de.news
332.3K
de.news and 7 more users link to this post
Waagerl
Ich verstehe ehrlich gesagt nicht, wo die hohe Zahl der Missbrauchsopfer/-täter herkommen soll, in all den Jahren, allein nur in Frankreich? Hat man die außerkirchlichen Missbrauchsfälle dazu gezählt? Wenn es so wäre wie hier dargestellt wurde, hieße es, die Kath. Kirche, sei durch und durch, durchseucht! Außerdem, muss man sich fragen, werden solchen Kindern, Ministranten, keine Verhaltensregeln…More
Ich verstehe ehrlich gesagt nicht, wo die hohe Zahl der Missbrauchsopfer/-täter herkommen soll, in all den Jahren, allein nur in Frankreich? Hat man die außerkirchlichen Missbrauchsfälle dazu gezählt? Wenn es so wäre wie hier dargestellt wurde, hieße es, die Kath. Kirche, sei durch und durch, durchseucht! Außerdem, muss man sich fragen, werden solchen Kindern, Ministranten, keine Verhaltensregeln beigebracht, sich nie zu eng Vertraut mit dem Gegenüber, also Priester zu machen? Eine gewisse Vorsicht, sollte man Kindern, schon vom Elternhaus mitgeben bzw nahe legen.
Boni
Es ist eine Unverschämtheit, was Sie da schreiben. Ohne jeden Beweis behaupten Sie Vergewaltigungen und habe auch noch die Stirn, die Kirche dessen, der Himmel und Erde erschaffen hat, in ihrer unübertrefflichen Heiligkeit zu meinen. Pfui!
@Jan Kanty Lipski
jean pierre aussant
Im freimaurerischen Frankreich ist das einzige Ziel, und zwar seit der (falschen) französischen Revolution, die Kirche zu diskreditieren. Die heutige Hetze Kampagne gegen sie, ist im Grunde genommen eine banale Fortsetzung dies Prozesses. Die Instrumentalisierung der Pädophilie, um die Kirche zu zerstören
alfredus
Niemand wird behaupten, dass es diese Missbrauchspriester nicht gibt, leider gibt es sie, aber es ist ein Unterschied ob man eine Tatsache verfolgt, bestraft und aus der Welt schafft, oder sie gemeinsam durch die Bischöfe und den Medien am Kochen hält ... ! Gerade auch die Bischöfe kauen seit Bekanntwerden dieser Übel an ihnen herum und stellen sie bei jedem Treffen neu als Tagesthema heraus !More
Niemand wird behaupten, dass es diese Missbrauchspriester nicht gibt, leider gibt es sie, aber es ist ein Unterschied ob man eine Tatsache verfolgt, bestraft und aus der Welt schafft, oder sie gemeinsam durch die Bischöfe und den Medien am Kochen hält ... ! Gerade auch die Bischöfe kauen seit Bekanntwerden dieser Übel an ihnen herum und stellen sie bei jedem Treffen neu als Tagesthema heraus ! Das weckt Erinnerungen an Papst Johannes Paul II. der sich bei jeder Gelegenheit für die angeblichen Fehler der Kirche pausenlos entschuldigt hat . Das hat der Kirche nicht gut getan ! Genauso ist es mit diesen Missbräuchen, die immer neu ein negatives und abstoßenden Bild der katholischen Kirche aufzeigen. So arbeitet man unbewusst der Unterwelt zu. Diese Missbräche konnten auch nur dadurch entstehen, weil man den Begriff der Sünde, nach dem Konzil anders gedeutet hat !
Immaculata90
Nachdem Bergo die Schwulenszene dermaßen fördert, dürften die Zahlen weiter in die Höhe gehen!
Jan Kanty Lipski
Und die Fakten kennt wie immer gloria.tv. Es gibt keine Missbrauchspriester, die Ministranten vergewaltigen sich selbst.
Boni
Es ist eine Unverschämtheit, was sie da schreiben. Ohne jeden Beweis behaupten Sie Vergewaltigungen und habe auch noch die Stirn, die Kirche dessen, der Himmel und Erde erschaffen hat, in ihrer unübertrefflichen Heiligkeit zu meinen. Pfui!
jean pierre aussant
Papst Emeritus in seinem Buch "Licht der Welt" sagt klipp und klar und zurecht, dass die Pädophilie in der Kirche von den antikatholischen Medien instrumentalisiert wird, um der Kirche zu schaden.
jean pierre aussant
Pädophilie als Ausrede um die Kirche zu zerstören: Die Instrumentalisierung der Pädophilie, um die Kirche zu zerstören
Josef aus Ebersberg
Das ist eine klassische Verschwörungstheorie wie aus dem Bilderbuch, @jean pierre! Man hält die Wahrheit nicht aus, oder negiert sie aus anderen Gründen, und sucht nun nach Sündenböcken. Als ob irgendjemand Interesse hätte, die eh schon am Boden liegende Kirche gänzlich zu vernichten - dazu ist sie für die Gesellschaft nicht mehr wichtig genug! Netter Versuch 🥴
jean pierre aussant
@Joseph aus Ebersberg . Obwohl Sie ein Troll sind, antworte ich ausnahmsweise trotzdem. Der Herr hat deutlich gesagt, dass am Ende der Zeit nur sehr wenige auf ihn noch warten würden (Bitte erstmal Bibel lesen, dann überlegen, und erst danach etwas schreiben.
Katechismus der Katholischen Kirche 677: Die Kirche wird nur durch dieses letzte Pascha hindurch, worin sie dem Herrn in seinem Tod und …More
@Joseph aus Ebersberg . Obwohl Sie ein Troll sind, antworte ich ausnahmsweise trotzdem. Der Herr hat deutlich gesagt, dass am Ende der Zeit nur sehr wenige auf ihn noch warten würden (Bitte erstmal Bibel lesen, dann überlegen, und erst danach etwas schreiben.
Katechismus der Katholischen Kirche 677: Die Kirche wird nur durch dieses letzte Pascha hindurch, worin sie dem Herrn in seinem Tod und seiner Auferstehung folgen wird [Vgl. auch GS 20-21], in die Herrlichkeit des Reiches eingehen. Das Reich wird also nicht in stetigem Fortschritt durch einen geschichtlichen Triumph der Kirche zustande kommen [Vgl. Offb 19,1-9], sondern durch den Sieg Gottes im Endkampf mit dem Bösen [Vgl. Offb 3,18]. In diesem Sieg wird die Braut Christi vom Himmel herabkommen [Vgl. Offb 20,7-10]. Nach der letzten kosmischen Erschütterung dieser Welt, die vergeht [Vgl. Offb 21,2-4], wird es in Gestalt des letzten Gerichts zum Triumph Gottes über den Aufstand des Bösen kommen [Vgl. 2 Petr 3,12-13].
Josef aus Ebersberg
Wenn Leute Ihres Kalibers, @jean pierre, keine Argumente mehr haben, weichen sie auf die Heilige Schrift, Nebenkriegsschauplätze und die persönliche Verhöhnung von Gesprächspartner aus. Das ist ein bewährtes Muster neo-faschistischen Handelns. Immer dieselbe billige Taktik von immer den gleichen Leuten! Vergessens Sie's! Sie und Ihre Freunde sind am Ende, wollen das aber nicht wahrhaben. Gehen …More
Wenn Leute Ihres Kalibers, @jean pierre, keine Argumente mehr haben, weichen sie auf die Heilige Schrift, Nebenkriegsschauplätze und die persönliche Verhöhnung von Gesprächspartner aus. Das ist ein bewährtes Muster neo-faschistischen Handelns. Immer dieselbe billige Taktik von immer den gleichen Leuten! Vergessens Sie's! Sie und Ihre Freunde sind am Ende, wollen das aber nicht wahrhaben. Gehen Sie mit Ihren Spielkameraden im Geiste in den Untergrund, wo Sie hingehören und lecken sie gegenseitig ihre Wunden. Und verschonen Sie anständige Christen mit Ihrer arroganten Renitenz! Demütiges Schweigen und Beten für die Opfer ist jetzt angesagt!
+
"Und er kommt zu dem Ergebnis:
nur ein Traum war das Erlebnis.
Weil, so schließt er messerscharf,
nicht sein kann, was nicht sein darf."
Christian Morgenstern
Boni
@Josef aus Ebersberg,
warum sollte der Widersacher so unvorsichtig sein, die letzten Glutreste katholischer Zivilisation zu verschonen? Sie könnten doch ein neues Feuer entfachen, welches das der abendländischen Christenheit potenziell noch übertrifft.
alfredus
Missbrauch und kein Ende ... ! Man hat das Gefühl, es macht den Ermittlern in Staat und Kirche höllische Freude, diese Missbräuche öffentlich aufzubauschen und breitzutreten ! Die Stossrichtung geht doch in Richtung Kirche und das mit Hilfe der Bischöfe ! Auch in Deutschland hat man das Gefühl, die Bischöfe haben nichts anderes zu tun, als diese ewigen Themen auf ihre Tagesordnung zu setzen und …More
Missbrauch und kein Ende ... ! Man hat das Gefühl, es macht den Ermittlern in Staat und Kirche höllische Freude, diese Missbräuche öffentlich aufzubauschen und breitzutreten ! Die Stossrichtung geht doch in Richtung Kirche und das mit Hilfe der Bischöfe ! Auch in Deutschland hat man das Gefühl, die Bischöfe haben nichts anderes zu tun, als diese ewigen Themen auf ihre Tagesordnung zu setzen und mit Kirchengeld anzuheizen ! Wie viele der Priester wurden schon unschuldig angeklagt und verurteilt ? Wie viele haben schon unrechtmäßig Entschädigung erhalten ? Die Bischöfe wollen so ihre Hände wie Pilatus, in Unschuld waschen und sich so als Saubermänner präsentieren. Was aus den geschädigten Priestern wird, interressiert niemanden.
viatorem
@alfredus
"Missbrauch und kein Ende ... ! Man hat das Gefühl, es macht den Ermittlern in Staat und Kirche höllische Freude, diese Missbräuche öffentlich aufzubauschen und breitzutreten !

Es war noch nie leichter an Geld zu kommen, als einen verstorbenen Priester des Missbrauchs anzuklagen ,ob wahr oder gelogen, spielt keine Rolle.

Die "Hölle" weiß wie es geht.
nujaas Nachschlag
Für Deutschland gilt das sicher nicht.
Boni
@Josef aus Ebersberg,
wer sagt denn, dass die beauftragten Priester lügen. Sie wissen doch ganz genau, dass diese lediglich das erfasst haben, was die an den Entschädigungszahlungen Interessierten berichtet haben.
Aquila
@SvataHora Und es ist zu fürchten, dass die Zahl solcher Priester, die zu Unrecht beschuldigt wurden und werden, sehr groß ist! Die Ordinääääriate haben sie wie heiße Kartoffeln fallen lassen und bewirkt, dass sie innerlich zerbrechen!
Werte
So ist es!!
SvataHora
Komisch: seit Jahren gibt es diesen Missbrauchshoax: jetzt melden sich plötzlich in Frankreich die Opfer (?) wie der Phönix aus der Asche!