Clicks2K
de.news
15

Brasilianischer Bischof gibt den Altritus-Gemeinschaften Freiheit

Bischof Adair José Guimarães (61) von Formosa, Brasilien, hat den Altritus-Gemeinschaften in seiner Diözese Freiheit gewährt. Das schreibt Salvatore Doni von der Diözese Formosa in sozialen Medien.

Guimarães wurde 2008 zum Bischof von Rubiataba-Mozarlândia geweiht und 2019 von Franziskus nach Formosa berufen. Er gilt als einer der besseren brasilianischen Bischöfe. Nach Traditionis custodies hat er weder ein Dekret verfasst noch Lesungen in einer modernen Sprache gefordert.

Am 20. November nahm er an einer Römischen Messe im Redemptoristenkloster Heiliges Antlitz teil, wo er zwei Novizinnen einkleidete (Video unten).

Im Juni saß er bei einem Pontifikalamt in diesem Kloster auf dem Thron. Anlass war die Schließung der Klausur des Klosters (Foto des Artikels). Dieses Pontifikalamt wurde vom Militärerzbischof Brasiliens zelebriert.

#newsZammrmbdvx

10:00
Katholik25
In Südamerika ist es schwer was die Tradition betrifft. Die Menschen stehen dort eher auf Klatschen, Hände in die Höhe Gottesdienste, Gitarren usw
Carlus shares this
70
Beten wir darum, es mögen immer mehr Bischöfe den Mut und die Kraft haben sich zum katholischen Glauben zu bekennen.
alfredus
Hier kann man deutlich die Andacht und die Ernsthaftigkeit der Messe aller Zeiten spüren und auch den ehemaligen Glanz, der die himmlische Liturgie gleichsam vorweg nimmt ... ! Dazu passen auch die wunderbaren Gesänge, die eine große Tiefe erreichen ! Was sind dagegen unsere Familiengottesdienste mit ihren profanen Gitarren und Liedern ?
Katholik25
@alfredus so ist es
Goldfisch
Das ist vielleicht eine Ausstrahlung ..., schöner Chor! Da passen die Rahmenbedingungen wunderbar!
Die Maskerade macht leider alles wunderschöne kaputt! 🥺
Katholischer Widerstand
Der HERR segne ihn!