Clicks2.8K
de.news
121

Schneider: "Wir kehren zu Katakomben-Messen zurück"

Der tiefste Grund für die Kirchenkrise seit dem Zweiten Vatikanischen Konzil, vor allem in der Liturgie, ist, dass "wir Gott aus dem Zentrum verbannt haben - Gott an die Seite, in die Ecke und den Menschen in das Zentrum gestellt haben." Das sagte Bischof Athanasius Schneider gegenüber RestorationChristianCulture.org (14. Oktober).

Das ist für Schneider in der Novus-Ordo-Eucharistie offensichtlich, insbesondere durch die dem Volk zugewandte Zelebration, die den Priester zum "Showman" mache. Er erzählte von einer Kasachin, einer Protestantin mit muslimischem Hintergrund, die eine Alte Messe in Schneiders Kapelle besuchte. Danach sagte sie, die Atmosphäre sei "auf Gott ausgerichtet" gewesen. Später nahm sie an einer Eucharistiefeier teil und meinte unschuldig und ohne Ironie, dass sie "eine Aufführung von schlechter Qualität" erfahren habe.

Schneider führte aus, dass der Anthropozentrismus bereits im Zweiten Vatikanum zu erkennen sei. Aber er kulminiere im Pontifikat von Franziskus, wie man an den Themen Klimawandel, Pachamama usw. sehe.

In Bezug auf die Apostolischen Visitation in kontemplativen Klöstern stellt Schneider fest, dass "der Heilige Stuhl das kontemplative Leben zerstört". Er fordert die Schwestern auf, "Widerstand zu leisten". Es gebe eine "praktische Zerstörung des klösterlichen Lebens", die aber gegen das Gemeinwohl der Kirche gerichtet ist: "Die Schwestern dürfen solchen Befehlen nicht gehorchen, auch wenn sie aus Rom kommen."

Dass Franziskus die Messe verbietet, ist für Schneider ein "Machtmissbrauch" und schadet dem geistlichen Wohl der Kirche: "Wenn ein Papst oder ein Bischof die Römische Messe verbietet, handeln sie gegen das Wohl der Kirche, aber die Kirche ist größer als ein einzelner Papst", so Schneider. Deshalb müssten Priester diesen Anordnungen nicht gehorchen. Schneider schlägt vor, dass sie in Privathäusern zelebrieren könnten: "Wir kehren zu einer Art Katakombenmesse zurück."

Er meint, dass die Einschränkungen der Römischen Messe nur von kurzer Dauer sind und zusammenbrechen werden.

#newsTtmlqlwlus

Kirchen-Kater
Die Heilige Messe gehört an einen Heiligen Ort. Ich schrieb dies dieser Tage schon hier. Das gilt ganz besonders für die Tradition. Man darf ruhig schon anfangen, sich Heilige Orte von den Ortsheiligen zu erbitten. Was uns Menschen nicht möglich ist, das möge der Himmel geben.
Escorial
Bischof Schneider ist ein guter und treuer Bischof, die Herzen Jesu und Mariens mögen ihn beschützen, stärken, leiten, erleuchten und ihm Gesundheit, Freiden und gerade in diesen tristen Zeiten eine große Portion Humor schenken. 😇 Und naja, der "Heilige" Stuhl ist ein völlig falscher Begriff, eher ein Unheiliger Stuhlgang und unheilige Verbrecher die solches tun, Freimaurer die ohnehin exkommuni…More
Bischof Schneider ist ein guter und treuer Bischof, die Herzen Jesu und Mariens mögen ihn beschützen, stärken, leiten, erleuchten und ihm Gesundheit, Freiden und gerade in diesen tristen Zeiten eine große Portion Humor schenken. 😇 Und naja, der "Heilige" Stuhl ist ein völlig falscher Begriff, eher ein Unheiliger Stuhlgang und unheilige Verbrecher die solches tun, Freimaurer die ohnehin exkommuniziert sind. Bloß haben es die meisten Leutchen nicht kapiert, weil sie sich mit dem Thema gar nicht auseinandersetzen.
BruderClaus
Sonntag, 11. November 2012
Angehörige der römisch-katholischen Kirche werden die Messen in Zufluchtsorten oder in sicheren Kirchen feiern müssen.

Ihr, Meine Jünger, werdet euch versammeln müssen und Hostien für die Kommunion einlagern müssen, denn sie werden schwer zu bekommen sein. Diejenigen unter euch, die der römisch-katholischen Kirche angehören, werden die Messen in Zufluchtsorten …More
Sonntag, 11. November 2012
Angehörige der römisch-katholischen Kirche werden die Messen in Zufluchtsorten oder in sicheren Kirchen feiern müssen.

Ihr, Meine Jünger, werdet euch versammeln müssen und Hostien für die Kommunion einlagern müssen, denn sie werden schwer zu bekommen sein. Diejenigen unter euch, die der römisch-katholischen Kirche angehören, werden die Messen in Zufluchtsorten oder sicheren Kirchen feiern müssen.
Eine Bewegung, ähnlich der deutschen Verfolgung durch die Nazis, wo die Juden gejagt wurden, wird geschaffen werden, um sogenannte Verräter der Neuen Weltkirche, die, wie euch gesagt werden wird, für alle Religionen gilt, auszurotten.
Ihr werdet beschuldigt werden, die Messe zu entweihen und ihre neu geschaffene Messordnung zu schänden, wo Ich nicht in der Heiligen Eucharistie gegenwärtig sein werde; denn diese (neue „Messe“) wird in den Augen Meines Vaters ein Gräuel sein.
Mein Leib und Mein Blut werden in den Messen, die in jenen Zentren und Zufluchtsorten gefeiert werden, gegenwärtig sein, wo ihr der Transubstantiation (= der Heiligen Wandlung) Treue gelobt, um zu erwirken, dass das Sakrament des Heiligen Messopfers echt ist und von Meinen Vater akzeptiert wird.
Ich werde fortfahren, euch zu belehren, während ihr weiterhin die „Jesus an die Menschheit“-Gebetsgruppen rund um die Welt bildet. …“
Quelle:
dasbuchderwahrheit.de/botschaften/2012/0615.htm

Samstag, 17. August 2013
“… Jene Priester, die sich weigern werden, die falsche Lehre anzunehmen, werden der Ketzerei bezichtigt werden, und viele werden öffentlich zurechtgewiesen werden, wegen fehlendem Gehorsam ihren Vorgesetzten gegenüber. Viele werden exkommuniziert werden. Andere werden ein Martyrium erleiden. Dann wird es diejenigen geben, die die Kirche — und zwar die Kirche, die der Welt von Meinem Sohn gegeben ist — im Geheimen führen werden.
Sie werden Zufluchtsorte finden müssen, damit sie tägliche Messen und die Heilige Eucharistie anbieten können. Sie werden durch den Heiligen Geist geführt werden, und die Restarmee Meines Sohnes, die Seinen Lehren und Sakramenten bis zum letzten Tag treu ergeben bleiben wird, wird ihnen folgen. …“
Quelle:
dasbuchderwahrheit.de/botschaften/2013/0883.htm

Donnerstag 25. Juli 2013
“… Viele Kardinäle, Bischöfe, Priester, Nonnen und gewöhnliche Menschen werden exkommuniziert werden, wenn sie die neuen Regeln nicht befolgen oder den falschen Propheten nicht verehren. In dieser Phase müsst ihr Zufluchtsorte ausfindig machen, die geschaffen worden sein werden, damit ihr Meinen Sohn, Jesus Christus, in Ruhe anbeten könnt. Priester müssen weiterhin die Sakramente spenden und Meine Kinder mit der Allerheiligsten Eucharistie versorgen.
Ihr dürft niemals der Täuschung erliegen, an der mitzumachen von euch verlangt werden wird. Diejenigen, die mitmachen, werden ihre Seelen an den Teufel verlieren. …“
Quelle:
dasbuchderwahrheit.de/botschaften/2013/0857.htm

Sonntag, 8. Juli 2012
“… Versammelt euch, alle Meine Anhänger, so bald wie ihr könnt. Meine Priester, die Meine Stimme erkennen, ihr müsst mit euren Vorbereitungen beginnen, um sicherzustellen, dass Meine Kirche auf Erden die bevorstehende Verfolgung — mit Stärke — durchstehen kann.
Die Zufluchtsorte werden rechtzeitig zu eurer Verfügung bereitstehen; denn Ich habe Meine Anhänger seit einiger Zeit angewiesen, sicherzustellen, dass diese euren Erfordernissen genügen werden.
Diese Verfolgung wird kurz sein und ihr werdet sie überstehen — schmerzhaft wird sie allerdings sein.
Seid gewarnt. Die Neue Weltreligion wird nach außen hin wie eine gute und heilige Organisation erscheinen, die voller Liebe und Mitgefühl ist.
Sie wird einen großartigen Eindruck der Toleranz ausstrahlen und sie wird jede Sünde, die Gott kennt, preisen. Sie wird jede Sünde so verdrehen, dass der Eindruck entsteht, als ob sie in den Augen Gottes annehmbar sein würde. …“
Quelle:
dasbuchderwahrheit.de/botschaften/2012/0485.htm
philipp Neri
Text und Bild stellen die Wirklichkeit exakt dar. Herzlichen Dank!
Katholik25
Wenn Rom den Glauben verliert, dann dürfen wir Rom nicht folgen.
Goldfisch
@Katholik25 >> Richtig heißt es: WEIL Rom den Glauben verliert, dürfen wir Rom nicht folgen.
Wolfi Pax
Merkt ihr, was da gerade passiert? Wir verlieren den Glauben, das Vertrauen in die Kirche.
Die Worte von Weihbischof Schneider kann ich voll nachvollziehen. Gleichzeitig ruft er zum Misstrauen und damit Ungehorsam gegenüber Rom auf.
Wir wissen nicht mehr, wem wir glauben können, wer die Wahrheit verkündet. Schlimmer geht nimmer.
Goldfisch
Man erinner sich auch der Worte von Papst Leo XIII.:
"WENN Unrecht zu Recht wird, wird Widerstand zur Pflicht und GEHORSAM zum Verbrechen. Jeder Mitläufer ist auch Mittäter!"
philipp Neri
Ich, Wolfi Pax, finde es etwas befremdlich, dass Sie in der "Wir-Form" schreiben. Goldfisch ist Recht zu geben. Wenn Sie nicht mehr wissen, was Katholisch ist, so ist das tragisch genug; den aktuellen Papst halte ich im forum internum nicht mehr für Katholisch!
Alfons Müller
Stimme dem von Goldfisch Gesagtem voll umfänglich zu. Bergoglio ist nicht (mehr) katholisch- also kann er auch kein Amt in der katholischen Kirche bekleiden.
Wolfi Pax
@Goldfisch, @philipp Neri, @Alfons Müller - es war nicht meine Absicht, Sie zu kränken. Ich für meinen Teil würde mich nicht trauen, einen Papst, der nicht offiziell abgesetzt worden ist, nicht mehr als den meinen zu bezeichnen. Ich bin nur ein kleines Glied innerhalb des Leibes Christi und habe weder Funktion noch Sendung, über diese Dinge zu richten. Ich nehme wahr, leide und bin ratlos. …More
@Goldfisch, @philipp Neri, @Alfons Müller - es war nicht meine Absicht, Sie zu kränken. Ich für meinen Teil würde mich nicht trauen, einen Papst, der nicht offiziell abgesetzt worden ist, nicht mehr als den meinen zu bezeichnen. Ich bin nur ein kleines Glied innerhalb des Leibes Christi und habe weder Funktion noch Sendung, über diese Dinge zu richten. Ich nehme wahr, leide und bin ratlos. Als einfaches Schaf steht mir ein solches Urteil nicht zu, dafür fehlt mir auch die Unterscheidung. Das hat die Kirche 2.000 Jahre lang so gelehrt. Ich fürchte das Gottes Gericht.
philipp Neri
Sollten meine Postings den Eindruck vermittelt haben, ich lehne der Papst als legalen Nachfolger Petri ab, so entspricht das nicht den Tatsachen - siehe meine Ausführungen zur Legalität und Legitimität. Als legal sehe ich den aktuellen Inhaber des Stuhles Petri solange, bis nicht ein Nachfolger im Petrusamt die Unrechtmäßigkeit seiner Wahl und Annahme der Wahl infolge Eidbruchs feststellt. Als …More
Sollten meine Postings den Eindruck vermittelt haben, ich lehne der Papst als legalen Nachfolger Petri ab, so entspricht das nicht den Tatsachen - siehe meine Ausführungen zur Legalität und Legitimität. Als legal sehe ich den aktuellen Inhaber des Stuhles Petri solange, bis nicht ein Nachfolger im Petrusamt die Unrechtmäßigkeit seiner Wahl und Annahme der Wahl infolge Eidbruchs feststellt. Als Illegitim halte ich ihn aufgrund des begründeten Verdachtes, häretische, apostatische und schismatische Handlungen anderer zu dulden, zu begünstigen und zu fördern und auch selbst zu setzten, sodass ich ihn infolge moralischer Gewissheit nicht als legitimiert betrachten kann, mich im forum internum zu binden.
Goldfisch
@Wolfi Pax > keine Sorge, ich fühlte mich in keinem Ihrer Worte auch nur Ansatzweise gekränkt! Bergoglio ist leider ein totaler Aussenseiter der kath. Kirche und weit weg von der wahren Lehre Christi!
CDR Corwin Benedikt USN ret KHS KLJ shares this
4
a.t.m
Schneider übersieht aber in meinen Augen bewusst, das schon vor ihm ein Papst versuchte die "Heilige Opfermesse aller Zeiten" zu eliminieren und das indem er überfallsartig die NOM = Nicht Ordentliche Messe einführte. Daher steht zumindest für mich fest das (der AC - FP ) PF nur beenden möchte was seine Vorgänger die VK II und Nach VK II Päpste begonnen haben. Gott der Herr hat uns aber über …More
Schneider übersieht aber in meinen Augen bewusst, das schon vor ihm ein Papst versuchte die "Heilige Opfermesse aller Zeiten" zu eliminieren und das indem er überfallsartig die NOM = Nicht Ordentliche Messe einführte. Daher steht zumindest für mich fest das (der AC - FP ) PF nur beenden möchte was seine Vorgänger die VK II und Nach VK II Päpste begonnen haben. Gott der Herr hat uns aber über seine Exzellenz Erzbischof Marcel Lefebvre die Heilige Opfermesse aller Zeiten retten lasse. Denn sie hat es der Heilige Pater PIO ausgedrückt: „Eher könnte die Welt ohne Sonne bestehen, als ohne das heilige Messopfer.“

Gottes und Mariens Segen auf allen Wegen
Tina 13
🙏🙏🙏
niclaas
Das glorreiche Zeugnis der Katakomben kann er sofort wiederhaben – er muß nur die Tatsache aussprechen, daß Benedikt mit der Konstruktion eines Doppelpontifikats und wegen anderer formaler Mängel (ministerium vs. munus) ungültig zurückgetreten ist. Dann wäre es allerdings aus mit seiner offiziellen Stellung als Weihbischof.
studer
Nein, denn Schneider wurde ja vor Franziskus Weihbischof!
Zweihundert
Wahre Worte zu später Stunde, oder frühe? (im Anbruch einer neuen Zeit)
elisabethvonthüringen
Diözese Graz-Seckau untersagt Fernseh-Messen nach Liturgiemissbrauchsvorfällen

Die Diözese Graz-Seckau hat am Mittwoch der steirischen Pfarrei Hartberg und dem dortigen Pfarrer Josef Reisenhofer untersagt, weiterhin Messen im ORF auszustrahlen.
Alfons Müller
Endlich ist man in Graz aufgewacht. Was dort in Hartberg abgeht, spottet jeder Beschreibung: Dieser Regenbogenfutzi verändert sogar die Wandlungsworte, weil er sich gar so schick und super vorkommt. Nichts als Show und noch dazu mit einem grottenschlechten Showmaster!
Erich Foltyn
was haben sie denn geglaubt, was sie nach dem Abschaffen des Latein, dem Umdrehen des Priesters und der Verlängerung des Altarraums in Richtung Kirchenvolk noch für eine Steigerung bekommen ? Wenn einer frömmer sein will als der Rotzlöffel, der zur Tür herein kommt, wo geht er denn dann hin ?