Clicks1.9K
de.news
15

Ja und Nein: Benedikt verurteilt die Homosex-Pseudoehe - Franziskus unterstützt sie

Die Einführung der Homosex-Pseudoehe ist eine "Verzerrung des Gewissens", die tief in Teile des "katholischen Volkes" eingedrungen sei, schrieb Benedikt XVI. im April in einer Einleitung zu dem Buch "La vera Europa, identità e missione" (Das wahre Europa, Identität und Mission). Es enthält Benedikts Reden über Europa. Franziskus schrieb das Vorwort.

Laut IlFoglio.it (16. September) stellt Benedikt fest, dass eine Homosex-Pseudoehe "allen Kulturen der Menschheit" widerspricht und eine "Kulturrevolution" ist. Sie begann mit der Einführung der Antibabypille, welche die Fruchtbarkeit von der Sexualität trennte und zu der Illusion führte, dass alle "Formen der Sexualität" [= Lust] gleichwertig seien.

In derselben Woche, in der Benedikts Text bekannt wurde, widersprach Franziskus ihm, indem er Homosex-Verbindungen unterstützte.

Bild: © Mazur, CC BY-SA, #newsHmefzzsdmn

Vates
Typischer Ratzingerkommentar: Er begnügt sich wieder einmal mit schwachen philosophischen Umschreibungen anstatt klipp und klar die Sodomie mit der immerwährenden Lehre der Kirche theologisch als schwere himmelschreiende Sünde zu bezeichnen, wobei die erstmalige staatliche Institutionalisierung in der Geschichte ein öffentlicher Aufstand gegen den Schöpfergott ist, der nicht ungestraft bleiben …More
Typischer Ratzingerkommentar: Er begnügt sich wieder einmal mit schwachen philosophischen Umschreibungen anstatt klipp und klar die Sodomie mit der immerwährenden Lehre der Kirche theologisch als schwere himmelschreiende Sünde zu bezeichnen, wobei die erstmalige staatliche Institutionalisierung in der Geschichte ein öffentlicher Aufstand gegen den Schöpfergott ist, der nicht ungestraft bleiben wird!
Goldfisch
n derselben Woche, in der Benedikts Text bekannt wurde, widersprach Franziskus ihm, indem er Homosex-Verbindungen unterstützte. >> naja ist auch nicht verwunderlich ... bei diesem Un-Geist kann man nix Geistvolles erwarten. Ein FP wie er im Buche steht. AC freut sich über seinen Vorarbeiter.
Sin Is No Love
Nicht einmal alle Formen der Lust sind gleichwertig.
Dennoch gibt es keine "Formen der Sexualität". Sexualität ist eine klar und eindeutig definierte Form von Fortpflanzung. Die, wie nahezu alles, gebraucht und missbraucht, nachgeahmt und pervertiert werden kann. Wir aber wollen gerechten Gebrauch von der Schöpfung machen und bitten alle um solche Rechtschaffenheit.
Katholik25
@Joseph Franziskus lass deine Freunde nah an dir aber deine Freunde noch näher
Katholik25
@Joseph Franziskus es sollte heißen deine Feinde noch näher
Joseph Franziskus
Papst Benedikt XVI macht einen großen Fehler, wenn er hier Bergoglio aufwertet, indem er es akzeptiert und zulässt, daß dieser das Vorwort zu seinen Buch schreibt. Ich habe immer weniger Verständnis dafür, das Papst Benedikt XVI immer wieder den Papst Franziskus bestätigt und ihm ausdrücklich als rechtgläubig einstuft. Man möchte beinahe vermuten, daß er manipuliert wird oder das ihm worte in …More
Papst Benedikt XVI macht einen großen Fehler, wenn er hier Bergoglio aufwertet, indem er es akzeptiert und zulässt, daß dieser das Vorwort zu seinen Buch schreibt. Ich habe immer weniger Verständnis dafür, das Papst Benedikt XVI immer wieder den Papst Franziskus bestätigt und ihm ausdrücklich als rechtgläubig einstuft. Man möchte beinahe vermuten, daß er manipuliert wird oder das ihm worte in den Mund gelegt werden, die er nie so gesagt hat.
viatorem
"..oder das ihm worte in den Mund gelegt werden, die er nie so gesagt hat."

Er könnte sie nicht einmal widerlegen, weil "sie " ihm keine Plattform dafür bereitstellen würden.

Allerdings könnte es auch sein, dass er mehr weiß und entsprechend handelt.

Von hier aus, kann ich das nicht beurteilen und bin da auch am spekulieren, weil es hochinteressant ist, was sich da im Vatikan derzeit abspielt.
viatorem
@Ottaviani

Das macht er doch, soweit man ihn lässt.

Manche bedienen sich immer noch seiner Person und aufgrund seines hohen Alters, kann er sich da nicht mehr groß widersetzen und wenn, dann überhört "man" das.
Schauen Sie das Ganze wohlwollend an und Sie werden merken, dass Benedikt XVI einer der ganz Großen ist.
Escorial
@Ottaviani ..wwieso? Sie haben auch versprochen sich nicht mehr zu äussern und mischen hier trotzdem weiter rein.
Escorial
Bätzing, wie immer weltlich gekleidet. Man könnte ihn mit dem Fillialleiter eines mittelgroßen Casinos verwechseln.
Stelzer
Das brächte der nicht selbst da braucht man die Spur einer Haltung
catharina
Die Überschrift lautet: "Benedikt verurteilt die Homosex-Pseudoehe - Franziskus unterstützt ihn". Da sich "ihn" nur auf das letzte maskuline Nomen, also auf Benedikt, beziehen kann, steht die Überschrift im Widerspruch zum Inhalt des Artikels.
philipp Neri
Catharina, Sie sollten besser lesen, oder sich von jemanden erklären lassen, dass da wahrlich kein Widerspruch gegeben ist, lautet die Überschrift nämlich, "Benedikt verurteilt die Homosex-Pseudoehe - Franziskus unterstützt sie". Damit ist klar, dass PeBXVI die Homosexualität verurteilt und Papst Franziskus "sie - die Homosexualität" unterstützt! Wo bitte steht den da das Wort "ihn"? Na ja, …More
Catharina, Sie sollten besser lesen, oder sich von jemanden erklären lassen, dass da wahrlich kein Widerspruch gegeben ist, lautet die Überschrift nämlich, "Benedikt verurteilt die Homosex-Pseudoehe - Franziskus unterstützt sie". Damit ist klar, dass PeBXVI die Homosexualität verurteilt und Papst Franziskus "sie - die Homosexualität" unterstützt! Wo bitte steht den da das Wort "ihn"? Na ja, deutsche Sprache, schwere Sprache! Mit Verlaub, zur Oberlehrerin taugen Sie leider nichts!
Josef aus Ebersberg
"Der Kerl taugt nichts!" Aber: "Zur Oberlehrerin taugen Sie leider nicht!" 😉
catharina
Die Überschrift wurde seit meiner Bemerkung geändert.