M.RAPHAEL
101.1K

Sinnlosigkeit der Beiträge auf GloriaTV?

Alle modernen Menschen sind letztendlich Machtmenschen. Weil sie Gott und damit die Liebe, Herrlichkeit, Wahrheit und Freiheit als Aberglauben ablehnen …
Salzburger
Ja, ER hat uns frei gemacht - aber doch nur, damit mann von den Grazien übermannt wird; je männlicher&mächtiger, umso hilfloser&ohnmächtiger ihnen ausgeliefert ist. Aus Potenz ein EuNuch - freilich nicht aus physischen Gründen, sondern um des HimmelReiches willen (Mt.19,12). "Oh, edler, toter Hamlet - Du, des Reiches Zier".
elisabethvonthüringen
Für Euch beide, die Ihr Euch so gern habt...Charles Gounod, Sanctus aus der Cäcilienmesse
viatorem
Darf ich es auch hören?
Habe es schon gemacht....wunderschön 😍More
Darf ich es auch hören?

Habe es schon gemacht....wunderschön 😍
elisabethvonthüringen
Es gibt ja unzählige Videos mit der Cäcilienmesse von Gounod...das mit dem Tenor Heinz Hoppe finde und empfinde ich am stärksten. Das schaut man echt ein Stück in den Himmel hinein! 🤗 🤗 🤗
viatorem
"Heute geht es mir um etwas anderes, um die Frage, warum es sinnvoll ist, auf GloriaTV ein „Waschweib“ zu sein, das, aus Sicht der modernen Machtmenschen, der Schlauberger, nur „leere“ Reden führt und zu feige ist, nach Rom zu fahren, um dort etwas „konkret“ zu tun."
Das mit dem Waschweib kam doch nur auf, weil ein User , einen Bischof so tituliert hat. Das hat aber doch nichts mit GTV als Träger …More
"Heute geht es mir um etwas anderes, um die Frage, warum es sinnvoll ist, auf GloriaTV ein „Waschweib“ zu sein, das, aus Sicht der modernen Machtmenschen, der Schlauberger, nur „leere“ Reden führt und zu feige ist, nach Rom zu fahren, um dort etwas „konkret“ zu tun."

Das mit dem Waschweib kam doch nur auf, weil ein User , einen Bischof so tituliert hat. Das hat aber doch nichts mit GTV als Träger solcher gesetzten Beleidigungen zu tun, so wie es hier dargestellt wird. Außerdem , gäbe es keine Waschweiber , liefen viele Bürger schmutzig durch die Gegend , sie sind also wichtig für die Reinheit der Menschen und was sie sagen ist oft informativer wie manche Medien.

Aber so hatte es der User , der den Begriff negativ besetzt hält, bestimmt nicht gesehen 😉 😇
viatorem
In Deutschland ist es eine Art diskriminierend eingesetztes Schimpfwort...warum gerade die fleissig arbeitende Waschfrau dafür herhalten muss, ist mir allerdings ein Rätsel.
jok
Als Kind war mir der Ausdruck 'Waschweib' geläufig. Er stammt wohl aus der Zeit, als die Frauen ( früher hiess es noch 'Weiber' ) am Dorfbrunnen zusammen ihre Wäsche wuschen und daselbst ihre Neuigkeiten ( und fake news) austauschten.
viatorem
@jok
Das kann gut sein, nur die Waschfrauen erzählten in der Regel keine "Fake.News", 😉More
@jok

Das kann gut sein, nur die Waschfrauen erzählten in der Regel keine "Fake.News", 😉
a.t.m
@M.RAPHAEL Denke wen ich die unteren Kommentare lese, gerade an "Viel Feind - Viel Ehr" daher weiter so sehr geehrter Raphael. Und legen sie weiter den Finger auf die Wunde.
Gottes und Mariens Segen auf allen WegenMore
@M.RAPHAEL Denke wen ich die unteren Kommentare lese, gerade an "Viel Feind - Viel Ehr" daher weiter so sehr geehrter Raphael. Und legen sie weiter den Finger auf die Wunde.

Gottes und Mariens Segen auf allen Wegen
rumi
Wenn ihr von Kriegen hört, von Seuchen, Krisen, Erdbeben, Hungersnöten.. dann freut euch! Das Reich des Unterganges ist in voller Verzweiflung. Wenn die Menschheit den Lügen des Lauterbach, des Berset, Selenksi, und allen andern Lügnern folgt, dann ist Vernunft und vernünftiges Handeln am Ende. Dann hat Satan die Macht über die Vernunft übernommen. Verschwenden wir keine Zeit mehr, das ist sinnlos …More
Wenn ihr von Kriegen hört, von Seuchen, Krisen, Erdbeben, Hungersnöten.. dann freut euch! Das Reich des Unterganges ist in voller Verzweiflung. Wenn die Menschheit den Lügen des Lauterbach, des Berset, Selenksi, und allen andern Lügnern folgt, dann ist Vernunft und vernünftiges Handeln am Ende. Dann hat Satan die Macht über die Vernunft übernommen. Verschwenden wir keine Zeit mehr, das ist sinnlos, sondern freuen wir uns auf das Reich Gottes.