Tesa
34.3K

Bistum Aachen: Wieder eine Kirche geschlossen

Nach St. Lambertus in Immerath ist es die Kirche St. Martinus in Borschemich (alt), in der das Profanierungsdekret des Aachener Bischofs Heinrich …
Landpfarrer
"...in der das Profanierungsdekret verlesen werden MUSSTE" heisst es korrekt im Artikel. Wen man dem link folgt, sieht man auch warum dies in diesem Fall geschehen MUSSTE. Es war keine Entscheidung des Bistums, die Kirche zu schliessen wie dies z.b. im Bistum Essen vorkam, sondern der betreffende Ort fällt als ganzes dem Braunkohlentagebau zum Opfer. Dies finde ich persönlich sehr bedauerlich, wie …More
"...in der das Profanierungsdekret verlesen werden MUSSTE" heisst es korrekt im Artikel. Wen man dem link folgt, sieht man auch warum dies in diesem Fall geschehen MUSSTE. Es war keine Entscheidung des Bistums, die Kirche zu schliessen wie dies z.b. im Bistum Essen vorkam, sondern der betreffende Ort fällt als ganzes dem Braunkohlentagebau zum Opfer. Dies finde ich persönlich sehr bedauerlich, wie im Rheinland aber auch in den "neuen Bundesländern" ganze dörfer verschwinden müsssen vor den gefrässigen Schaufelradbaggern, aber die schuld hieran liegt sicher nicht bei der Diözese.
@cyprian
Hier haben Sie zweifelsohne recht, auch in früheren jahrhunderten wurden Kirchen aufgegeben, manchmal weil sie von staatlicher Seite säkularisiert wurden, aber auch natürlich infolge von städtebaulichen Umwälzungen oder weil sie schlichtweg nicht mehr benutzt wurden.
Ein Kölner Rituale um 1900 enthält z.B. einen Ritus zur Profanierung einer Kirche.
elisabethvonthüringen
Den besonderen Adventskalender zu diesem Thema gibt's bei
www.geistbraus.de
ebenfalls bekannt...
www.kirchenschwinden.de
und
twitter.com/profanationMore
Den besonderen Adventskalender zu diesem Thema gibt's bei
www.geistbraus.de

ebenfalls bekannt...

www.kirchenschwinden.de
und
twitter.com/profanation
cyprian
Traurig ist das auf alle Fälle. Wenn solch ein nach60er Betonklotz geschlossen wird, empfinde ich eher Genugtuung. Aber eine alte (vorkonziliare) Kirche? Da blutet mir das Herz. - Aber Kirchen wurden auch in der Vergangenheit aufgegeben: man sehe sich nur in den Altstädten um, was da teils für herrliche Kirchengebäude zu sehen sind. Will man sich das Kleinod von innen anschauen, so stellt man fest …More
Traurig ist das auf alle Fälle. Wenn solch ein nach60er Betonklotz geschlossen wird, empfinde ich eher Genugtuung. Aber eine alte (vorkonziliare) Kirche? Da blutet mir das Herz. - Aber Kirchen wurden auch in der Vergangenheit aufgegeben: man sehe sich nur in den Altstädten um, was da teils für herrliche Kirchengebäude zu sehen sind. Will man sich das Kleinod von innen anschauen, so stellt man fest, dass darin Museen oder wer weiß was untergebracht sind. Die Gotteshäuser fielen entweder der Sakularisation Anf.19Jh. zum Opfer oder wurden sogar von der Kirche aufgegeben.