Clicks1.7K
de.news
10

"Opfer" will Priester heiraten, der dafür verurteilt wurde, es "missbraucht” zu haben

Der inhaftierte ehemalige Priester Robin Vadakkanchery, 52, hat sich an das Höchstgericht von Kerala, Indien, gewandt und gebeten, das Mädchen heiraten zu dürfen, das von ihm “vergewaltigt” wurde (SwarajyaMag.com, July 15).

Vadakkanchery und das sogenannte Opfer reichten das Heiratsgesuch gemeinsam ein. Der ehemalige Priester der Diözese Manathavady wurde im Februar 2017 verhaftet und im Februar 2020 zu zwanzig Jahren strenger Haft verurteilt.

Der Fall kam ans Tageslicht, als das damals 16-jährigen Mädchen im Februar 2016 ein Kind gebar. Das Kind wurde anscheinend in ein Waisenhaus gebracht.

#newsIbznsursco

micha
Es ist immer ehrlich, die Konsequenzen seiner Sünde auf sich zu nehmen!
michael7
Vielleicht braucht das Kind dann auch nicht in einem Waisenhaus aufwachsen? - Hier wird allerdings vieles nicht erwähnt. Wie wurde das Problem kirchlich gelöst? War das nur eine zivile Trauung, um Kind und Frau zu schützen?
Myste
Was für eine verdrehte Auffassung!
viatorem
So wie es wohl aussieht ist das Mädchen jetzt versorgt, ist eine angesehene "Frau" und ihr "Mann" kann sie nicht belästigen. Sie ist auch unantastbar für andere Männer.
So gesehen, hätte sie ihre Ruhe, kann vielleicht studieren und ein einigermaßen normales Leben führen.
@Quaerens könnte mit seinem Beitrag gar nicht so danebenliegen.
Andere Länder andere Sitten, wie @Anno sagt.
Myste
Und das bügelt den Missbrauch (womöglich Vergewaltigung) aus?
viatorem
@Myste

Diese Frage zu stellen, ist jetzt nicht am richtigen Platz.

Natürlich bügelt das nichts aus, jedoch wird das weitere Leben des Mädchens etwas gemildert.
Es könnte ja auch im Elend versinken, zwangsverheiratet werden und als "Schuldig" für immer gebrandmarkt werden und aus ihrer Gesellschaft ausgeschlossen werden.
Indien ist nicht Europa.
Myste
normalerweise gibt es in indien inzwischen längst anlaufstellen, wo sich das mädchen seiner haut gehörig wehren kann. es muss nicht dich solche die zustände zementierenden schrecklichen kompromisse hinein. und so ein halbwegs gebildeter priester weiß das auch.
Anno
Andere Länder, andere Sitten!!
kyriake
Wie muss man sich dann die zukünftige Ehe vorstellen, wenn der Priester für weitere 17 Jahre im Gefängnis sitzt?
Es gibt nichts was es nicht gibt!
gennen
@Quaerens finanzielle seitens des Priester glaub ich nicht, denn die Priester bekommen dort keinen Lohn, nur gerade das was sie zum Essen brauchen. Joseph, ein bekannter Priester (leider verstorben) sagte vor ein paar Jahren, er bekäme umgerechnet 20,- Euro pro Monat. Es geht hier eher um die Ehren des Priesters und des Mädchens (Familie).