Fischl
Anmeldungslink führt einen an der Nase herum im Kreis
Ad Orientem
Es ist nur zu hoffen dass diese Herren Priester nicht im Sinne der Gutmensch und somit verdrehte Wahrheit sondern die Wahrheit im Sinne Jesus Christus und Seiner Lehre und somit die wahre katholische zum Thema Islam und häretischer Papst sprechen. Denn, dann sieht es anders aus als das was an vielen Orten wie auch hier bei Gtv teilweise verkehrt kommentiert wird. Islam und Gewalt sind eins. Ein …More
Es ist nur zu hoffen dass diese Herren Priester nicht im Sinne der Gutmensch und somit verdrehte Wahrheit sondern die Wahrheit im Sinne Jesus Christus und Seiner Lehre und somit die wahre katholische zum Thema Islam und häretischer Papst sprechen. Denn, dann sieht es anders aus als das was an vielen Orten wie auch hier bei Gtv teilweise verkehrt kommentiert wird. Islam und Gewalt sind eins. Ein häretischer Papst sitzt aktuell auf dem Stuhl Petri und dies beides sind Fakten.
Gregor7.
Bedeutet dieses Seminar im Umkehrschluss, dass kein Pfingstseminar mit Don Reto stattfinden wird? Das wäre natürlich sehr schade!
SvataHora
Erfreuliche Referenten. Hoffentlich gibt's deswegen aber mit dem Ordinariat keine Schwierigkeiten. Gottes Segen!
Maximos101
Achtung! Diese Doku auf ARTE gibt es nur noch wenige Tage: Es geht darum, daß die Choreographien der Massenmedien einen Kult darstellen, welcher ganz bewußt seine Wurzeln im Kult des höchsten Wesens der französischen Revolution hat: www.arte.tv/…/overgames
Maximos101
@CollarUri; @Santiago74 ; Sie sollten sich einmal überlegen, was diese Pforten der Hölle eigentlich bedeuten. Schon in vorchristlicher Zeit war unter den Israeliten davon die Rede. Es war das Ischtartor, jenes Löwentor nach Babylon. Die verschleppten Judäer mußten da hindurch und marschierten die Allee entlang auf den Marduktempel zu. Dann schlossen sich die Pforten und sie waren gefangen.More
@CollarUri; @Santiago74 ; Sie sollten sich einmal überlegen, was diese Pforten der Hölle eigentlich bedeuten. Schon in vorchristlicher Zeit war unter den Israeliten davon die Rede. Es war das Ischtartor, jenes Löwentor nach Babylon. Die verschleppten Judäer mußten da hindurch und marschierten die Allee entlang auf den Marduktempel zu. Dann schlossen sich die Pforten und sie waren gefangen. Aber Babylon mußte sie wieder hergeben. Jonas wurde vom Wal verschlungen und das Tier mußte ihn ausspucken. Christus lag im Grab, tot, wie verschlungen von den Pforten des Todes, jenem Grabstein, und er erstand. Warum hat Christus nicht prophezeit, die Zähne des Drachen würden die Kirche nicht zermalmen? Weil es eben um etwas anderes ging: Den scheinbaren Sieg des Bösen!

Der Grabstein, jene Pforte der Hölle, welche das Grab der leidenden Kirche verschließt, ist Vatikanum II. Aber das lebendige Lehramt wird sich wieder erheben.
Maximos101
@Salzburger ; Wie kann man Pforten besiegen, die einen einschließen? Indem man trotzdem hindurchgeht! Der Sieg des Bösen muß vollkommen erscheinen. Aber der Böse hat nur seine Pforten, die aber nichts nützen werden.