Clicks1K
Aquila
25

10. 12. 1294: ÜBERTRAGUNG DES HEILIGEN HAUSES NACH LORETO

Ein ganz besonderer, einzigartiger Gnadenort ist Loreto in Italien (südlich von Ancona). Dazu die Worte von Papst Clemens VIII., die an dieser hl. Stätte als Inschrift zu lesen sind: „Christlicher Pilger, der du...an diesen Ort gekommen bist, du hast vor deinen Augen das heilige Haus von Loreto, das...durch göttliche Geheimnisse und glorreiche Wunder ehrwürdig ist. Hier hat die heilige GOTTESGEBÄRERIN MARIA das Licht der Welt erblickt. Hier ist sie vom Engel gegrüßt worden, hier ist das ewige WORT Fleisch geworden. Dieses Haus brachten die Engel zunächst von Palästina nach Illyrien zur Stadt Tersato (heute Trsat in Rijeka/Kroatien) im Jahr des Heils 1291... Drei Jahre später...wurde es durch denselben Dienst der Engel nach Picenum übertragen und in der Nähe der Stadt Recanati...in den Hain dieses Hügels hingestellt, wo es, nachdem es im Lauf eines Jahres dreimal seinen Platz geändert hat, zuletzt hier nach GOTTES Weisung seinen festen Sitz nahm...“
Das heilige Haus (in dem die Hl. Familie in Nazareth lebte) ist durch Engel übertragen worden! Ein Wunder, das in den Köpfen „neunmalkluger“ Leute keinen Platz hat, aber bei GOTT ist nichts unmöglich! Sogar die bekannte, von GOTT mit vielen Schauungen beschenkte sel. Anna Katharina Emmerich hatte lange Schwierigkeiten mit diesem Wunder, aber oft durfte sie dann in ihren Visionen diese Übertragung sehen. Sie sagt dazu: „Ich habe oft das Bild der Übertragung des heiligen Hauses nach Loreto gehabt. Ich konnte es lange nicht glauben und habe es doch immer wieder gesehen. Ich sah, wie es sieben Engel über das Meer trugen. Es hatte keinen Boden, aber es war eine glänzende Fläche von Licht darunter... Drei Engel trugen auf der einen, drei auf der anderen Seite das Haus. Einer schwebte voraus, der eine lange Lichtbahn um sich hatte.“
Gut, dass es auch Zeugen gab: Hirten bei Recanati sahen, wie das Haus durch die Luft über das Meer daherkam und wie die Bäume des Haines sich neigten, als es sich zur Erde niederließ. Im übrigen gab es gleich wunderbare Krankenheilungen.
Papst Benedikt XIV. erklärte: „Das heilige Zimmer, in dem das WORT Fleisch geworden war, ist in Wahrheit durch die Hilfe der Engel hierher getragen worden. Alte Urkunden beweisen es; die sich gleichbleibende Überlieferung, die Zeugnisse der Päpste sowie die noch immer auftretenden Wunder bestätigen es.“ Ja, und was Wunder betrifft, so könnte man noch und noch von solchen berichten! Aber nicht nur die vielen Heilungen von Krankheiten wären zu erwähnen, sondern auch die vielen Bekehrungen, wodurch „Wölfe“ zu „Schafen“, große Sünder zu glaubensstarken, liebenden Christen wurden!
Was für ein Geschenk: der Pilger, die Pilgerin kann das Haus betreten und dort in Liebe beten, wo die Hl. Familie wohnte und wo so Großes und Wunderbares geschah!
Carlus and 3 more users like this.
Carlus likes this.
Adelita likes this.
Susi 47 likes this.
Fischl likes this.
gennen
Wie schön wäre es, wenn unser Herr Gott, das Haus aus Loreto auf einer neuen Stelle hin bringen lassen, von den hl. Engel. Es wäre ein großes Zeichen in unserer Zeit, die Menschen würden auf die Knie fallen.
sudetus likes this.
Immaculata90 likes this.
gennen
"Bei Gott ist Nichts unmöglich".
Adelita and one more user like this.
Adelita likes this.
Susi 47 likes this.