Clicks3.6K
de.news
9

Ein Priester macht den „besten Fehler“ seines Lebens

An Sylvester ging der Priester Gregorio Hidalgo (44), ein Kaplan in Simi Valley, in der US-Erzdiözese Los Angeles, mit der Kommunion in ein Spital, wurde aber in das falsche Zimmer gelotst.

In diesem Zimmer fand er eine sterbende Patientin. Hidalgo fragte sie, ob sie beichten wollte und sie bejahte.

Erst als er das Zimmer verlassen hatte, bemerkte Hidalgo, dass er bei der falschen Patientin war. Die Frau, die er irrtümlich besucht hatte, starb zwei Stunden später. Hidalgo nennt das auf Twitter seinen „besten Fehler“ jemals.

#newsGxdasgtyvb
Rita 3
das war wohl Gott, der ihn "verführt" hat
JorgevonBurgoss
Der beste Fehler oder anders gesagt "Gottes Fügung".
Sieglinde
Das Gebet für eine gute Sterbestunde ist nie vergebens.
Kirchfahrter Archangelus
Der Mensch denkt und Gott lenkt.
Der Mensch dachte und Gott lachte.
Vermutlich u.a. über Modernisten, welche z.B. über das Rosenkranzgebete für das Seelenheil anderer spotten. Vielleicht haben u.a. diese fortdauernden, geduldigen Gebete ja den Priester zu dieser Sterbenden geführt und ihr diese letzte Chance eröffnet?
Wie klein denken wir, wenn wir uns ja ach so "erwachsen" und "aufgeklärt" fühle…More
Der Mensch denkt und Gott lenkt.
Der Mensch dachte und Gott lachte.
Vermutlich u.a. über Modernisten, welche z.B. über das Rosenkranzgebete für das Seelenheil anderer spotten. Vielleicht haben u.a. diese fortdauernden, geduldigen Gebete ja den Priester zu dieser Sterbenden geführt und ihr diese letzte Chance eröffnet?
Wie klein denken wir, wenn wir uns ja ach so "erwachsen" und "aufgeklärt" fühlen...
Carlus
1. es gibt für viele, eigentlich für jeden Menschen noch die letzte Gnade!
2. ob er diese nützt liegt immer in seiner Verantwortung.
3. auch diese Person hatte die Freiheit die Frage vom Priester mit NEIN zu beantworten.
4. sie hat das Angebot Gottes genutzt, zum Seegen und für das Seelenheil,
Gott schenke ihr den ewigen Frieden R.I.P.
Ursula Wegmann
Ähnliches habe ich mehrfach erlebt. Die hl. Engel sind zuverlässige Helfer und Führer! Auf die Fürsprache der sel. Emmerick konnte ich einmal sogar ein 7 Jahre zuvor gegebenes Versprechen einlösen, als ich einen Priester ins Krankenhaus zu einem Patienten bestellte, ihn aber zuerst in ein gegenüberliegendes Krankenzimmer führte, in dem eine Nachbarin im Sterben lag, was ich vorher nicht wusste.
Adelita
👏 👏 👏 👍 🤗
Eugenia-Sarto
Wunderbar. Wenn wir einmal sterben und keinen Priester haben sollten, dann geht es auch, wenn wir vollkommene Reue erwecken und den Namen Jesus anrufen. Oder noch besser: "Mein Jesus, Barmherzigkeit!"
Dreizehnlinden
Herrlich - der Herr macht keine Fehler. Hoffen wir, dass wir am Ende auch so eine wunderbare Chance bekommen, um mit einer reinen Seele vor den Herrn treten zu dürfen. Helmut Lungenschmid sagt in seinen Vorträgen über sein Sterbeerlebnis, das Jesus alle seine Sünden, die er gebeichtet hatte, so behandelt, als hätte er sie "vergessen", obwohl er natürlich alles weiß.