UNITATE!
Man Vergleiche dies nun mit einer Messe im Petersdom unter Papst Benedikt oder sogar unter Franziskus. Vom Äußeren her schon ein krasser Unterschied-vor allem der Altar.
Dennoch kein Vergleich zur vorkonzilliaren Zeit-wenngleich es doch etwas sehr viel zeremoniell (was keiner verstanden hat,welches die mitte der messe verdunkelte) und Prunk gab.
Eine Vereinfachung und Befreiung vom barocken-höfi…More
Man Vergleiche dies nun mit einer Messe im Petersdom unter Papst Benedikt oder sogar unter Franziskus. Vom Äußeren her schon ein krasser Unterschied-vor allem der Altar.
Dennoch kein Vergleich zur vorkonzilliaren Zeit-wenngleich es doch etwas sehr viel zeremoniell (was keiner verstanden hat,welches die mitte der messe verdunkelte) und Prunk gab.
Eine Vereinfachung und Befreiung vom barocken-höfischen Zeitgeist war nötig aber dass was wir heute sehen ist nicht gelungen.
Carlus
In meinem ersten Beitrag formulierte ich folgenden Satz;

Paul VI. hat mit seinem freimaurischen Liturgiemeister vieles verändert, konnte aber nichts abändern. Dazu hatte er keine Macht.

Diese Aussage bezieht sich auf den Leib der Kirche, dessen Haupt Christus selbst. Christus sagte der Kirche zu, die Pforten der Hölle werden dich nicht überwältigen, nachdem er Petrus das Amt übertragen hat.

More
In meinem ersten Beitrag formulierte ich folgenden Satz;

Paul VI. hat mit seinem freimaurischen Liturgiemeister vieles verändert, konnte aber nichts abändern. Dazu hatte er keine Macht.

Diese Aussage bezieht sich auf den Leib der Kirche, dessen Haupt Christus selbst. Christus sagte der Kirche zu, die Pforten der Hölle werden dich nicht überwältigen, nachdem er Petrus das Amt übertragen hat.

Da dies so ist und Christus die Wahrheit ist, hat sich an der Wahrheit nichts verändert.
1. ein großer Teil der Konzilstexte ist so verworren geschrieben, daß die Wahrheit mit Unrat verdeckt wurde, das Konzil konnte nicht die Macht ergreifen, ein Dokument zu formulieren, mit dem eine Glaubenswahrheit, Dogma, Sakramentenlehre abgeändert wurde. Es wurden Handhabungen verändert, wie z. B. in allen Kirchen, die Beendigung der Beichtpastoral am Samstagnachmittag;

2. in der Liturgie wurde Unrat eingeführt, mit welchem die göttliche Heiligkeit der Liturgie zugeschüttet und unsichtbar gemacht wurde. So auch die Einführung des "NOVUS Ordo". Die Macht die göttliche, römische Liturgie zu zerstören, oder zu verbieten hatten die Betreiber nicht.

Die Wahrheit in der Kirche, die aus Christus selbst entspringt und in die der Heilige Geist die Kirche immer tiefer eingeführt hat, bleibt bestehen. Wenn auch viele Häretiker diese mit Unrat verdecken um diese unsichtbar zu machen.

Am Schluß möchte ich gerne darauf hinweisen, da sich der eine oder der andere User auf H.H. Erzbischof
Marcel Lefebvre
bezieht, diesem Herrn durfte ich im Jahre 1959 im Missionshaus der Väter vom Heiligen Geist in Buchen/Odenwald mehrmals ministrieren, anläßlich seines Deutschlandbesuches.
Der Erzbischof war Ordensoberer, dieses französischen Ordens. Der Orden hatte ein deutsches Priorat, mit Hauptsitz in Knechtsteden.
In der damaligen BRD hatte er in jedem deutschen Bistum mindestens ein häufig zwei Missionshäuser mit angeschlossenem Konvikt. Nach dem innerkirchlichen Abbau wurde dieser auch in Deutschland große Orden fast auf 0 heruntergefahren.
Der Erzbischof selbst, war Missionsbischof. Nachdem er selbst in seinem Zuständigkeitsbereich den ersten heimischen Bischof geweiht hatte, wurde er unter PP. Pius XII. in die päpstliche Familie berufen. Dort erhielt er die Aufgabe als "Berater Seiner Heiligkeit" in allen Migrationsangelegenheiten. Für Ihnen wurde durch die Kongregation für Ordnungsangelegenheiten als Erzbischof die Leitung seines Ordens, der einer der damals größten Missionsorden war zu leiten.
Soweit zu einigen Richtigstellungen.
😡 👍 🤗 👍 😡
Carlus
zu @ Juan de la Cruz87

Nehmen Sie sich die Mühe und lesen Sie was ich mitgeteilt habe.In den Kommentaren wurde darüber nachgedacht, was abgesetzt wurde und was nicht.
So habe ich auf die damalige Formulierung aufmerksam gemacht. Diese lautet
"Zurück gestellt!". Sie lautet nicht abgesetzt.
Ebenso teilte ich mit, der Erzbischof (?) wurde als Nuntius in ein islamisches Land versetzt. Wer wissen …More
zu @ Juan de la Cruz87

Nehmen Sie sich die Mühe und lesen Sie was ich mitgeteilt habe.In den Kommentaren wurde darüber nachgedacht, was abgesetzt wurde und was nicht.
So habe ich auf die damalige Formulierung aufmerksam gemacht. Diese lautet
"Zurück gestellt!". Sie lautet nicht abgesetzt.
Ebenso teilte ich mit, der Erzbischof (?) wurde als Nuntius in ein islamisches Land versetzt. Wer wissen möchte in welches, der möge sich sachkundig machen und nicht alles vorkauen lassen.

Wie Sie zum Konzil stehen, das kommt immer darauf an, an welche Seite Sie gerade Ihre Hiebe austeilen möchten.
Mein Hinweis hat nicht Ihnen gegolten, ob Freimaurer das Recht haben oder nicht die römische Liturgie zu verändern oder nicht, dieser Hinweis galt allen anderen Usern, die an den Haaren herbei gezogene Rechtfertigungen über die freimaurische Arbeitsweise erheben möchten.

Zu Ihnen persönlich, vor kurzer Zeit bat ich Sie, meine Kommentare ungelesen zu übergehen. Dies da ich keinerlei Wert auf die Form Ihrer Diskussion lege. Aus diesem Grunde habe ich Sie für alle Blogs von mir gesperrt. Dies kann ich jedoch nicht, bei einem Kommentar auf der Seite eines anderen User.

Wir sollten die Höflichkeit einhalten und andere User nicht mit gegenseitigen Bekämpfungen vornehmen.

Mein Fehler war, daß ich Sie direkt angesprochen habe, auf folgende Ihrer Gedanken;
Zitat;

Naja, ob es wirklich ein 'Verbot' im klassischen Sinn ist, sei dahin gestellt. PP. Benedictus XVI behauptet, die 'klassische Messe' wäre nie verboten gewesen.

So teilte ich zu Ihrer Fragestellung mit, daß der damalige Cardinal Ratzinger mit seiner Bewertung recht hatte und führte zur Begründung auch die getroffene Formulierung an, nicht mehr und nicht weniger.

Für den Fehler, Sie direkt angesprochen zu haben entschuldige ich mich, dies wird nicht mehr geschehen

😡 👍 🤗 👍 😡
Juan de la Cruz87
Ich zitiere Sie:

konnte aber nichts abändern. Dazu hatte er keine Macht.

Naja, wenn man sich ein wenig informiert hätte dann wüsste man es, das er ''Macht'' hatte. Es kann aber auch sein, das er es nicht wusste. Aber dann schreibe ich so was nicht.

Der Liturgiehistoriker Alcuin Reid sagt: '' Er bewahrt zwar noch mehr, als man eigentlich bewahren wollte, denn Paul VI. lehnte das Ansinnen des …More
Ich zitiere Sie:

konnte aber nichts abändern. Dazu hatte er keine Macht.

Naja, wenn man sich ein wenig informiert hätte dann wüsste man es, das er ''Macht'' hatte. Es kann aber auch sein, das er es nicht wusste. Aber dann schreibe ich so was nicht.

Der Liturgiehistoriker Alcuin Reid sagt: '' Er bewahrt zwar noch mehr, als man eigentlich bewahren wollte, denn Paul VI. lehnte das Ansinnen des Consiliums ab, den Römischen Kanon, das Orate Fratres sowie das Kreuzzeichen am Anfang der Messe abzuschaffen.''

Wenn er wirklich keine Macht gehabt hätte, so wäre der Römische Kanon, das Orate Fratres und das Kreuzzeichen am Anfang der Messe, nicht vorhanden. In dieser Hinsicht hat er sich durchgesetzt. Das andere hat er allerdings durchgehen lassen. Warum auch immer.

pius.info/…/5961-liturgiewi…
Juan de la Cruz87
Ich zitiere CARLUS:
B. wurde als Nuntius in ein islamisches Land verbannt.
Ja, wohin ist er denn verbannt wurden!? Afghanistan, Iran, Irak oder gar Saudi-Arabien.

Ja, genau Carlus. Willkommen im Iran!

Noch eine kleine Nebenbemerkung: Carlus meint er wäre der ''Supertheologe'' dabei ist er nur ein Laie, der zwar belesen ist, aber die Dinge hier falsch auslegt, nach eigenen Gutdünken. Genauso …More
Ich zitiere CARLUS:
B. wurde als Nuntius in ein islamisches Land verbannt.
Ja, wohin ist er denn verbannt wurden!? Afghanistan, Iran, Irak oder gar Saudi-Arabien.

Ja, genau Carlus. Willkommen im Iran!

Noch eine kleine Nebenbemerkung: Carlus meint er wäre der ''Supertheologe'' dabei ist er nur ein Laie, der zwar belesen ist, aber die Dinge hier falsch auslegt, nach eigenen Gutdünken. Genauso hat er mir nachgesagt, ich wäre Modernist. Er (Carlus) konnte aber nichts belegen, wo ich eine modernistische These verbreitet habe. (Beispiel Kommentar von Carlus: 6.8.2014 17:32:55 )

PS: Gottes Segen und bleiben Sie katholisch!
👍
One more comment from Juan de la Cruz87
Juan de la Cruz87
Lieber Carlus der ''Katholik'',

Wenn Sie meine Kommentare gelesen hätten, was Sie ohne Zweifel nicht getan haben, so wüssten Sie genauestens wie meine Einstellung zum zweiten Vatikanischen Konzil ist. Aber da Sie immer wieder über mich die Unwahrheit verbreiten, z.B ich hätte angeblich alle Bischöfe eine Liebe zum NS-System nachgesagt, so haben Sie sich zum Diener der Lüge gemacht. Meine …More
Lieber Carlus der ''Katholik'',

Wenn Sie meine Kommentare gelesen hätten, was Sie ohne Zweifel nicht getan haben, so wüssten Sie genauestens wie meine Einstellung zum zweiten Vatikanischen Konzil ist. Aber da Sie immer wieder über mich die Unwahrheit verbreiten, z.B ich hätte angeblich alle Bischöfe eine Liebe zum NS-System nachgesagt, so haben Sie sich zum Diener der Lüge gemacht. Meine Vermutung liegt nahe, das Sie zwar viel wissen, aber in Hinblick auf das Vaticanum II eher eine schwache Leistung hier bei Gloria.tv zeigen. Auch wenn Sie schon alt sind, heißt das nicht, das Sie auch weise sind. Von Ihnen lass ich mir nicht den Mund verbieten. Alles was Sie unten aufgelistet haben ist mir bekannt. Man könnte auch Carlus als ''Ich habe immer Recht''! betiteln, was gerade zu passt. 🤗

...wer dazu nicht fähig ist, hat kein Recht auf meinen Beitrag zu antworten.
Ja, das ist eben Carlus. Prosit Carlus!
😊

PS: Zudem wäre es ratsam aus dem alten CIC den § zu nennen. Hier lesen auch noch andere User mit, die nicht so bewandert sind, wie Sie.
crisamo
" wer dazu nicht fähig ist, hat kein Recht auf meinen Beitrag zu antworten."

🤦 🤦 🤦
Carlus
zu @ Juan de la Cruz87

Die Sprache vom 2. vK sagt sehr vieles und sagt nichts.
Paul VI. hat mit seinem freimaurischen Liturgiemeister vieles verändert, konnte aber nichts abändern. Dazu hatte er keine Macht.
Dies haben die Vorsitzenden der Bk besonders der deutschsprachigen bewirkt.
Paul VI. hat den Novus Ordo eingeführt und die römische Liturgie, ähnlich bei seiner willkürlichen Veränderung …More
zu @ Juan de la Cruz87

Die Sprache vom 2. vK sagt sehr vieles und sagt nichts.
Paul VI. hat mit seinem freimaurischen Liturgiemeister vieles verändert, konnte aber nichts abändern. Dazu hatte er keine Macht.
Dies haben die Vorsitzenden der Bk besonders der deutschsprachigen bewirkt.
Paul VI. hat den Novus Ordo eingeführt und die römische Liturgie, ähnlich bei seiner willkürlichen Veränderung in der Sakramentenverwaltung (Weihe) zurück gestellt.

1. Damit hat PP. Benedikt richtig gesprochen, es wurde nichts aufgehoben;
2. die sogenannte Aufhebung wurde von oben genannten Häretikern in bewußter Lüge behauptet,
3. Paul Vi. hat aber nichts gegen die auswuchernde Lüge und in der Kirchenzerstörung unternommen,
4. die vom freimaurischen Erzbischof Bugnini unternommenen eigenmächtigen Liturgieveränderungen hatten nicht die Zustimmung der Mehrzahl der Kardinäle und der damaligen Ortsbischöfe erhalten. Wurden aber mit Gewalt von Bugnini umgesetzt und vorgenommen. Paul VI schwieg bis ihm bekannt gemacht wurde, daß Bugnini im Auftrag des Logenmeister der Loge vom Großen Orient, italienischer Zunge gehandelt hat. Sein Büro wurde verschlossen und B. wurde als Nuntius in ein islamisches Land verbannt.
5. Paul VI. war jedoch zu feige, den von ihm mit verschuldeten Schaden zu beheben.

Alles was danach geschah ist und bleibt eine Lüge, mit der die kirchliche Wahrheit vernichtet werden soll.

Wer das Gegenteil behauptet, der ist verpflichtet muß den Beweis bringen nach welchem Canon im damals gültigen CIC Bugnini zu diesen Handlungen berechtigt war, wer dazu nicht fähig ist, hat kein Recht auf meinen Beitrag zu antworten.

Damals war jeder Mitarbeiter in der Freimaurerei exkommuniziert und Bugnini war bis zum Ableben ein Freimaurer und Logenbruder.

😡 👍 🤗 👍 😡
Juan de la Cruz87
Sicherlich habe ich davon gehört. Der heilige PP. Joannes Paulus II hat auch 1988 eine Kommission zusammengerufen, darunter Ratzinger, Stickler usf., ob die ''klassische Messe'' wieder 'offiziell' wieder erlaubt werden soll. 5 waren dafür, 1 dagegen. Aber der heilige Vater stand unter Druck. Wo von wohl, von den Modernisten, die glaubten dadurch wäre das Konzil in Gefahr.
a.t.m
Juan de la Cruz87: Haben sie schon einmal den Begriff "Indultmesse" gehört, PJP II hat es 1984 den Ortsbischöfen erlaubt , einzelnen Priestern zu erlauben das "Heilige Messopfer aller Zeiten" zu zelebrieren. Und besonders die Ortsbischöfe des deutschsprachigen Raumes, haben von diesen Indult nur sehr wenig Brauch gemacht, das man de facto von einen Verbot sprechen konnte.
Aber natürlich war das "…More
Juan de la Cruz87: Haben sie schon einmal den Begriff "Indultmesse" gehört, PJP II hat es 1984 den Ortsbischöfen erlaubt , einzelnen Priestern zu erlauben das "Heilige Messopfer aller Zeiten" zu zelebrieren. Und besonders die Ortsbischöfe des deutschsprachigen Raumes, haben von diesen Indult nur sehr wenig Brauch gemacht, das man de facto von einen Verbot sprechen konnte.
Aber natürlich war das "Heilige Messopfer aller Zeiten" von Seiten der Kirche niemals verboten, oder besser gesagt konnte ja auch nie verboten werden, siehe diese Bulle des Heiligen Papstes Paul V, www.piusbruderschaft.de/…/299-bulle-qquo-…

Gottes und Mariens Segen auf allen Wegen
Juan de la Cruz87
Naja, ob es wirklich ein 'Verbot' im klassischen Sinn ist, sei dahin gestellt. PP. Benedictus XVI behauptet, die 'klassische Messe' wäre nie verboten gewesen. Ich bin der Meinung, das PP. Paulus VI zwiespältig war. Einerseits wird behauptet, er hätte bei der Einführung der neuen Messe geweint, anderseits wird behauptet, durch seinen Freund Jean Guitton, wenn die 'klassische Messe' wieder '…More
Naja, ob es wirklich ein 'Verbot' im klassischen Sinn ist, sei dahin gestellt. PP. Benedictus XVI behauptet, die 'klassische Messe' wäre nie verboten gewesen. Ich bin der Meinung, das PP. Paulus VI zwiespältig war. Einerseits wird behauptet, er hätte bei der Einführung der neuen Messe geweint, anderseits wird behauptet, durch seinen Freund Jean Guitton, wenn die 'klassische Messe' wieder 'erlaubt' wird, ist auch das Vaticanum II am Ende bzw. es wird alles zu nichte gemacht. Wäre man nur bei der gekürzten Messordnung von 1965 geblieben. Aber wäre dann alles besser!? Sicherlich, in der Liturgie bestimmt. Auch in der Missale PP. Paulus VI ist die richtige Zelebrationsrichtung vorgeschrieben, also sprich - versus ad orientem/dominum. Auch die Mundkommunion war nie vorgesehen. Erst auf das zweijährige Drängen von Kardinal Döpfner, wurde diese als Indult erlaubt. Kardinal Döpfner hat dies später sehr bereut, wo es leider schon zu spät war. Die fünf liturgischen Wunden nach S.E Weihbischof A.Schneider aus Astena (Kasachstan), müssen unbedingt geheilt werden. Wenn diese geheilt wären, so wäre der Bruch viel kleiner.

1. Die erste Wunde ist die Feier des Meßopfers, bei der der Priester mit dem Gesicht zu den Anwesenden hin zelebriert.

2. Die zweite Wunde ist die Handkommunion.

3. Die dritte Wunde sind die neuen Opferungsgebete.

4. Die vierte Wunde ist das völlige Verschwinden der lateinischen Sprache.

5. Die fünfte Wunde ist die Ausübung der liturgischen Dienste des Lektors und des Akolythen seitens der Frauen und die Ausübung derselben Dienste in Zivilkleidung durch das Hinzutreten in den Altarraum während der Heiligen Messe direkt aus den Plätzen, wo sich die Gläubigen befinden
Tradition und Kontinuität
Wir sind Papst Paul VI zu großem Dank verpflichtet für Humanae Vitae und Populorum Progressio. Es gab unter seinem Pontifikat leider auch negative Aspekte, besonders das Verbot der Alten Messe. Aber nicht in dem Maße wie heute, wo alles in Frage gestellt und alles spezifisch Katholische rigoros bekämpft wird.
crisamo
Heute vor 36 Jahren ist der gute Papst Paul VI. gestorben.
Am Fest der Verklärung des Herrn, 6. August 1978.

🙏

R.I.P. 🙏
elisabethvonthüringen
Es wird auch jetzt viel Mist gebaut...
predigtgarten.blogspot.co.at/…/igitt-der-messw… 🙄
Rosalia
Unter Paul VI. ist viel Mist gebaut worden: Novus Ordo, Feuerbestattung, homsexuelle Priester, Bischöfe und Kardinäle, und was sonst noch so alles geschah!
www.chiesaviva.org/don-luigi-il-vittorioso.html
Und den will man selig sprechen? – Ein Hohn für die Heiligen im Himmel!
barnabas
Ein Dokument über den Verfall der römischen Liturgie. Der geplünderte Altar, da ein Kerzchen dort ein Kerzchen.......Durch die sogenannte Liturgiereform hat man die meisten Katholiken liturgieunfähig gemacht. Wenn man schöne Gewänder bei der hl. Messe benützt und an einem würdigen Altar zelebriert wird, heißt es Triumphalismus. Wenn man eine Sakralsprache benützt, Latein, heißt es: "Habe heute …More
Ein Dokument über den Verfall der römischen Liturgie. Der geplünderte Altar, da ein Kerzchen dort ein Kerzchen.......Durch die sogenannte Liturgiereform hat man die meisten Katholiken liturgieunfähig gemacht. Wenn man schöne Gewänder bei der hl. Messe benützt und an einem würdigen Altar zelebriert wird, heißt es Triumphalismus. Wenn man eine Sakralsprache benützt, Latein, heißt es: "Habe heute nichts verstanden". Aber im Job und im Chatroom wird Englisch gebabbelt bis der Arzt kommt. 🤦 🤦 🤦 🤦
Sankt Michael
Was ist da mit dem Aufstehen und Hinsetzen? Offenbar noch große Unsicherheit bei vielen Bischöfen und Kardinälen im Umgang mit der neuen Messe. Ich kenne auch diese Einlegeblätter für das alte Gesangbuch mit denen man die neue Ordnung, Akklamationen und Gebete den Leuten vorsetzte.

Wie viele durch diesen Bruch wohl ziemlich erschüttert wurden?
Aber heute kann man den Leuten keine Richtigübersetz…More
Was ist da mit dem Aufstehen und Hinsetzen? Offenbar noch große Unsicherheit bei vielen Bischöfen und Kardinälen im Umgang mit der neuen Messe. Ich kenne auch diese Einlegeblätter für das alte Gesangbuch mit denen man die neue Ordnung, Akklamationen und Gebete den Leuten vorsetzte.

Wie viele durch diesen Bruch wohl ziemlich erschüttert wurden?
Aber heute kann man den Leuten keine Richtigübersetzung des pro multis zumuten und in Jahren nicht erläutern? Ach, wie ich so eine Heuchelei verabscheue.

Aber auch der leergeräumte Altar ist ein Trauerbild, was das für ein enormer Unterschied ist, zu noch wenigen Jahren zuvor und wie es jetzt Gott sei Dank wieder ist.

Ton wäre toll!
Bavaricus
@PIUS V
Da muss ich Ihnen leider Recht geben!
🤨 🤨
PiusV
St. Peter sieht ja aus wie ein geplündeter Weihnachtsbaum 🤨
Shuca
Wenn es stimmt was der Papst (Paul VI) gesagt hat." Der Rauch Satans ist in die Kirche eingedrungen".Dann ist irgendetwas passiert.Und damit hat sich der Wunsch der Mutter Gottes erledigt.Und wir gehen wie die Jungfrauen zum Bräutigam mit vollen oder halbvollen Ölgefäßen Christus entgegen.
Per Mariam ad Christum.
Shuca
Wenn der Antichrist die Macht über diese Welt übernehmen kann,dann braucht er eine fast zerstörte und zeugnissunfähige Kirche .Er wird Christus immitieren und wird sagen ich bin es.
Ich bin der Erlöser und werde euch das Paradies auf Erden schaffen.
Per Mariam ad Christum.
Franziskus-Fan
Ich habe die alte Messe ja nicht mehr miterlebt... aber ich kann mir vorstellen, dass es vielen Gläubigen im Herzen weh getan hat, dass die Feier des heiligen Messopfers so entsakralisiert wurde.

Es ist doch das höchste, das wertvollste, das wir haben... WARUM - ich kann das "Warum" gar nicht so groß schreiben wie ich es gerne möchte - WARUM hat man die Feier der Heiligen Messe so verwel…More
Ich habe die alte Messe ja nicht mehr miterlebt... aber ich kann mir vorstellen, dass es vielen Gläubigen im Herzen weh getan hat, dass die Feier des heiligen Messopfers so entsakralisiert wurde.

Es ist doch das höchste, das wertvollste, das wir haben... WARUM - ich kann das "Warum" gar nicht so groß schreiben wie ich es gerne möchte - WARUM hat man die Feier der Heiligen Messe so verweltlicht?

Die Messe ist für viele heute nicht mehr als eine gesellige Versammlung.
NUR die Feinde der Kirche können einen Verfall der Liturgie befürworten, die Ausdruck des Glaubens, nichts weltliches sondern himmlisches ist.
elisabethvonthüringen
Shuca.... 😲 🥴 ....ein wenig zuviel 😊 ??????
Shuca
Paul VI hat er nicht die Feuerbestattung freigegeben.Ich schwöre es Dir vor Christus Montini.Ich werde leibhaft auferstehen.Und wenn meine Mutter sich mit den Gedanken trägt sich verbrennen zu lassen,dann mache ich dich verantwortlich.Auge um Auge ...
Per Mariam ad CHristum.
Shuca
Bischof Clemens Pickel aus der Diözese Saratow sagte heute in KTV sinngemäß.Viele Gläubigen in Russland glauben das die katholische Kirche ihnen nach dem Zusammenbruch des Kommunismus die Säkularisierung gebracht hat.Eine bemerkenswerte Meinung.Warum hat Rom sich geweigert Russland an das Herz der Mutter Gottes zu weihen.Wenn die Kirche des Konzils sich nicht von der Ewigkeit getrennt hat und …More
Bischof Clemens Pickel aus der Diözese Saratow sagte heute in KTV sinngemäß.Viele Gläubigen in Russland glauben das die katholische Kirche ihnen nach dem Zusammenbruch des Kommunismus die Säkularisierung gebracht hat.Eine bemerkenswerte Meinung.Warum hat Rom sich geweigert Russland an das Herz der Mutter Gottes zu weihen.Wenn die Kirche des Konzils sich nicht von der Ewigkeit getrennt hat und zum Zeitlichen übergegangen ist verstehe ich Fatima nicht.
Per Mariam ad Christum.
jonatan
interessant, wie die ersten postings gleich zu polemisieren beginnen, weil hinter dem stummfilm moeglicherweise ein impliziter angriff gegen die neue messe stehen koennte... das laesst schon tief blicken, was das agressionspotential betrifft.
Monika Elisabeth
Man sollte doch erst einmal das Naheliegende vermuten und da war es für diese Zeit ganz normal solche Stummfilme als Dokument zu produzieren.

In letzter Zeit waren hier mehrere Stummfilme zu sehen - und saß da hinter der Hecke etwa ein böser "Neue Messe" Basher?

Ne Leute, echt... so viel braucht man sich nun auch wieder nicht einzubilden. Das schont die Nerven, auch die eigenen 😉

Und was das …More
Man sollte doch erst einmal das Naheliegende vermuten und da war es für diese Zeit ganz normal solche Stummfilme als Dokument zu produzieren.

In letzter Zeit waren hier mehrere Stummfilme zu sehen - und saß da hinter der Hecke etwa ein böser "Neue Messe" Basher?

Ne Leute, echt... so viel braucht man sich nun auch wieder nicht einzubilden. Das schont die Nerven, auch die eigenen 😉

Und was das Filmchen soll? Nun - vermuten wir doch mal und machen wir einfach den aktuellen Anlass dafür verantwortlich. Überraschung! Es gibt ein Jubiläum, nicht wahr? Dreimal dürft ihr raten.
Landpfarrer
@Lisi Sterndorfer
Ein interessantes Dokument. Wahrscheinlich noch aus der Frühzeit der "Neuen Messe"- Es muss sich um eine Heiligsprechung handeln. Dies zeigt der Blick auf den Kredenztisch bei 2:40-3:00, denn dort befinden sich gut sichtbar grosse Kerzen, Vögel und Weinfässer.
Zur Heiligsprechung wurde innerhalb der Kanonisationsmesse seit dem Mittelalter nämlich -gemäss Angaben des grossen …More
@Lisi Sterndorfer
Ein interessantes Dokument. Wahrscheinlich noch aus der Frühzeit der "Neuen Messe"- Es muss sich um eine Heiligsprechung handeln. Dies zeigt der Blick auf den Kredenztisch bei 2:40-3:00, denn dort befinden sich gut sichtbar grosse Kerzen, Vögel und Weinfässer.
Zur Heiligsprechung wurde innerhalb der Kanonisationsmesse seit dem Mittelalter nämlich -gemäss Angaben des grossen Liturgikers Joseph Braun- "beim Ofertorium zwei grosse Kerzen, zwei Tauben, zwei Brote und zwei Fässchen Wein" (durch den Kardinalprotektor der Causa) geopfert.(Liturgisches Handlexikon, Regensburg 1924, S.134). Leider ist der Akt der Darbringung dieser Gaben nicht erkennbar.
Wissen Sie, um welche Heiligsprechung es sich handelt oder aus welchem Jahr die Aufnahme ist?
elisabethvonthüringen
Hutchen...das Christentum muss man nicht attraktiv machen, das ist es bereits.
Aber die Gottesdienste will man immer attraktiver machen, deshalb kommt fast niemand mehr. 😇
HUTCHEN
Danke Pina ! Papst PAUL VI. wr un bleibt ein grosser Papst. Was heban sie denn hier nur immer herum zu kritisieren wenn es um die heutige Kirche geht ? soegen mit protestanten, schismatikern usw ? Die werden das Christentum nicht attraktiver machen.
Lisi Sterndorfer
Ìch hab das Video im Internet nur als Stummfilm gefunden. Keine Polemik gegen die Neue Messe. Aber ein Zeitdokument.
pako
👏 👍 😉 das Mikrofon am Altar ist schon dasselbe, wie heute noch.

Stummfilm - vielleicht weil der Vatikanische Chor damals auch schon so unheimlich zäh dahingejammert hat?

Wirklich witzig ist aber die Unsicherheit der Messteilnehmer, die sich mit den neuen Lutherischen Sitzgebräuchen nicht zurecht finden. Tip: einfach während den Worten: "und mit deinem Geiste" niedersetzen, und dann sitzen …More
👏 👍 😉 das Mikrofon am Altar ist schon dasselbe, wie heute noch.

Stummfilm - vielleicht weil der Vatikanische Chor damals auch schon so unheimlich zäh dahingejammert hat?

Wirklich witzig ist aber die Unsicherheit der Messteilnehmer, die sich mit den neuen Lutherischen Sitzgebräuchen nicht zurecht finden. Tip: einfach während den Worten: "und mit deinem Geiste" niedersetzen, und dann sitzen bleiben bis zum Segen. Dann ists gut wenn man schon steht, weil man dann nach der Messe schneller draußen ist als der Priester!

😁
lingualpfeife
ich habe auch den Eindruck, bei diesem Video-Posting steht das Wort "neu" im Mittelpunkt, und nicht "Messe". Daher kann ich mir sehr gut erklären, warum der Ton fehlt...

Kommt vielleicht noch ein Stummvideo mit "Paul VI. feiert Alte Messe" - und da ist dann optisch alles wunderbar?

Man müsste ja eigentlich fast wetten...
pina
das ist doch bei allen papstmessen so,dass bei der gabenbereitung menschen geschenke bringen....was soll dieser film eigentlich bezwecken---und mal wieder zeigen,was dieser papst doch dummes gemacht hat??? verstehe ich nicht,für mich ist er ein guter und großer papst.
Bibiana
Und warum ein STUMM-Film?