St. Johannes der Täufer ist der Größte vom Weibe Geborene

St. Johannes d. Täufer

..... ist laut Aussage Jesu der Größte vom Weibe Geborene.
Wie ist das zu verstehen?

Natürlich ist Jesus größer als Johannes d. Täufer, aber
die Gottesmutter ist nicht irgendeine Frau, sondern
die Unbefleckte Empfängnis, d.h. ohne den Makel der
Erbsünde, also keine normale Frau.

Unter den normalen Frauen, welche mit der Erbsünde
empfangen wurden, ist er der größte geborene Mann.
Mann muss man hier sagen, denn es gibt eine Frau,
nämlich die Gottesmutter, die größer ist als Johannes.
Und die Mutter der Gottesmutter, die hl. Anna, war mit
der Erbsünde empfangen. Doch auch sie, die hl. Anna,
wurde vor der Niederkunft vom Makel der Erbsünde
befreit. Das steht bei Maria v. Agreda in der Mystischen
Stadt Gottes. Somit ist auch die hl. Anna in diesem Sinne
keine normale Frau gewesen, obwohl sie noch mit dem
Makel der Erbsünde empfangen war. Aber Johannes ist
ja ein Mann und nicht eine Frau wie die Gottesmutter.

Somit ist er der größte geborene Mann von einer
mit der Erbsünde belasteten Frau.

Dann könnte noch jemand kommen und den hl. Joseph
anführen. Er wurde erst 8 Tage nach der Geburt vom
Makel der Erbsünde befreit, indem ihm schrittweise der
volle Vernunftgebrauch verliehen wurde. Johannes d.
Täufer wurde der volle Vernunftgebrauch schon bei der
Befreiung vom Makel der Erbsünde im Mutterleib ver-
liehen.

Das sind die feinen Unterschiede und wie man sieht,
sind die Worte Jesu voller Weisheit!
Heilwasser
Heilwasser