Clicks2.5K
de.news
14

Franziskus wird den Dialog wieder verweigern

Franziskus wird der “Kindlichen Korrektur” von einer Gruppe von Priestern und Gelehrten dieselbe Antwort geben wie den Dubia-Kardinälen: „Schweigen“. Das schreibt Raymond Arroyo auf twitter.

Der Journalist von EWTN glaubt, dass Franziskus bereits geantwortet hat und zwar “durch die Reform des Instituts für Ehe und Familie und durch die Entlassung eines jeden Kritikers.“

Bild: Raymond Arroyo, #newsZhihxfkzxm
Katharina Maria
Dies nur noch ergänzend zu meinem unten stehenden Kommentar. Da er sonst evtl. missverstanden wird:
Der Journalist von EWTN glaubt, dass Franziskus bereits geantwortet hat und zwar “durch die Reform des Instituts für Ehe und Familie und durch die Entlassung eines jeden Kritikers.
__________________
Ich glaube, dass Satan bereits geantwortet hat durch Franziskus!
SvataHora
@Anemone - The show must go on! Papst Benedikt muss gute Miene zum bösen Spiel machen.
Diese vermeintliche Herzlichkeit ist gestellt. Und Papst Benedikt weiß genau, was ihm droht, wenn er nicht mitspielt. Unbequeme Personen zu entsorgen ist in diesem souveränen Zwergstaat kein Problem. Wer würde sich schon groß was denken - in der breiten Öffentlichkeit! - wenn Papst Benedikt in diesem hohen …More
@Anemone - The show must go on! Papst Benedikt muss gute Miene zum bösen Spiel machen.
Diese vermeintliche Herzlichkeit ist gestellt. Und Papst Benedikt weiß genau, was ihm droht, wenn er nicht mitspielt. Unbequeme Personen zu entsorgen ist in diesem souveränen Zwergstaat kein Problem. Wer würde sich schon groß was denken - in der breiten Öffentlichkeit! - wenn Papst Benedikt in diesem hohen Alter ganz plötzlich und unverhofft sterben würde...
Katharina Maria
Ich glaube, dass Satan bereits geantwortet hat durch Franziskus!
Theotokion
"auf dem Konklave zum rechtmäßigen Papst gewählt!"

Eben nicht! Bergoglio wurde nicht zum rechtmäßigen Papst gewählt!

"...Wir fügen hinzu, daß, wenn zu irgendeiner Zeit es offenkundig werden sollte, daß ein Bischof, auch wenn er an Stelle eines Erzbischofs oder Patriarchen oder Primas fungiert, oder ein Kardinal der vorgenannten Römischen Kirche, ein Legat oder auch ein Römischer Pontifex vor …More
"auf dem Konklave zum rechtmäßigen Papst gewählt!"

Eben nicht! Bergoglio wurde nicht zum rechtmäßigen Papst gewählt!

"...Wir fügen hinzu, daß, wenn zu irgendeiner Zeit es offenkundig werden sollte, daß ein Bischof, auch wenn er an Stelle eines Erzbischofs oder Patriarchen oder Primas fungiert, oder ein Kardinal der vorgenannten Römischen Kirche, ein Legat oder auch ein Römischer Pontifex vor seiner Erhebung zum Kardinal oder seiner Wahl zum Römischen Pontifex vom katholischen Glauben abgewichen, in eine Häresie gefallen oder ins Schisma geraten ist oder derlei hervorgerufen und verursacht hat, so ist seine Erhebung oder Wahl, auch wenn sie in Eintracht und mit der einmütigen Zustimmung aller Kardinäle erfolgt ist, null und nichtig und wertlos. Sie kann nicht durch die Annahme der Bischofsweihe oder die nachfolgende Übernahme der Leitung und Verwaltung, auch nicht durch die "Inthronisation des Römischen Pontifex" selbst oder durch Huldigung oder durch den ihm von allen geleisteten Gehorsam, wie lange er auch gedauert haben mag, als gültig geworden bezeichnet werden, noch Gültigkeit erlangen..."

Papst Paul IV. aus seiner Bulle "Cum ex apostolatus"
Anemone
@alfredus
Sorry, ich wusste nicht, dass Sie ein Bischof oder Kardinal sind!
@SvataHora
Papst Franziskus wurde auf dem Konklave zum rechtmäßigen Papst gewählt! Das ist gerade für Katholiken zu akzeptieren, auch wenn er sicher nicht alles richtig macht! Papst Benedikt ist im Vollbesitz seiner geistigen Fähigkeiten freiwillig zurückgetreten und versteht sich mit seinem Nachfolger gut!
alfredus
@Anemone Franziskus ist es der Irrtümer verbreitet ! Wenn also diese Dinge geschehen, sind die Kardinäle und Bischöfe, wenn sie nicht seiner Ansicht sein können, verpflichtet und von Amtswegen gezwungen , sich dagegen zu stellen und ihre Stimmen zu erheben. Gerade auch weil er der Stellvertreter Christ auf Erden sein will, muss er der Sache Gottes dienen und nicht wie ein Staatsmann agieren. …More
@Anemone Franziskus ist es der Irrtümer verbreitet ! Wenn also diese Dinge geschehen, sind die Kardinäle und Bischöfe, wenn sie nicht seiner Ansicht sein können, verpflichtet und von Amtswegen gezwungen , sich dagegen zu stellen und ihre Stimmen zu erheben. Gerade auch weil er der Stellvertreter Christ auf Erden sein will, muss er der Sache Gottes dienen und nicht wie ein Staatsmann agieren. 🤗 🤬 🤬
SvataHora
@Anemone - "Der Papst ist Stellvertreter Christi auf Erden!" : da haben Sie recht und im Religionsunterricht gut aufgepasst. Aber dieser Mann namens Jorge Bergoglio IST NICHT PAPST! - "Papst bashing" wurde mit Papst Benedikt XVI. betrieben, indem er zurückgetreten wurde, um Platz zu machen für den UMSTÜRZLER Bergoglio, der seit 13.3.2013 sein tägliches Zerstörungswerk an der Kirche betreibt!
Anemone
Wenn Papst Franziskus zum Dialog bereit ist, wird er kritisiert, wenn nicht, auch! Je mehr Papstbashing, umso besser? Ist das wahrhaft katholisch? Der Papst ist Stellvertreter Christi auf Erden! Auch Jesus Christus war nicht immer zu einem Dialog bereit! Bibel lesen, Leute!
Eugenia-Sarto
Wenn er kein Katholik ist, kann er auch nicht antworten.
Usambara
FP ist ein Tyrann und Diktator - Punkt - aus.
Was man von so einem halten kann, weiß man von den Politikern - er ist nicht anders. Er ist UN-TRAG-BAR!
SvataHora
Natürlich wird "Franziskus" den Dialog verweigern, wenngleich das Wort "Dialog" eines der geflügeltsten Worte seines "Pontifikats" ist!
alfredus
Franziskus kann und wird nicht reden. Damit würde er sein einseitiges Pontifikat beschädigen. Er weiß auch, dass ihm keiner was tun kann, weil er von seinen Kardinälen geschützt und gestützt wird. Die eine Welt-Einheitsreligion im Auge, wird er bis zum bitteren Ende die Kirche ruinieren und viele Gläubige werden ihm auf diesem falschen Weg folgen. Dann ist das Ziel der Freimaurer erreicht und …More
Franziskus kann und wird nicht reden. Damit würde er sein einseitiges Pontifikat beschädigen. Er weiß auch, dass ihm keiner was tun kann, weil er von seinen Kardinälen geschützt und gestützt wird. Die eine Welt-Einheitsreligion im Auge, wird er bis zum bitteren Ende die Kirche ruinieren und viele Gläubige werden ihm auf diesem falschen Weg folgen. Dann ist das Ziel der Freimaurer erreicht und die Rotarier können sich offen als Freimaurer-Zweig outen. 🤗 😈 🤬
Carlus
1. würde sich Bergoglio den Korrekturwünschen beugen, was wäre dann?
2. Richtig; er würde den Auftrag gemäß der freimaurischen, rotarischen Anweisung nicht nachkommen!
3. seine Auftraggeber würden sich seiner sehr schnell entledigen und einen anderen in das Amt heben,
4. ihm aber bliebe nichts anderes übrig als zur Lehre der heiligen Mutter Kirche umzukehren
5. diese Lehre war jedoch niemals …More
1. würde sich Bergoglio den Korrekturwünschen beugen, was wäre dann?
2. Richtig; er würde den Auftrag gemäß der freimaurischen, rotarischen Anweisung nicht nachkommen!
3. seine Auftraggeber würden sich seiner sehr schnell entledigen und einen anderen in das Amt heben,
4. ihm aber bliebe nichts anderes übrig als zur Lehre der heiligen Mutter Kirche umzukehren
5. diese Lehre war jedoch niemals seine Lehre die er im Herzen trug,
Theotokion
Hochachtung für diese Klarsicht!