Clicks229
Zweihundert
2
Keine Angst vor Covid-19 und 5G - wir können uns schützen! Prof.* Dr. nauk* Dr. med. Enrico Edinger (*VEKK-Moskau) bei Welt der GesundheitTV in Dresden Die Covid-19-Pandemie hält die Welt im eisernen…More
Keine Angst vor Covid-19 und 5G - wir können uns schützen!

Prof.* Dr. nauk* Dr. med. Enrico Edinger (*VEKK-Moskau) bei Welt der GesundheitTV in Dresden Die Covid-19-Pandemie hält die Welt im eisernen Griff der Angst. Täglich werden neue „Infektionszahlen“ präsentiert, die in Wirklichkeit nur „positive Testergebnisse“ sind. Da die wenigsten verstehen, was ein PCR-Test bedeutet, verstehen sie auch nicht, wie sie mit diesen Befundzahlen manipuliert werden. Ein PCR-Test (Polymerase Ketten Reaktion) macht nichts anderes, als die DNA (RNA) eines bestimmten Virus zu duplizieren. Die Viren-RNA (eine halbe DNA-Strickleiter) sucht sich in der „Spezial- Nährlösung“ (Primer) die Gegenstücke zu seiner RNA, so, dass sie kopiert wird, dann teilt sich die DNA wieder in zwei RNA und die ganze Sache beginnt von vorn. Das findet in der Regel 36 Mal statt. Hätte man am Anfang nur zwei Viren-RNA in der Probe, wären es nach 36 Duplikationen 68.719.476.736 (über achtundsechzig Milliarden) geworden. Da der Primer auch noch mit einem fluoreszierenden Molekül versehen wird, kann man am Ende anhand der entstandenen Leuchtkraft die Virenmenge bestimmen. Weithin unbekannt ist, dass diese Tests auch kleine Fetzen von Corona identifizieren und duplizieren, die nur Überreste von toten Viren sind, die das Immunsystem schon erledigt hat. Aber auch Teile von den harmlosen, herkömmlichen Coronaviren werden mit-dupliziert und mit-diagnostiziert. Das ergibt falsch-positive Testergebnisse. Testet man, wie hierzulande, über eine Millionen Menschen pro Woche, erhält man natürlich entsprechend zwischen 1000 und 2000 positive Tests, die eben längst nicht alle echte „Neuinfektionen“ sind. Interessanterweise bietet das Gesundheitssystem aber keine Gegenmittel und keine Empfehlung zur Vorbeugung gegen Covid-19 an. Es wird auch nicht aufgeklärt, dass eine Versorgung mit hochdosiertem Vitamin C+Zink die Widerstandskraft schon erheblich verbessert. Eine Entgiftung mit Zeolith-Detox ist ebenfalls sehr von Nutzen, wie auch Kalium, Magnesium und die Vitamine D3 +K2. Vor allem ist Apigenin ein wirksames Mittel. Es ist ein Pflanzenfarbstoff, der in Kamille, Petersilie und Schafgarbe vorkommt. Studien konnten belegen, dass Apigenin die Vermehrung von Krebszellen (Proliferation) unterbinden kann. Es wirkt zudem antioxidativ, antimutagen, entzündungshemmend und antineoplastisch. All diese Nahrungsergänzungsmittel sind vollkommen unschädlich, boosten unser Immunsystem und machen uns viel widerstandsfähiger. Warum wird das nicht in den Medien erklärt und empfohlen? Warum ist die einzige Gegenstrategie gegen Covid-19 ausschließlich eine mit heißer Nadel gestrickte und nicht ausreichend geprüfte Impfung? In der INAKARB-Akademie haben Professor Edinger und seine Wissenschaftler schon langjährige Erfahrung mit den komplexen Abläufen des Körpers sammeln können. Prof. Edinger kommt aus der Raumfahrtmedizin, deren Ansatzpunkt nicht die Bekämpfung von Symptomen, sondern die Wiederherstellung der gesunden Balance des Wesens Mensch in allen Belangen ist. Das Anliegen der Raumfahrt- oder Regulationsmedizin muss es sein, die Astronauten unter widrigsten Umständen und größten Herausforderungen physisch und psychisch gesund zu erhalten. Der Umgang mit den aggressiven Strahlungen im All ist hier einer der Schwerpunkte. Daher gehört Prof. Edinger zu den vielen Ärzten weltweit, die in der 5G-Funkstrahlung, die im Mikrowellenbereich sendet, eine große Gesundheitsgefahr sehen. Wir können dieser Gefahr zwar nicht entkommen, da diese Strahlung sowohl von -zigtausenden Satelliten aus der Umlaufbahn auf die Erde gestrahlt wird, wie auch aus Hunderten Millionen Sendeantennen überall in den Städten und Orten. Aber auch hier sind wir nicht hilflos ausgeliefert. Es gibt Möglichkeiten, diesen schädlichen Wirkungen mit verschiedenen Methoden und Mitteln entgegenzutreten. Prof. Edinger stellt hier ein paar Möglichkeiten vor, die von Wissenschaftlern entwickelt wurden, manche für die Raumfahrt, aber einige schon ganz speziell für den Schutz vor 5G. Im Gespräch mit seiner charmanten Gastgeberin Jana Witschetzky von „Welt der Gesundheit“ erklärt Prof. Edinger die verschiedenen Möglichkeiten. INAKARB Internationale Akademie für Regulationsmedizin und Bewusstseinsforschung (INAKARB) Prof.* Dr. nauk* Dr. med. Enrico Edinger (*VEKK-Moskau) Bonner Str. 10 D-53424 Rolandseck Telefon: +49 (0)2228 913 450 E-Mail: info@inakarb.de Homepage: www.inakarb.de ENKI Institut Bonner Str. 10 Mallwitzstraße 1-3 DE-53177 Bonn-Mehlem E-Mail: info@enki-institut.de
gennen
Das glaube ich nun wirklich nicht.
gennen
Ich würde dem guten Mann mal sagen, er solle sich eine Wundertätige Medaille und ein Benediktus Medaille umhängen das wäre viel besser.