Sakristane atmen auf: Altritus-Jahreskalender doch erschienen

Der liturgische Kalender für die Römische Messe von 1962 ist etwas verspätet doch noch erschienen. Bisher wurde der Kalender von der Una Voce Deutschland herausgebracht.

Für 2022 stand die Veröffentlichung offenbar auf der Kippe. Jetzt erschien das wertvolle Instrumentarium in Zusammenarbeit mit der Petrusbruderschaft, herausgegeben vom Petrusverlag.

Der Preis beträgt 7,00 Euro.

Bestellungen sind erwünscht und möglich bei bestellung@petrusverlag.de

Kirchen-Kater
@Mir vsjem Sie sehen das zu eng - und ungenau. Theoretisch muss man so manches berücksichtigen und dabei auch genau sein - allerdings auch genau dabei sein, was ein Urteil dazu angeht, was Wesen und was Wesentliches ist oder anderweitig zugehörig.
Zu bedenken ist weiters: Der Mensch ist homo agens, irgendwann muss er auch handeln. Es ist eine alte seelische und auch psychologische Weisheit, …More
@Mir vsjem Sie sehen das zu eng - und ungenau. Theoretisch muss man so manches berücksichtigen und dabei auch genau sein - allerdings auch genau dabei sein, was ein Urteil dazu angeht, was Wesen und was Wesentliches ist oder anderweitig zugehörig.
Zu bedenken ist weiters: Der Mensch ist homo agens, irgendwann muss er auch handeln. Es ist eine alte seelische und auch psychologische Weisheit, dass Perfektionismus handlungsunfähig macht. Und das darf nicht passieren und passiert eben auch nicht.
Arbeiten Sie akribisch theoretisch weiter, das scheint Ihnen zu liegen. Bleiben Sie dabei ebenso streng wissenschaftlich und erkennen und unterscheiden sie das Wesen und Wesentliches sowie Anderweitiges und ordnen alles gewissenhaft und diesem gerecht werdend zu. Das wird schwer, ist jedoch unabdingbar. Und überlassen Sie dann, das ist an dieser Stelle wirklich wichtig, die Übertragung von Kenntnissen in eine dem Menschen lebbare Praxis anderen, die das besser können. Auch wenn es Sie schmerzt: Das schmerzt Sie wegen Ihrer persönlichen Verfasstheit, die woanders eine Stärke ist. Die Kirche aber braucht beides, ein jeder hat seinen Platz.
Mir vsjem
Falsch.
Der Hofrat
@Mir vsjem Sie langweilen man kennt Ihren sektiererischen Sedisvakantisten Standpunkt
Küsterlein
In Altötting gibt es seit 3 Jahren auch einen Sedisvakantistenpater der aber die Neue Messe liest; es gibt nichts was es nicht gibt.
Der Hofrat
Ach das ist nicht neu so jemand habe ich schon bei einer Tagung der Zeitschrift theologisches ca 1989 kennengelernt der war sogar recht bekannt
Johannes Dörmann – Wikipedia
Küsterlein
Im Altöttinger Fall ist es ein suspendierter Priester der Erzdiözese Wien, der behauptet alle Messen außer seine sind in Altötting ungültig. Er erlaubt seinen Anhängern nicht einmal die Alte Messe in St. Michael beim Institut Christus König zu besuchen.
Pfarrer Engelbert Zunhammer
Dann weiß ich wer das ist, die Sekte heißt St. Raphael. Gegen diesen Priester laufen einige Verfahren wegen Verstoß gegen das Vereinsrecht und wegen Steuervergehen.
Pfarrer Engelbert Zunhammer
In diesem "Vereinshaus" wohnt der Priester und verbreitet per You-Tube seine Thesen angeblich konsekriert er per Livestream die Hostien für seine Leute. Scheint ziemlich schräg zu sein was ich so mitbekommen habe.
Küsterlein
Mit Sauna im Haus usw.
Andreas von Rinn
Mich wollte er auch einmal in seine Gruppe aufnehmen. Haltet euch von diesem Haus fern!
Andreas von Rinn
Das ist die Kapelle in dem Haus.
Küsterlein
Da fehlen ja die Leuchter, aber dafür stehen große Steine au dem Altar, weiß jemand was das bedeutet?
Andreas von Rinn
Das kommt von der esoterischen Steinlehre wie sie von der Raphael-Gemeinschaft ausgelegt wird. Sie berufen sich auf Mutter Bitterlich und legen ihre Schriften sicher falsch aus. Ich glaube nicht, dass in ihren Schriften solche Aussagen stehen, die ich im Umfeld dieses Hauses gehört habe.
Der Hofrat
Verzeihung, aber das ist Blödsinn "die Mutter" hatte wohl die eine oder andere Eigenheit, aber Sie war sicher keine Esoterikerin"! Wenn man das, was Sie gelehrt hat als Esoterik bezeichnet dann gilt das auch für die Lehren der Hl. Hildegard
Marietheres
Beweisen Sie Ihren Rufmord @Andreas von Rinn!!!

Mutter Bitterlich und auch nicht die hl. Hildegard von Bingen, der man eine solche zuschreiben will und Geschäfte damit macht, haben je eine Steinlehre verfasst, waren auch keine Esoterikerinnen.
Andreas von Rinn
Dann haben Sie mich leider falsch verstanden, weder der hl. Hildegard noch der "Mutter Bitterlich" schreibe ich esoterische Eigenschaften zu. Allein wie die Steinlehre der Mutter Bitterlich von der St. Raphael Sekte in Altötting betrieben wird finde ich esoterisch. Wenn Sie da manche Aussagen vom Sektenführer kennen würde, dann würden Sie mir recht geben.
Das habe ich gemeint.
Mir vsjem
Aufatmen? Obwohl es Quo Primum widerspricht und den Bann nach sich zieht?
Katholik25
Küsterlein
Man ist sicher sehr gut beraten, wenn man sich auf das Messebuch von 1962 einigt.
Mir vsjem
Falsch.
Der Hofrat
@Mir vsjem vom Standpunkt der Sedisvakantisten mag das so sein
den kann man nicht ernst nehmen da man sich in diesen Kreisen nicht mal einig ist wann die Sedisvakanz eingetreten ist
Der Hofrat
es besteht nicht die Notwendigkeit mit ernst zu nehmen, aber danke für den Hinweis da ist mir offenbar ein technischer Kehler unterlaufen werde ich korrigieren
One more comment from Der Hofrat
Der Hofrat
glauben Sie, was immer Sie möchten
Küsterlein
Inzwischen ist der liturgische Kalender vergriffen. Schade!