zu können und, dass die Helfer, wie Herr Wipperfürth in dem Bereich, in dem er hilft, erkennt, dass da etwas schief läuft, ist doch nur natürlich. Denn, so sollte man vielleicht fragen : " Weshalb wurden in diesem tatsächlichen Katastrophenfall Einheiten der Feuerwehr, THW usw. nach Hause geschickt, anstatt durch die Regierungen der betroffenen Bundesländer zur Hilfeleistung beauftragt zu werden ?
Auch, wenn es weit über 50 Jahre her ist. Was denkt ihr passierte wohl in den umliegenen Bundesländern als Hamburg mit der Sturmflut zu kämpfen hatte ? Wir werdet es kaum wahr haben wollen, aber sie haben die Sirenen heulen lassen, Feuerwehren zusammen gezogen, um ohne " Auftrag" einfach den Hamburgern zur Hilfe zu kommen ! Selbst aus der Kaserne aus Schleswig wurde ein Pionierbataillion, wie aus anderen Kasernen, entsandt. Nur um zu Helfen. Doch, und dies schein die traurige Wahrheit zu sein, waren es zu jener Zeit Politiker , die wußten, dass sie die gewählten Vertretter der Bürger / des Volkes sind und nicht, wie es jetzt zu sein scheint, wir, die Bürger / das Volk nur dazu da sind ihr Spielball für jede, noch so fragwürdige, Vorstellung von Machtausübung ( beherrschen bis hin zur Unterdrückung ) zu sein.