01:00
TOD EINES BOXERS WOHL WIEDER EIN "ZUFALL" GARCHING bei München, 15.05. ◼️ Boxkampf zwischen Musa Yamak und Hamza Wandera. Beim Einläuten der 3. Runde bricht der 38-jährige Musa Yamak mit …More
TOD EINES BOXERS
WOHL WIEDER EIN "ZUFALL"
GARCHING bei München, 15.05.
◼️ Boxkampf zwischen Musa Yamak und Hamza Wandera. Beim Einläuten der 3. Runde bricht der 38-jährige Musa Yamak mit einem tödlichen Herzinfarkt zusammen.
◼️ "Wie die Polizei am Montag mitteilte, starb der 38-Jährige Sonntagnachmittag an den Folgen des Kampfes." #t-online
"An den Folgen des Kampfes." Schön, dass die Polizei hier zu einem "schnellen Ermittlungsergebnis" kam.
Der Boxer stirbt an den Folgen des Kampfes. Die Fußballer sterben an der Härte des jeweiligen Match und französischen Radsportlern ist wahrscheinlich der Fahrradsattel zu hart.
Vorschnelle Urteile verbieten sich. Sie stehen nur der Polizei, der Presse und der Pharmalobby zu.
◼️ Auf die Fussball-WM 2022 in Qatar braucht man nicht gespannt zu sein. Sie wurde wohl genau aus diesem Grund in die fußballerische Wüste vergeben - dort liegt die entsprechende Herzmuskelentzündung dann "an den Temperaturen".
@RoyalAllemand
Carlus shares this
278
Der heute übliche schnelle Herztod bei Sportlern. Sportler, die alle geimpft sin!