Keine Satire. Es geht um Schneewittchen.

"Jemanden ohne seine Zustimmung im Schlaf zu küssen ist nicht in Ordnung"

Völlig verrückt...

Oder was denkst Du? Hat Bell recht, dass Schneewittchen kontraproduktiv ist in Bezug auf Botschaften wie Gefahr vor Fremden und Zustimmung? Hinterlasse uns Deine Gedanken und Meinungen.
Nicky41

Jemanden ohne seine Zustimmung im Schlaf zu küssen ist nicht in Ordnung, sagt Kristen Bell

Seit Jahrzehnten befürworten Eltern klassische Disney-Filme als gesunde, unterhaltsame und positive Unterhaltung für kleine Kinder. Kristen Bell, …
Boni
Im Erste-Hilfe-Kurs wurde das früher aber so gelehrt.
01Juli
Oh man. Keine Bildung mehr, nur noch über der Oberfläche schweben. Gerade Schneewittchen ist ein Märchen der Gebrüder Grimm ( nicht von Disney) und auch diese haben es nicht erfunden, sondern sind durch die deutschen Gebiete gereist und haben diese Erzählungen aufgeschrieben. Märchen haben eine tiefe Bedeutung.

Statt die billigen Serien anzugehen, wie Adam und Eva und wie sie alle heißen, denen …More
Oh man. Keine Bildung mehr, nur noch über der Oberfläche schweben. Gerade Schneewittchen ist ein Märchen der Gebrüder Grimm ( nicht von Disney) und auch diese haben es nicht erfunden, sondern sind durch die deutschen Gebiete gereist und haben diese Erzählungen aufgeschrieben. Märchen haben eine tiefe Bedeutung.

Statt die billigen Serien anzugehen, wie Adam und Eva und wie sie alle heißen, denen man eher den Geist der Reduzierung auf Sexualität, Pornographie, Reduzierung auf das Körperliche usw. zuschreiben kann, aber da wird still gehalten.
Kirchen-Kater
Dass eine solche Aussage überhaupt aufkommt, zeigt den schon extrem desolaten Zustand der demokratisch verantworteten Bildungskatastrophe* auf. Es handelt sich hier um eine Geschäftsführung ohne Auftrag, bei der es um die korrekte Antizipation geht.
Dazu ließe sich manches ausführen, und es ist sehr interessant, warum um korrekte Antizipation in einer politischen Konsum- und Verwaltungsgesellscha…More
Dass eine solche Aussage überhaupt aufkommt, zeigt den schon extrem desolaten Zustand der demokratisch verantworteten Bildungskatastrophe* auf. Es handelt sich hier um eine Geschäftsführung ohne Auftrag, bei der es um die korrekte Antizipation geht.
Dazu ließe sich manches ausführen, und es ist sehr interessant, warum um korrekte Antizipation in einer politischen Konsum- und Verwaltungsgesellschaft - im Gegensatz zu einer unternehmerischen Gesellschaft - kein Wissen mehr herrscht. Dennoch: Selbst das BGB kennt die Lösung:
wikipedia.org/wiki/Geschäftsführung_ohne_Auftrag_(Deutschland)

*Hier besteht ein Notstand, der Notstandsgesetze erforderte; jedenfalls zu Freilernen und strikter Schulverweigerung berechtigt.