Clicks904
sieghild
3
Seminarist
@Jomel

Deswegen bete ich privat nur aus dem alten Gotteslob von 1952
Jomel
Wenn man die Liedertexte von vorkonziliaren Gesangsbüchern mit dem Gotteslob vergleicht, stellt man eindeutig eine Verwässerung des Glaubens fest. Hier wird es ähnlich sein.
jesus_fan
Juhu! Ich freue mich schon auf das neue Gotteslob! Es sind sogar ein paar Lieder vom Wiener Diözesanbischof Andreas Schätzle drinnen. Im alten Gotteslob waren zu viele Lieder, die einfach nicht mehr zu der heutigen Sprache passen.