Nein, der Feind meines Feindes ist nicht unbedingt mein Freund.

Im Gegensatz zu diesem dummen Sprichwort ist der Feind meines Feindes nicht unbedingt mein Freund. Dies gilt umso mehr, wenn sich die Dämonen gegenseitig bekämpfen, was heute vor unseren Augen geschieht. Denn so wie die heutige satanische politische Korrektheit nicht bedeutet, dass der Nationalsozialismus nicht auch satanisch war, so darf auch das neue Staatenkonglomerat namens BRICS (Brasilien, Russland, China, Indien, Südafrika), das nur scheinbar in Opposition zum freimaurerischen Westen steht, nicht idealisiert werden.

Die größte Stärke der BRICS-Staaten wird langfristig der Schurkenstaat China sein, in dem Christen zunehmend verfolgt werden und der Sozialkredit (der in Wirklichkeit nichts anderes ist als die Verpflichtung, sich aktiv an der eigenen Versklavung zu beteiligen) entstanden ist. In Wirklichkeit haben wir es, vielleicht mit Ausnahme von Brasilien (leider nicht mehr lange), mit Systemen zu tun, die vorgeben, sich aus ideologischen Gründen zu bekämpfen, während sie sich in Wirklichkeit nur aus den bei Menschen üblichen Motiven heraus bekämpfen, nämlich dem Wettlauf um die Hegemonie. Ja, Vorsicht vor reflexartigen Vereinfachungen, die letztlich der Kultur des Todes in die Hände spielen.
Liebe Freunde, lasst uns wenigstens versuchen, nicht dumm zu sterben...
Jean-Pierre Aussant
michael st.
Siehe Bild!