Clicks173

❤ Briefe an die Geistlichkeit: (9): Thema: Heilige Schrift verändert

Auszug aus dem Brief:

…Doch habe ich leider auch einen Kritikpunkt anzubringen, den ich mich heute genötigt sehe, zu formulieren, da es mir keine Ruhe lässt und ich es nicht mit meinem Gewissen vereinbaren könnte, Ihnen diese nun folgenden Zeilen nicht geschrieben zu haben.
Ich möchte Sie demütigst, aber entschieden, auf einen Umstand hinweisen, der nicht akzeptabel ist.
Es geht um das Evangelium — also um das Wort Gottes, welches Sie an besagtem Abend, vorgetragen haben. Mir ist sofort aufgefallen, dass Sie eigenmächtig ein paar Worte hinzugefügt haben! (…und Schwestern)* Doch das, lieber Herr Pfarrer Dr. xxx, ist so nicht annehmbar und bedarf einer Korrektur!
()* Die in Klammern stehenden Worte stehen nicht in der Heiligen Schrift, sie gehören somit nicht zu den Worten Jesu!
Nun stellt sich mir die Frage, wieso Sie so gehandelt haben.
Um die für mich offensichtliche Antwort beim Namen zu nennen: Sie, Herr Pfarrer, haben Jesu Worte kurzerhand dem Modernismus angepasst! Doch das ist keinesfalls okay und...


WEITER SIEHE LINK: (Brief 9)
herzjesuwegzehrungderrestarmee.jimdofree.com/…/briefe-an-die-g…
alfredus
Das ist Gang und Gebe geworden, dass beim Verlesen des Evangeliums Formulierungen und Redewendungen verwenden werden, wie zum Beispiel statt Denar zu lesen, liest man einfach Euro ! Genauso ist es nicht richtig, beim Evangelium ganze Passagen wegzulassen, wobei es sich meistens um Themen von Himmel und Hölle geht. Zwar hat das Konzil erlaubt, das Evangelium verkürzt vorzulesen, aber das sollte …More
Das ist Gang und Gebe geworden, dass beim Verlesen des Evangeliums Formulierungen und Redewendungen verwenden werden, wie zum Beispiel statt Denar zu lesen, liest man einfach Euro ! Genauso ist es nicht richtig, beim Evangelium ganze Passagen wegzulassen, wobei es sich meistens um Themen von Himmel und Hölle geht. Zwar hat das Konzil erlaubt, das Evangelium verkürzt vorzulesen, aber das sollte eine Ausnahme sein.