Waagerl
5
Offene Briefe
Von Pfarrer Dr. habil. Piotr Natanek

Offene Briefe von Pfr. Dr. habil. Piotr Natanek

Offene Briefe Pfr. Dr. habil. Piotr Nataneks Im Jahr des Herrn 2010 Grzechynia 2011 Inhaltsverzeichnis EINFÜHRUNG GOTT TEILT DIE KARTEN AUS …
Waagerl
Waagerl
Die Kirche leidet heute in ihrem Wesen als mystischer Leib Christi. Das Haupt dieses Leibes ist Christus selbst, der in seiner Göttlichkeit und Menschlichkeit persönlich gegenwärtig ist. Christus kann nach Seiner Auferstehung nicht mehr physisch leiden. Er leidet jedoch geistig und moralisch, woran die Menschen die Schuld tragen, da sie die Erlösung und die grenzenlose Liebe Gottes zurückweisen.…More
Die Kirche leidet heute in ihrem Wesen als mystischer Leib Christi. Das Haupt dieses Leibes ist Christus selbst, der in seiner Göttlichkeit und Menschlichkeit persönlich gegenwärtig ist. Christus kann nach Seiner Auferstehung nicht mehr physisch leiden. Er leidet jedoch geistig und moralisch, woran die Menschen die Schuld tragen, da sie die Erlösung und die grenzenlose Liebe Gottes zurückweisen. Dies ist paradox, sinnlos und dumm, aber es ist so.
Jesus, das ewige, menschgewordene Wort Gottes, ist kein Betrüger, sondern die Wahrheit, die ganze Wahrheit. Wie oft musste Er (gegenüber auserwählten Seelen) zu ungewöhnlichen Vermittlungsmethoden greifen, um den zerstreuten, gleichgültigen, faulen, bisweilen bösen und hinterhältigen, Ihm, der göttlichen Liebe, gegenüber hassvollen Menschen zu verstehen zu geben, dass er die Liebe ist.
Wie oft hat sich der Herr bei den Ihm ergebenen Seelen über diese Undankbarkeit beklagt. Unendlich viele Male ist Er Heiligen erschienen und hat ihnen Seine unendliche Trauer und Sein Leiden wegen der Undankbarkeit der Christen sowie der Undankbarkeit der konsekrierten Priester, Ordensbrüder und -schwestern anvertraut.

Zur hl. Margareta Maria Alacoque sagte er: „Sieh dieses Herz, das die Menschen so sehr geliebt hat und von ihnen so viel Kränkung, Undankbarkeit und Verachtung erfährt …” Manchmal ist Er blutüberströmt erschienen. Du selbst bist Zeuge dessen gewesen. Wie viele auserwählte Seelen haben Sein mit Dornen umkränztes Herz zu sehen bekommen? Was haben euch diese Dornen gesagt? Unzählbar sind die Erscheinungen, die vom Schmerz und der Traurigkeit dieses göttlichen Herzens zeugen, besonders in diesen Zeiten! Dennoch bleiben leider viele Konsekrierte weiterhin skeptisch, apathisch und gleichgültig.
Sie wollen die übernatürlichen Tatsachen wegen der mit ihnen verbundenen Folgen nicht akzeptieren. Ich denke hierbei an die gottgeweihten Seelen, die den Herrn lieben und gegenüber der atheistischen Welt über Ihn Zeugnis ablegen sollten. Dabei stimmen Ihn diese Seelen am traurigsten und bereiten dem barmherzigen Herzen Jesu Enttäuschung.78 (…)
Deshalb gilt auch: Wer gegen die Kirche Christi arbeitet, ist nolens volens ein Mitarbeiter des Teufels; er handelt in großem Hass, den der Teufel weckt, wo er nur kann, zusammen mit diesem gegen den Heiland. Man kann in der Kirche nicht zwei Herren dienen, denn sie haben auf dieser Welt immer entgegengesetzte Ziele. Es gibt keine andere Möglichkeit, entweder man dient Gott oder Satan.
Waagerl
Ist ja klar, dass immer wieder die böse Saat ihre Pflanzen treiben, wenn es da heißt Jesus Christus hat ausgelitten.

Der Auferstandene ist nun unfähig, zu leiden. Er ist unsterblich.

Quelle hier:

Jesus ist auferstanden, Seine Leiden sind vorüber

Dann interessiert es scheinbar kaum jemanden, was da irgendwann mal vor 2000 Jahren passiert ist und die Leute lassen, den lieben Gott einen frommen …
More
Ist ja klar, dass immer wieder die böse Saat ihre Pflanzen treiben, wenn es da heißt Jesus Christus hat ausgelitten.

Der Auferstandene ist nun unfähig, zu leiden. Er ist unsterblich.

Quelle hier:

Jesus ist auferstanden, Seine Leiden sind vorüber

Dann interessiert es scheinbar kaum jemanden, was da irgendwann mal vor 2000 Jahren passiert ist und die Leute lassen, den lieben Gott einen frommen Mann sein. Denn leiden muss ja irgendwie jeder, mehr oder weniger.

Jesus Christus hat nicht ausgelitten, denn er wartet immer noch im Tabernakel auf uns und er leidet mit uns und wegen uns.

Warum wollen die frommen Prediger das nicht verstehen und unterschlagen die Wahrheit?
Tina 13
🙏🙏🙏