"Die katholische Kirche Deutschlands, dank den Kirchensteuern die reichste der Welt, begreift ihr Wächteramt eher politisch denn spirituell. Der Bischof von Essen sprach von der «demokratischen …More
"Die katholische Kirche Deutschlands, dank den Kirchensteuern die reichste der Welt, begreift ihr Wächteramt eher politisch denn spirituell. Der Bischof von Essen sprach von der «demokratischen Sittlichkeit», welche die Kirche zu stärken habe."
nzz.ch
Tesa
71.2K

Deutschlands katholische Bischöfe ringen um Einheit

Die Austrittszahlen steigen, Corona stellt vor neue Herausforderungen, aus dem Vatikan gibt es Gegenwind. Die Deutsche Bischofskonferenz diskutiert …
michael7
Die Einheit im Glauben wurde ja praktisch schon seit dem Konzil aufgegeben. Jeder "vertritt" irgend etwas, ob es dem katholischen Glauben entspricht, spielt schon lange keine Rolle mehr.
Jeder hat einen anderen Glauben. Nur in einem Punkt scheint man sich noch "einig": die überlieferte Liturgie der Kirche - die geht gar nicht!
Dank aan Sterre der Zee
Man konnte überlegen, was, ab diesem Punkt , in alle Richtungen, geschehen kann und umgekehrt.
traun1
Besser wenig mit der Furcht des HERRN
als ein großer Schatz, bei dem Unruhe ist.Sprüche 15:16
Sunamis 49
noch haben sie geld
Lichtlein
Es kann keine Demokratie in der Kirche geben, haben es DIE immer noch nicht verstanden! !!!!! Der Herr Jesus ist das Haupt, alle andere sind nur Glieder!!!!
Marienfloss
Die DBK als Anhängsel an Angela Merkels „Versagertruppe“ scheint ihre Aufgabe nicht zu begreifen, die gemäß dem Evangelium unseres Herrn Jesus Christus klar definiert ist.
Anno
Für mich hat die Kirche schon 1990 an Vertrauen eingebüßt, als das Mahnleuten für die ungeborenen Kinder eingestellt wurde.
Das war der Punkt als ich die Kirche eher als ein Steuerkonstrukt wahrnahm und die Glaubwürdigkeit im Laufe der Zeit dahin ging.
Die Feigheit der Bischöfe führt zum Untergang und das ist sicher.