Werte
2
Protestantischer Einheitsbrei: "Das Konfessionelle soll in der Spitalseelsorge in den Hintergrund treten, fordert der katholische Theologe und Professor für Spiritual Care an der Universität Zürich, Simon Peng-Keller. Sie müsse vielmehr patienten- und bedürfnisorientiert sein."

Schweiz: Seelsorge leidet unter dem schlechten Image der Kirche - Vatican News

Das Konfessionelle soll in der Spitalseelsorge in den Hintergrund treten, fordert der katholische Theologe und Professor für Spiritual Care an der …
Eugenia-Sarto
Eine Krankheit ist eine Chance, an Gott zu denken, sein eigenes Leben zu überprüfen, wenn es ans Sterben geht. Wenn es soweit ist, werden Priester gebraucht, die den Patienten die Sakramente spenden, mit ihnen beten, sie segnen. Dazu braucht es seelsorgliche Gespräche über den Glauben. Das schließt nicht aus, daß Laien dabei mithelfen und den Priester unterstützen. Aber diese Laien müssen eben …More
Eine Krankheit ist eine Chance, an Gott zu denken, sein eigenes Leben zu überprüfen, wenn es ans Sterben geht. Wenn es soweit ist, werden Priester gebraucht, die den Patienten die Sakramente spenden, mit ihnen beten, sie segnen. Dazu braucht es seelsorgliche Gespräche über den Glauben. Das schließt nicht aus, daß Laien dabei mithelfen und den Priester unterstützen. Aber diese Laien müssen eben gläubig sein.
Roderich Anton
Das muss sich doch gegenseitig nicht ausschließen...