Clicks3.5K
de.news
14

Kardinal Sarah: Kirche wurde „Höhle der Dunkelheit“, weil Bischöfe Wahrheit und Klarheit vermeiden

Die Kirche erfährt ein „Mysterium des Verrats“, ein „Mysterium des Judas“. Das schreibt Kurienkardinal Robert Sarah in seinem neuen Buch “Le soir approche et déjà le jour baisse” (Verlag Fayard):

„Die Kirche stirbt, weil sich die Hirten davor fürchten, mit Wahrheit und Klarheit zu reden“, fügte Sarah hinzu: „Wir haben Angst vor den Medien“. Folglich seien die Katholiken „verwirrt“.

Für Sarah ist die Kirche zu einer „Höhle der Dunkelheit“ und einer „Höhle der Diebe“ geworden. Bestimmte Männer Gottes hätten sich in „Agenten des Bösen“ verwandelt. Und: „Wir haben wie Judas verraten.“

Sarah bezeichnet den Relativismus als „die Maske des Judas, gekleidet wie ein Intellektueller“.

Sarah betont, dass „wir alles tolerieren“, wobei „die katholische Lehre in Frage gestellt wird:

„Im Namen von Positionen, die sie als ‚intellektuell‘ bezeichnen, erfreuen sich die Theologen daran, Dogmen niederzureißen und die katholische Moral ihrer tiefen Bedeutung zu entleeren.“

Bild: Robert Sarah, © Mazur/catholicnews.org.uk, CC BY-SA, #newsSivcysayzn
Josef O.
Neben Kardinal Brandmüller, Kardinal Burke und Weihbischof Schneider ist vor allem Kardinal Sarah DER Leuchtturm für mich in dieser Zeit größter Bedrängnis für alle Christustreuen in der Kirche, einer Kirche, die zu einer "Höhle der Dunkelheit" und einer "Höhle der Diebe" geworden ist. Harte, aber wahre Worte, die man diesmal auch hier auf GTV ohne Widerspruch zu akzeptieren scheint, nur weil …More
Neben Kardinal Brandmüller, Kardinal Burke und Weihbischof Schneider ist vor allem Kardinal Sarah DER Leuchtturm für mich in dieser Zeit größter Bedrängnis für alle Christustreuen in der Kirche, einer Kirche, die zu einer "Höhle der Dunkelheit" und einer "Höhle der Diebe" geworden ist. Harte, aber wahre Worte, die man diesmal auch hier auf GTV ohne Widerspruch zu akzeptieren scheint, nur weil sie eben aus dem Mund von Kardinal Sarah kommen... nur zur Erinnerung: noch vor nur ein paar Wochen hat man sich hier auf GTV über eine ähnliche Aussage sehr empört gezeigt: "Die Kirche ist eine Räuberhöhle geworden, ein Ort, von dem man sich besser fernhält." Doris Wagner erfährt jetzt Bestätigung direkt durch Kardinal Sarah! Na sowas! Wie völlig falsch die meisten Glorianer die heutige Kirchenlage einschätzen, zeigt auch die immer wieder geäußerte Sehnsucht nach einer Wiederinstallation von Papst Benedikt XVI., so als ob dann wieder alles gut wäre. Nichts wäre gut!!! Der Herrgott wartet nämlich auf eine Korrektur der nachkonziliaren Fehlentwicklung, die im Wesentlichen gerade auch Josef Ratzinger größtenteils mitzuverantworten hat und die der Grund ist, warum es zu dieser heutigen Zwei-Päpste-Konstellation gekommen ist, wobei Franziskus als Falscher Prophet - Franziskus wurde erstaunlicherweise neulich auch in einem kath.net-Beitrag von Pastor Frank Unterhalt vom Paderborner Priesterkreis "Communio veritatis" indirekt als solcher bezeichnet! - bis zur Bekehrung der Nachkonzilskirche weiter wird wüten dürfen. Unter den Katholiken scheint sich kaum jemand die Frage zu stellen, warum der Herrgott diese destruktiven Kräfte rund um Franziskus herum so wüten lässt... warum ist das so???
Stelzer
Papst Benedikt meinte einmal, daß die Geduld Gottes sehr groß ist.

Zu groß für unser menschliche Ungeduld.
Ratzi
Pater Jonas
Wenn es Gottes Wille wäre/sein sollte so wäre Kardinal Sarah mit Sicherheit ein sehr würdiger Papst. Betet damit Gott handelt (!)
Theresia Katharina
Möge es dem Herrn gefallen, Papst Benedikt XVI wieder einzusetzen und danach Kardinal Burke!
Kirchenkätzchen
Man hätte wieder mehr Vertrauen. Vielleicht muss ein Wunder geschehen.
Mangold03
Wie Recht er hat! Doch keiner stört sich daran, wie es heute ist. Ganz im Gegenteil, sie sulen sich in Abartigkeiten und Gottesferne. Was ist daran noch katholisch??
Katholische-Legion
Kardinal Sarah sollte man zum Papst wählen. Er wäre des Amtes würdig und würde den Teufel bekämpfen ohne Rücksicht zu nehmen.
Mir vsjem
Nur zu sagen oder zu schreiben was viele sehen, was Realität heute ist, reicht nicht. Es gilt entgegenzutreten. Nur davon zu sprechen was viele längst wissen und sich unaufhörlich zu wiederholen reicht schon lange nicht mehr. Die Gläubigen erwarten ein Handeln, um endlich zu trennen was zu trennen ist. Wer in der Gemeinschaft der Ketzer sich aufhält, macht sich mit ihnen schuldig, schuldig auch …More
Nur zu sagen oder zu schreiben was viele sehen, was Realität heute ist, reicht nicht. Es gilt entgegenzutreten. Nur davon zu sprechen was viele längst wissen und sich unaufhörlich zu wiederholen reicht schon lange nicht mehr. Die Gläubigen erwarten ein Handeln, um endlich zu trennen was zu trennen ist. Wer in der Gemeinschaft der Ketzer sich aufhält, macht sich mit ihnen schuldig, schuldig auch an fremden Sünden.
simeon f.
Wäre Sarah wirklich der Hoffnungsschimmer des Glaubens und die Richtschnur der Rechtläubigkeit, wäre er von der Konsilskirche niemals zum Bischof ernannt worden. Er wäre kein Kardinal und spätestens Bergoglio hätte ihn gnadenlos abgesägt.

Sarahs Aufgabe ist es, gemeinsam mit Athanasius Schneider und ein paar anderen, die Restgläubigen bei Laune zu halten. Wenn Sarah Papst werden würde, würde er …More
Wäre Sarah wirklich der Hoffnungsschimmer des Glaubens und die Richtschnur der Rechtläubigkeit, wäre er von der Konsilskirche niemals zum Bischof ernannt worden. Er wäre kein Kardinal und spätestens Bergoglio hätte ihn gnadenlos abgesägt.

Sarahs Aufgabe ist es, gemeinsam mit Athanasius Schneider und ein paar anderen, die Restgläubigen bei Laune zu halten. Wenn Sarah Papst werden würde, würde er aus der altehrwürdigen Opfermesse und dem verheerenden NOM ein Hybrid machen, das genauso unfruchtbar wäre wie ein Maulesel. Und alle Tradis würden ihm zujublen für solch ein Zerstörungswerk.
Mk 16,16
Es gibt sie noch die guten Hirten, auch in Rom. Gott schütze Kardinal Sarah und seine Freunde.
MeisterEckhart
Warum schaffen es afrikanische Priester es immer wieder die richtigen und klaren Worte zu finden, während weisse Geistliche argumentieren als hätten sie einen Stock im A$&§?

www.youtube.com/watch

Solch eine klare Sprache findet man nichteinmal bei der Piusbruderschaft.
Radulf
Hoffentlich wird dieses Buch bald auch übersetzt durch den fe-Medienverlag.
Catholico civitate Dei
S.Em Robert Kardinal Sarah wäre ein traumhaft vorzüglicher Papst