Clicks878

Prof. Dr. Alma von Stockhausen - Luthers Theologie, eine Autobiographie

Prof. Dr. Alma von Stockhausen - Luthers Theologie, eine Autobiographie Am Montag verstarb die große katholische Philosophin Alma von Stockhausen im fränkischen Wallfahrtsort Heroldsbach. Immer …More
Prof. Dr. Alma von Stockhausen - Luthers Theologie, eine Autobiographie

Am Montag verstarb die große katholische Philosophin Alma von Stockhausen im fränkischen Wallfahrtsort Heroldsbach. Immer wieder führten ihre philosophischen Studien sie zu jenem Thema zurück, das ihr gewissermaßen in die Wiege gelegt wurde, ja schon vor ihrer Geburt den Weg ihrer Familie geprägt hatte: Der Auseinandersetzung mit Martin Luther und dem Protestantismus. Mit einer Klarheit und intellektuellen Schärfe, die den meisten deutschen Theologen längst abhandengekommen ist, sezierte sie Luthers Schriften und entlarvte seine Lehre als Reflektion seiner Autobiografie, als Selbstrechtfertigung eines Opfers sündhafter Leidenschaften mit fatalen Folgen. „Die Krise der heutigen Theologie ist bedingt durch die Philosophie“, erkannte Alma von Stockhausen messerscharf.
Woidler shares this
878
Frau Professor Alma Stockhausen hat nachweislich darüber berichtet,

dass Luther ein Kommilitonen-Mörder ist,

Luther hat auf dem Weg von Weimar nach Erfurt im Suff

einen Studienfreund erschlagen,

Auch ist die Luther-Bibel sehr Fehlerhaft,

Luther hat die Bibel so geschrieben, wie er sich den Christlichen Glauben gewünscht hat,
Mission 2020
Altötting wäre besser gewesen wie Heroldsbach den es ist gefestigt auf dem Boden der Heiligen Kirche.
M.RAPHAEL
Was für eine großartige Frau! Jede Feministin sollte sich schämen.
SommerSchorsch
Feministin ist doch eh ein Schimpfwort. Keine anständige Frau würde sich als Feministin bezeichnen.
viatorem
@SommerSchorsch
"

"Feministin ist doch eh ein Schimpfwort."

Das sehe ich auch so, klingt fast ähnlich wie "Flintenweiber" . 🤪

Dann doch lieber einfach das Wort Frau verwenden.
SommerSchorsch
@viatorem Ich habe noch nie eine Feministin erlebt die für Frauenrechte kämpfte. Alle die ich kenne kämpfen nur für Männerrechte.
viatorem
@SommerSchorsch
"Alle die ich kenne kämpfen nur für Männerrechte."

Ach ja, die armen entmündigten Männer , die brauchen gerade die Feministinnen um für die entrechteten Männer zu kämpfen. Als Mann würde ich laufen, so weit die Füße tragen, wenn mir so eine begegnen würde. 😉
Moselanus
Ich habe sie erlebt, auf ihre Art war sie durchaus sehr emanzipiert.
Moselanus