"Die Frau hatte zuvor angegeben, dass sie Sterbehilfe wünsche, wenn sie in ein Pflegeheim verlegt werde. Berichten zufolge antwortete die Frau wiederholt, dass sie jetzt nicht sterben wolle, als sie darauf angesprochen wurde.
Trotz des Sinneswandels der Patientin wurde sie getötet: Die Ärztin mischte heimlich ein Beruhigungsmittel in den Kaffee, um diese ruhig zu stellen. Trotz des Beruhigungsmit…
More
"Die Frau hatte zuvor angegeben, dass sie Sterbehilfe wünsche, wenn sie in ein Pflegeheim verlegt werde. Berichten zufolge antwortete die Frau wiederholt, dass sie jetzt nicht sterben wolle, als sie darauf angesprochen wurde.
Trotz des Sinneswandels der Patientin wurde sie getötet: Die Ärztin mischte heimlich ein Beruhigungsmittel in den Kaffee, um diese ruhig zu stellen. Trotz des Beruhigungsmittels versuchte die Patientin, von der tödlichen Injektion wegzuzukommen, und wurde daraufhin von ihrem Schwiegersohn niedergedrückt. Dann spritzte Arends ihre Patientin zu Tode
."
😬
Elista

Niederländische Ärzte dürfen "aufgeregte" Patienten vor Euthanasie ruhigstellen

AMSTERDAM , 24 November, 2020 / 6:54 AM (CNA Deutsch).- In den Niederlanden ist es Ärzten nun erlaubt, Patienten ohne ihr Wissen oder ihre Zustimm…
prince0357
Siehe auch Robert Spaemann "Töten oder sterben lassen" Herder 1997!
Elista
Isolde Essen
Wieviel Warnungen brauchen wir eigentlich noch,
wohin die sogenannte "Sterbehilfe" führt?
😡 😡 😡
Elista
Das ist Mord!!! 😡 😭
viatorem
@Elista
Ja, eindeutiger kann es gar nicht mehr sein. Es ist Mord.

Da wurde sich einer alten Frau gewaltsam entledigt , mit gewaltvoller Unterstützung des Schwiegersohnes.

Es gibt viele alte Menschen, die eine Aussage des Sterbenwollens ,im Falle einer Einweisung in eine "Pflegeeinrichtung "( "Mord und Totschlag Institution") , kundtun, in der Hoffnung davor verschont zu bleiben.

Wenn es dann…More
@Elista
Ja, eindeutiger kann es gar nicht mehr sein. Es ist Mord.

Da wurde sich einer alten Frau gewaltsam entledigt , mit gewaltvoller Unterstützung des Schwiegersohnes.

Es gibt viele alte Menschen, die eine Aussage des Sterbenwollens ,im Falle einer Einweisung in eine "Pflegeeinrichtung "( "Mord und Totschlag Institution") , kundtun, in der Hoffnung davor verschont zu bleiben.

Wenn es dann gar nicht mehr anders geht, ändern sie oft ihre etwas "erpresserisch gedachte Meinung".

Das müsste jedem Arzt klar sein, sofern ihm ein Überleben, an Demenz leidender Menschen überhaupt wichtig ist.

Die allerwenigsten wollen wirklich sterben und diese braucht man auch vorher nicht zu "beruhigen" ,oder gar festzuhalten.