Altötting: 150 Leute in der Alten Messe

Die Altöttiger Piusbruderschaft hat im Laufe von 2022 mit freiwilligen Händen die Kapelle Maria Hilf und das Priorat inklusive Vortragsraum renoviert. Vor drei Wochen wurden die Wände neu gestrichen.

Den Anfang der Kapelle machte 1984 Pater Franz Schmidberger. Seitdem ist viel geschehen. Sonntags erscheinen hier regelmässig 75 Gläubige zur Messen, davon mehrere kinderreiche Familien.

Messen werden nicht nur Sonn- und Feiertags, sondern jeden Freitag und am Herz-Mariä-Sühnesamtag zelebriert. Es gibt regelmäßig Taufen und Hochzeiten. Die Buben werden im Ministrantenunterricht geschult und bespaßt.

Zwei Burschen aus der Pius-Gemeinde von Altötting werden vor der diesjährigen Priesterweihe in Zaitzkofen nach einer dreimonatigen Vorbereitung gefirmt. Der zuständige Altöttinger Priester ist Pater Marcus Jasny. Als Aushilfe stehen ihm andere Geistliche von Zaitzkofen zur Seite.

In die von der Diözese erlaubte Kapelle des Instituts Christus König in Altötting kommen ebenfalls stabil rund 75 Leute, womit jeden Sonntag 150 Leute in Altötting den Römischen Ritus aufsuchen.
Lutrina
75 Leute in dieser kleinen Kapelle ist aber schon sehr kuschelig...
Pfarrer Engelbert Zunhammer
Während Corona gab es immer 2 Messen am Sonntag, jetzt wieder eine. Bei gutem Willen geht das schon. 😇
Maria Katharina
Während Corona haben jene dort bewiesen, dass sie nicht gotthörig sind. (Meine diese große Kirche dort. Waren da mal im September 2020) Leider, wie so viele andere auch.
Mit Gesichtswindel in die Kirche. Evtl. sogar wohl noch Handkommunion??
Dümmer geht es wohl nimmer!!
Escorial
Wunderbar. Am besten jedoch schnell größer ausbauen, bevor die Psychopathen mit dem nächsten Lockdown kommen und uns schikanieren werden. Man könnte z.B. vor dem Haupteingang eine Überdachung bauen?
Pfarrer Engelbert Zunhammer
Die Kapelle von Christus König ist eine Kirche, St. Michael, erbaut um 1490 und hat 200 Sitzplätze.
Immaculata90
@Pfarrer Engelbert Zunhammer Hat leider im Gegensatz zum Priorat den entscheidenden Nachteil, daß sie von den Konzilsfunktionären jederzeit abgedreht werden kann!
Pfarrer Engelbert Zunhammer
Das stimmt, aber seit 2011 läuft es sehr gut. Außerdem wird es mit dem jetzigen Stadtpfarrer Dr. Metzl keine Probleme geben.
Libertas Ecclesiae
@Pfarrer Engelbert Zunhammer Werden die Messen in St. Michael vom Institut Christus König an den Sonntagen gesungen (also das Proprium und Ordinarium)? Ich meine, gibt es eine Schola, Choral, Orgel? Ich war an einem Herz-Mariä-Sühnesamstag in Altötting, da war es "nur" eine einfache Missa recitata ohne Musik und Orgel.
Pfarrer Engelbert Zunhammer
Sonntags wird in der Regel ein Hochamt gesungen und am Herz -Mariä-Sühnesamstag ist eine hl. Messe mit Predigt.
Vorher ist immer Rosenkranz und Beichtgelegenheit.
Theresia Katharina
Viele Gläubige haben die Nase voll vom NOM, wo viele Priester Dienst nach Vorschrift machen, auch aus Furcht oben anzuecken. Fade Nuschelpredigten tun ein Übriges. Außerdem ständiges Beten für Migranten, die uns massenweise überschwemmen und uns auf der Tasche liegen. Da es sich meistens um Mohammedaner handelt, verstößt die Aufnahme gegen die Anweisungen der Bibel.
Theresia Katharina
Mensch Meier
Meine volle Zustimmung! Fade Nuschelpredigten, ständiges Beten für Migranten.... seit 2015 (!) Ich ergänze: ständiges Beten für die
"Pandemie".... seit 2020 und ständiges Beten für die Ukraine .... seit 2022! Wir haben ja sonst keine Probleme!
Mensch Meier
Anderes Beispiel:
Komme gerade aus der Abendmesse in einer nahegelegenen Stadt, da ich heute morgen keine Möglichkeit hatte. Ein junger Priester ( Weihe vor einem Jahr) stellte heute ...statt einer Predigt ein paar Fragen an die Anwesenden ob sie Kinder hätten....noch Eltern..., oder andere liebe Menschen... und was wäre, wenn diese plötzlich nicht mehr da wären...? Und dann fragte er, wie wir …More
Anderes Beispiel:
Komme gerade aus der Abendmesse in einer nahegelegenen Stadt, da ich heute morgen keine Möglichkeit hatte. Ein junger Priester ( Weihe vor einem Jahr) stellte heute ...statt einer Predigt ein paar Fragen an die Anwesenden ob sie Kinder hätten....noch Eltern..., oder andere liebe Menschen... und was wäre, wenn diese plötzlich nicht mehr da wären...? Und dann fragte er, wie wir die bestürzende Nachricht vom Freitag verarbeitet hätten.... die mit dem "Recht auf Abtreibungswerbung"....?
Und er stellte abschliessend die Frage an die Messbesucher
"Wie können wir hier in diesem Gotteshaus für den Frieden in der Ukraine beten, während bei uns solche Dinge geschehen und möglich sind....???
Dann verliess er den Ambo..... es war so still, man hätte eine Stecknadel fallen hören können!
Was für ein Mut! ( Beinahe hätte ich geklatscht!)
traun1
WÜRDIG! AXIOS !DIGNUS EST ! Nur eine Kirche der Tradition hat eine Zukunft !