Clicks794
Erntehelfer
7

Falsch, Kardinal Kasper! Die Diskussion ist noch NICHT vorbei!

Kardinal Kasper behauptet, nach dem päpstlichen
"Basta" im Amtsblatt sei die Diskussion um "Amoris
Laetitia" vorbei. Der Kardinal irrt! ---->> HIER !
Kirchenkätzchen
Da könnte sich Herr Kasper noch verrechnet haben.
Boni
@simeon f. @Isolde Essen,
welche Autorität ein Papst hat, spielt in dieser Religionsgemeinschaft und für diesen Religionsführer ganz offenkundig keine Rolle.
Boni
@simeon f. @Isolde Essen,
Franz wird nie ex cathedra sprechen, sondern immer nur seine Macht einsetzen. So kommen Sie ihm nicht bei. Die einzige Möglichkeit sehe ich darin, sein Verhalten als eindeutig schismatisch zu klassifizieren. Da ein Schismatiker kein Papst sein kann, kann er auch keine Macht gegen Katholiken einsetzen.
simeon f.
@Boni

Ihre Argumentationlinie lautet:
Wenn ein Papst es sagt, dann ist es katholisch.
Wenn eine Bischofskonferenz es sagt, dann ist es katholisch.
Wenn ein Priester es sagt, dann ist es katholich.
Dies stimmt nicht. Es ist katholisch, wenn der Inhalt katholisch ist, d.h. wenn er mit der gesamten katholischen Lehre und Tradition übereinstimmt. Sonst wären die Inhalte der katholischen Lehre …More
@Boni

Ihre Argumentationlinie lautet:
Wenn ein Papst es sagt, dann ist es katholisch.
Wenn eine Bischofskonferenz es sagt, dann ist es katholisch.
Wenn ein Priester es sagt, dann ist es katholich.
Dies stimmt nicht. Es ist katholisch, wenn der Inhalt katholisch ist, d.h. wenn er mit der gesamten katholischen Lehre und Tradition übereinstimmt. Sonst wären die Inhalte der katholischen Lehre absolut willkürlich wählbar, abhängig davon, wer gerade Papst ist. (Auszug von hier: traditionundglauben.wordpress.com/…/correctio-filia… )
Isolde Essen
Boni, das ist Quatsch, was Sie da schreiben!
Jeder weiß, das das Wort nur dann gilt, wenn der Papst
"ex cathedra" spricht. Ansonsten bräuchte man dann ja auch
keine Synoden und Konzilien, wenn sowieso nur einer bestimmt!
Boni
Kasper hat Recht. In dieser Religionsgemeinschaft gilt nunmal das Wort dieses Religionsführers. Da sollten wir Katholiken uns nicht einmischen.
ZEITUNGSFRAU
Wir leben nicht mehr im Mittelalter, Herr Kardinal!
So lange der Papst seine Meinung nicht "ex cathedra" als
verbindlich zu glauben verkündet, ist alles im grünen Bereich,
was die Diskussion angeht.
Die Methode der Verkündung im Amtsblatt quasi durch die
Hintertür spricht auch nicht gerade für die feine Art im Umgang
mit Kritikern. 👌