Gottfried von Globenstein
HEINO . . . wie er eben auch gut sang.