Join Gloria’s Christmas Campaign. Donate now!
Clicks3.5K

Kluft - zwischen öffentlicher und veröffentlichter Meinung

Veröffentlicht am 16.04.2014 Bei der Berichterstattung über den Konflikt zwischen der Ukraine und Russland gäbe es "entlarvende Automatismen", erklärt die Dozentin für Journalistik, Gabriele Krone-…More
Veröffentlicht am 16.04.2014
Bei der Berichterstattung über den Konflikt zwischen der Ukraine und Russland gäbe es "entlarvende Automatismen", erklärt die Dozentin für Journalistik, Gabriele Krone-Schmalz.

NDR / ZAPP - 16.04.2014 23:20 Uhr

<<Sehenswert: und wie! Nachdenkenswert: aber natürlich! Beherzigenswert: keine Frage! ... Aber wer von der Journaille wird es beherzigen, wer von denen wird auch nur nachdenken, wer wird es auch nur ansehen ...?<<
lepenseur-lepenseur.blogspot.co.at
Rundumschlag gegen deutsche Medien von Gabriele Krone-Schmalz

Anlässlich einer Buchvorstellung hat die langjährige Russland-Korrespondentin, Osteuropaexpertin und Professorin für Journalistik umfassende Kritik an der Russland-Berichterstattung in den deutschen Medien
geübt.

>> Der Unterschied zwischen öffentlicher und veröffentlichter Meinung sei inzwischen so groß, dass sie sich ernsthaft …More
Rundumschlag gegen deutsche Medien von Gabriele Krone-Schmalz

Anlässlich einer Buchvorstellung hat die langjährige Russland-Korrespondentin, Osteuropaexpertin und Professorin für Journalistik umfassende Kritik an der Russland-Berichterstattung in den deutschen Medien
geübt.

>> Der Unterschied zwischen öffentlicher und veröffentlichter Meinung sei inzwischen so groß, dass sie sich ernsthaft Sorgen um das demokratische System in Deutschland mache, erklärte Krone-Schmalz. Aus dem Publikum der ausverkauften Lesung in der Buchhandlung Decius erntete sie am gestrigen Mittwochabend dafür durchgängig verbale Zustimmung und breiten Applaus.

Immer mehr Menschen fänden sich in der hiesigen vorgeblich "pluralistischen Presselandschaft" nicht mehr wieder, kritisierte die Journalistin. Dies führe zu Enttäuschung und stärke Extremisten. "Wenn das so bleibt, können wir unser System bald im Museum betrachten." Krone-Schmalz kritisierte vor allem die Berichterstattung über internationale Themen. <<

Weiterlesen auf Telepolis - heise.de hier.
Ha...ja, die Kluft wird immer breiter...das Volk immer munterer!!

....ein Kommentar-Poster bringt die Mediendesinformation unverblümt auf den Punkt:
Ist der Putin an der Grenze, schreibts deppert, zieht er sich zurück, schreibts a deppert. Wissen Sie überhaupt, was Sie wollen, wenn Sie so einen Artikel schreiben. Und was die Sanktionen betrifft. Noch nicht mitgekriegt dass die Deutsche …More
Ha...ja, die Kluft wird immer breiter...das Volk immer munterer!!

....ein Kommentar-Poster bringt die Mediendesinformation unverblümt auf den Punkt:
Ist der Putin an der Grenze, schreibts deppert, zieht er sich zurück, schreibts a deppert. Wissen Sie überhaupt, was Sie wollen, wenn Sie so einen Artikel schreiben. Und was die Sanktionen betrifft. Noch nicht mitgekriegt dass die Deutsche Wirtschaft dadurch gewaltig absackt, und wahrscheinlich auch die Österreichische. Aber das dürfen Sie ja nicht schreiben. Schon das Buch gelesen vom Ulfkotte, die gekauften Journalisten? Auch nichts darüber berichtet, Presse! Es wird Zeit das Sie die Bürger aufklären und nicht verhetzen ...
lepenseur-lepenseur.blogspot.co.at/2014/10/aus-eins-mach-drei.html
One more comment from elisabethvonthüringen
Sympathien für Putin?
Stefan Rehder hat sich in seinem Leitartikel für Die Tagespost des Phänomens angenommen:

>> Nein, wer den Kern der Sympathie verstehen will, die Putin entgegenschlägt, muss den Blick von ihm weg und vor die eigene Haustür richten.

Was er dort sieht, ist alles andere als angenehm. Denn der Westen diskreditiert sich längst in einem Umfang, den während des Kalten Krieges …More
Sympathien für Putin?
Stefan Rehder hat sich in seinem Leitartikel für Die Tagespost des Phänomens angenommen:

>> Nein, wer den Kern der Sympathie verstehen will, die Putin entgegenschlägt, muss den Blick von ihm weg und vor die eigene Haustür richten.

Was er dort sieht, ist alles andere als angenehm. Denn der Westen diskreditiert sich längst in einem Umfang, den während des Kalten Krieges nicht einmal der Kreml für möglich gehalten haben dürfte. So wächst etwa das Ausmaß, mit dem sich westliche Staaten scheinbar mühelos über ihr eigenes Recht und Gesetz hinwegsetzen, nahezu atemberaubend. Ob es um die Aufweichung der Stabilitätskriterien innerhalb der Europäischen Union und das Anwerfen der Druckerpressen geht, oder um die flächendeckende Überwachung, mit der westliche Geheimdienste den elektronischen Datenverkehr von Bürgern kontrollieren; ob es um die fast unvorstellbare Lässigkeit geht, mit der ein Parlament nach dem anderen Gesetze beschließt, die das Lebensrecht ungeborener und selbst geborener Menschen mit Füßen treten (zuletzt bei der Zulassung der PID in Deutschland, der Abtreibung in Irland und der Früheuthanasie in Belgien) – stets nahm das Vertrauen in den Rechtsstaat und der Respekt der Mächtigen vor den Menschen- und Bürgerrechten gewaltigen Schaden.

Vor einem solchen Hintergrund kann selbst ein ehemaliger KGB-Offizier, der erkennbar auf die Souveränität von Völkern pfeift, zum Sympathie- und Hoffnungsträger werden.<<

Es geht kritisch weiter. Ganzer Artikel hier.
Kirchenfreak...YouTube ist kein "verwaltetes" Medium; da kann jeder einen Kanal erstellen und hochladen, was ihm wichtig erscheint.
Dass eher "rechtslastige Wortfetzen" zu hören bezw. sehen sind, liegt im Trend der Zeit.
Wobei zu unterscheiden ist, dass das , was ich als "Recht" empfinde, nicht gleich "rechts" ist!! Da macht der Pöbel aber keinen Unterschied.

Gutes Beispiel ist zurzeit der Bests…More
Kirchenfreak...YouTube ist kein "verwaltetes" Medium; da kann jeder einen Kanal erstellen und hochladen, was ihm wichtig erscheint.
Dass eher "rechtslastige Wortfetzen" zu hören bezw. sehen sind, liegt im Trend der Zeit.
Wobei zu unterscheiden ist, dass das , was ich als "Recht" empfinde, nicht gleich "rechts" ist!! Da macht der Pöbel aber keinen Unterschied.

Gutes Beispiel ist zurzeit der Bestseller "Deutschland von Sinnen"...es geht den "Zerreißern" nicht um den Inhalt, auch nicht die "Fakten", die zu diesem Inhalt geführt haben, sondern einzig allein um den Schreiber...der nun als "Brauner Abschaum" dasteht, nur weil er Tacheles spricht!! zoelibat.blogspot.co.at
Cremisan
danke, liebe elisabeth, für diesen wichtigen beitrag ...

ob okraine, syrien, zu viele orte der welt: was wir ind en "ofiiziellen" medien zu hören und zu lesen bekommen ist sehr gefiltert und manipulierend!
a.t.m likes this.
aninici
Sehr guter Bericht. Russland wird uns falsch dargestellt , so wie die USA sich das wünschen und in gleicher Weise stellt man die kath. Kirche da.
Delphina likes this.
jonatan
sehr treffend festgestellt. fr. gabriele krone-schmalz hat das problem sehr klar dargestellt.
Ottov.Freising
Vielen Dank für das Einstellen!


Das massive Auseinanderdriften von öffentlicher und "veröffentlichter Meinung" ist ja bei weitem nicht nur in Bezug auf die Ukraine-Krise beschränkt. Es kommt im Westen aber nicht von ungefähr:
de.wikipedia.org/wiki/Walter_Lippmann
Ottov.Freising likes this.
Die Manipulation durch die Medien wird immer ärger - und diese wundern sich noch immer>>
sehr lesenswerter Unterberger - Beitrag !
Zu Oberflächlichkeit und Manipulation durch "Medien" lese man auch diesen erhellenden Beitrag bei bellfrell!
One more comment from elisabethvonthüringen
Wirklich ein bemerkenswertes Interview; man kann daraus viel lernen!