Clicks792
aron>
6
Symposium "Katechese und die Herausforderungen heute" aus dem Augustinianum in Rom Symposium "Katechese und die Herausforderungen heute" aus dem Augustinianum in Rom 15.00 Uhr "Durch Kateche…More
Symposium "Katechese und die Herausforderungen heute" aus dem Augustinianum in Rom

Symposium "Katechese und die Herausforderungen heute" aus dem Augustinianum in Rom 15.00 Uhr "Durch Katechese vertraut werden mit Gottes Offenbarung", Vortrag von Prof. Dr. Marianne Schlosser 15.40 Uhr "Katechese in einer säkularisierten Gesellschaft", Vortrag von Willem Jacobus Kardinal Eijk 16.30 Uhr "Die verwandelnde Kraft des Glaubens. Das neue katechetische Direktorium", Vortrag von Bischof Dr. Franz-Peter Tebartz-van Elst 17.00 Uhr "Der Primat der Begegnung. Katechese und neue Evangelisierung", Vortrag von Bischof Dr. Stefan Oster SDB 17.30 Uhr Podiumsdiskussion und Abschluss
michael7
Die Frage nach der Weitergabe des Glaubens ist immer ein wichtiges Thema in der Kirche. Man fragt sich, warum davon auf dem sogenannten "Synodalen Weg" so wenig die Rede ist?
Habe den ersten Vortrag von Frau Prof. Marianne Schlosser gehört. Sie legt wichtige Aspekte des Glaubens und der Glaubensvermittlung sehr gut dar.
viatorem
Habe heute mich sehr lange mit meiner Tochter unterhalten, über die Dualität im gesamten Universum. Himmel wollte sie gerne annehmen, aber die Hölle....vielleicht gibt es sie nicht ....

Aber wenn es die Hölle nicht gäbe, wäre das gesamte Universum aus den Fugen.

Wohin mit den ganzen Satanisten, die sich dem Teufel ( der in der Hölle beheimatet ist), freudig verschrieben haben?

In den Himmel …More
Habe heute mich sehr lange mit meiner Tochter unterhalten, über die Dualität im gesamten Universum. Himmel wollte sie gerne annehmen, aber die Hölle....vielleicht gibt es sie nicht ....

Aber wenn es die Hölle nicht gäbe, wäre das gesamte Universum aus den Fugen.

Wohin mit den ganzen Satanisten, die sich dem Teufel ( der in der Hölle beheimatet ist), freudig verschrieben haben?

In den Himmel mit ihnen?

Das asiatische ying und yang oder plus und minus in der Elektronik oder ein anderer wichtiger Maßstab ,wohin wir uns orientieren, einer davon ist Gut und Böse.

Resultat für heute: Wenn es keine Hölle gibt, gibt es auch keinen Himmel, weil beide sich gegenseitig neutralisieren würden.
michael7
Ja, das Böse ist immer ein Mysterium des freien Willens. Es handelt sich christlich gesprochen aber nicht um einen "Dualismus" von gleich mächtigen Prinzipien, die einander einfach ergänzen wie Plus und Minus in der Elektrizität oder Yin und Yang in der asiatischen Philosophie.
Gott ist Liebe und Licht. Er und damit alles Gute existiert, auch wenn es das Böse nicht gäbe. Ursprünglich gibt es …More
Ja, das Böse ist immer ein Mysterium des freien Willens. Es handelt sich christlich gesprochen aber nicht um einen "Dualismus" von gleich mächtigen Prinzipien, die einander einfach ergänzen wie Plus und Minus in der Elektrizität oder Yin und Yang in der asiatischen Philosophie.
Gott ist Liebe und Licht. Er und damit alles Gute existiert, auch wenn es das Böse nicht gäbe. Ursprünglich gibt es also nur das Gute, das Licht und das Leben.
Die Hölle hingegen ist die Abwendung vom Licht, also hier fehlt das Licht, das Gott ist und in dem ursprünglich alles erschaffen wurde. Die Hölle ist das Ergebnis einer freien Entscheidung gegen die Liebe, gegen das Leben und gegen alles, was licht und wertvoll ist. Sie ist deswegen pure Finsternis, Abwesenheit von Licht, und wird oft auch als ewiger Tod bezeichnet, weil in ihr alles Gute, das Gott schenken will, freiwillig zurückgewiesen wird.
Gott hat uns für die Liebe und für das Licht erschaffen. Wenn wir uns abwenden, so ist das ein Geheimnis unseres freien Wollens.
Gott schenkt uns Seine Gnade und Sein ewiges Licht, wir sollen aber auch darum beten, diese Gnade recht zu nützen, und uns nicht, abgewendet vom Licht und von allem Guten, der Finsternis überlassen.
michael7
@viatorem: Das was Sie sagen wollten, ist wahrscheinlich: Wenn es nicht die Möglichkeit der Abwendung vom Guten, von Gott, vom Licht usw. gäbe, dann gäbe es auch nicht den Himmel, der ja in der freien Bejahung des Guten, Wertvollen und des Lichtes und der Liebe Gottes, d.h. in einer freien und liebenden Antwort auf die Liebe Gottes besteht!
Gott ist Licht. Dort, wo man sich vom Licht abwendet, …More
@viatorem: Das was Sie sagen wollten, ist wahrscheinlich: Wenn es nicht die Möglichkeit der Abwendung vom Guten, von Gott, vom Licht usw. gäbe, dann gäbe es auch nicht den Himmel, der ja in der freien Bejahung des Guten, Wertvollen und des Lichtes und der Liebe Gottes, d.h. in einer freien und liebenden Antwort auf die Liebe Gottes besteht!
Gott ist Licht. Dort, wo man sich vom Licht abwendet, bleibt nichts als nur Finsternis. Das ist das Geheimnis der Hölle.
viatorem
@michael 7

Ja, so sehe ich es.

Wie soll
denn Dunkelheit erkennbar sein , oder präsent sein, wenn es kein Licht gäbe?
viatorem
@ Dank aan Sterre der Zee.

Mein Taufgelübte als Baby war.

Widersagst du dem Satan....Ich widersage

Und all seinen Werken?...Ich widersage.

Glaubst Du an Jersus Christus?...Ich glaube

etc.etc.