Nachrichten
417.5K
Coelestin V
Dass das künstliche Unterdrücken der Fruchtbarkeit durch chemische Stoffe krank machen muss, sagt einem schon der gesunde Menschenverstand.
Eremitin
All diese Pillen machen Frauen KRANK! Katholische Frauen ,die wirklich ihren Glauben leben und aus dem Glauben ihr Leben bestreiten,gehen auch nicht in Diskotheken,kleiden sich anständig und meiden Gelegenheiten,wo man leicht Opfer einer Vergewaltigung werden kann. Hier wird so getan,als seien Vergewaltigungen,sex vor der Ehe ,Verhütung etc NORMAL auch für Katholiken,ist es aber nicht. Ich lebe …More
All diese Pillen machen Frauen KRANK! Katholische Frauen ,die wirklich ihren Glauben leben und aus dem Glauben ihr Leben bestreiten,gehen auch nicht in Diskotheken,kleiden sich anständig und meiden Gelegenheiten,wo man leicht Opfer einer Vergewaltigung werden kann. Hier wird so getan,als seien Vergewaltigungen,sex vor der Ehe ,Verhütung etc NORMAL auch für Katholiken,ist es aber nicht. Ich lebe auch noch ohne das alles,war noch nie in meinem Leben in einer Disco und habe nie irgendwelche Pillen geschluckt...
MMeger
@mister X:
Man kann sich in der Tat über Termini streiten. Sie schreiben "Die Befruchtung, die Eizelle und die Frau haben KEINE Schuld."
Befruchtung ist ein Vorgang, ein Embryo und eine Frau sind dagegen Menschen.

In Analogie zu denWorten Benedikts XVI. ("Papst erlaubt Kondom"-Schlagzeilen), ist dazu nur zu sagen: Einer Frau, die vergewaltigt wurde und deswegen ihren Eisprung verschiebt, ist …More
@mister X:
Man kann sich in der Tat über Termini streiten. Sie schreiben "Die Befruchtung, die Eizelle und die Frau haben KEINE Schuld."
Befruchtung ist ein Vorgang, ein Embryo und eine Frau sind dagegen Menschen.

In Analogie zu denWorten Benedikts XVI. ("Papst erlaubt Kondom"-Schlagzeilen), ist dazu nur zu sagen: Einer Frau, die vergewaltigt wurde und deswegen ihren Eisprung verschiebt, ist kein Vorwurf zu machen.
Ein anderer Fall ist, natürlich, die (Früh-) Abtreibung.
calix
@MisterX

das Rechtsgut ein kinderloses Leben (d.h. sich nicht unter Zwang fortzupflanzen) führen zu dürfen.
Galahad
@Zet.

Das scheint wirklich ein schöner Film zu werden. Schade daß hier erst nur die Vorschau zu sehen ist.

😇 🙏
Zet.
Verspricht ein schöner Film zu sein:
www.youtube.com/watch!
"Erzbischof Lefebvre - Ein Bischof im Sturm der Zeit"
calix
@MisterX
ich wollte damit nur (!) die Logik der NRW-Bischöfe auf die "Pille davor" (oder wie man sie immer auch nennen möchte) übertragen. Denn wenn eine rein (!) verhüttende Pille danach erlaubt ist um sich gegen eine "verbrecherische Befruchtung" zu wehren, dann könnte man ja auch eine rein verhüttende "Pille davor" als Präventivmaßnahme gegen eine "verbrecherische Befruchtung" erlauben. …More
@MisterX
ich wollte damit nur (!) die Logik der NRW-Bischöfe auf die "Pille davor" (oder wie man sie immer auch nennen möchte) übertragen. Denn wenn eine rein (!) verhüttende Pille danach erlaubt ist um sich gegen eine "verbrecherische Befruchtung" zu wehren, dann könnte man ja auch eine rein verhüttende "Pille davor" als Präventivmaßnahme gegen eine "verbrecherische Befruchtung" erlauben. Einhergehend dann natürlich keinen normalen sexuellen Verkehr mehr haben.
Zur Diskussion stehen natürlich noch die gesundheitlichen Risiken für die Frau, die auf Dauer die "Pille davor" einnehmen müsste. Wahrscheinlich könnte man dies nur rechtfertigen, wenn unmittelbare Bedrohung für eine Vergewaltigung bestünde (z.B. Krieg).

Noch was anderes: Könnte man eigentlich mit Papst Benedikt XVI. sagen, dass das Benutzen von Kondomen einen ersten Schritt zu mehr Moralität für einen Vergewaltiger bei der Vergewaltigung darstellt?
calix
@Santita
ist vielleicht ne Untugend, aber ich will manchmal mit meinen haarsträubenden Konstruktionen einfach die Diskussion ins Rollen bringen. Seht es mir nach.

Danke aber für deine und eure Antworten.

Ich denke, dass es so ist wie MisterX dargestellt hat: Die kath. Kirche in Dt. hat eine Güterabwegung zugunsten der wirtschaftlichen Sicherheit und gegen ein paar abgetriebenen Kindern im Jahr …More
@Santita
ist vielleicht ne Untugend, aber ich will manchmal mit meinen haarsträubenden Konstruktionen einfach die Diskussion ins Rollen bringen. Seht es mir nach.

Danke aber für deine und eure Antworten.

Ich denke, dass es so ist wie MisterX dargestellt hat: Die kath. Kirche in Dt. hat eine Güterabwegung zugunsten der wirtschaftlichen Sicherheit und gegen ein paar abgetriebenen Kindern im Jahr getroffen. Man braucht einfach ein sehr hohes Maß an moralphilosophischer Reflexion um überhaupt wirklich zu erkennen, dass die Verschmelzung von Ei-und Samenzellen möglicherweise den Beginn neuen Lebens darstellen. Unter normalen Umständen fällt dies schon schwer und wird nocheinmal ad absurdum für die meisten Menschen in diesem Land geführt durch den Kontext einer Vergewaltigung. Also bitte.
Santita
Notwehr, Notstand, Nidation - Otto Normalverbraucher checkt gar nichts mehr, und der bemühte Katholik irgendwie auch immer weniger, insofern absolut richtige und zu stellende Fragen, oder etwa nicht?
Santita
Ich mag Calix' Beiträge ;-)
Klar geht es auch um die "nomale" Anti-Baby-Pille. Da gibt es ja genauso die zwei Wirkungsweisen Frühabtreibung und Verhütung, meist kombiniert zwecks höherer "Sicherheit".
Nochmal: Es geht im Falle der Vergewaltigung um NOTWEHR. Gegen die Entstehung eines neuen Menschen kann man sich nicht wehren, wohl aber gegen das aufgezwungene Zusammentreffen von Eizelle …More
Ich mag Calix' Beiträge ;-)
Klar geht es auch um die "nomale" Anti-Baby-Pille. Da gibt es ja genauso die zwei Wirkungsweisen Frühabtreibung und Verhütung, meist kombiniert zwecks höherer "Sicherheit".
Nochmal: Es geht im Falle der Vergewaltigung um NOTWEHR. Gegen die Entstehung eines neuen Menschen kann man sich nicht wehren, wohl aber gegen das aufgezwungene Zusammentreffen von Eizelle und Spermium - im extremen und unwahrscheinlichen Einzelfall jedenfalls.
Das "normale" Pillenehmen? Es gibt tausende veröffentlichte Klagen, Todesfälle und Schwerbehinderungen aufgrund dessen, das Risiko einer Vergewaltigung mit anschließender Schwangerschaft rechtfertigt wohl kaum das dauerhafte Zudröhnen mit Hormonbomben - auch, wenn es, wie in deinem Fantasiefall, Calix, weder unter Verhütung noch Abtreibung fiele ;-)
calix
umgekehrt könnte man ja auch die normale Pille für in Ordnung halten, wenn man sie einnimmt um damit eine mögliche Schwangerschaft durch eine mögliche Vergewaltigung auszuschließen. Wenn man dann nicht den ehelichen Akt vollzieht, ist man doch eigentlich voll auf röm.-kath. Linie.
singular
@Eremitin

Ja, wohl wahr! " bad news sells " oder Sex, crime und nackte Körper!

Aber bereits heute haben sie ihre umfassende Serie beendet!
Mehr an Skandalen war wohl nicht herauzuholen !

Jeder, der sich für Kirchengeschichte interessiert, wusste das eh
schon alles.

Deswegen hängt man es noch lange nicht an die grosse Glocke, um
ein Millionen- Leserschaft zu unterhalten,die es bis dato noch …More
@Eremitin

Ja, wohl wahr! " bad news sells " oder Sex, crime und nackte Körper!

Aber bereits heute haben sie ihre umfassende Serie beendet!
Mehr an Skandalen war wohl nicht herauzuholen !

Jeder, der sich für Kirchengeschichte interessiert, wusste das eh
schon alles.

Deswegen hängt man es noch lange nicht an die grosse Glocke, um
ein Millionen- Leserschaft zu unterhalten,die es bis dato noch nicht wusste.

Aber Bild ist eben nichts heilig!

😉 ☕
Eremitin
richtig,denn nur "bad news sells" und es geht nur ums Geld!
singular
@Eremitin

Die Dämme brechen überall, liebe Latina, selbst bei dem unsäglichen Hetzblatt " Bild-Zeitung " ist jeder Anstand und jedes Fünkchen von
Gewissen verloren gegangen!

🤨 🙏 🙏 🙏
Eremitin
der 2. Dammbruch 🤬
Santita
Sie ist immer verboten, weil Menschentöten immer verboten ist. Und Verhütung im Falle der Vergewaltigung ist Notwehr, aber dabei stirbt kein Mensch.
Es ist nicht gut, aber wir sollten nicht darüber richten, wenn eine Frau bei der Vergewaltigung auf einem Kondom oder einer Fantasiepille besteht... Meine Güte, was für eine absurde Diskussion!
calix
@Zet

dann ist doch (egal welche Fantasiepille) auch immer die "Pille danach" in jeglicher Hinsicht verboten?
Zet.
calix,
nach der traditionellen Morallehre der Kirche ist Verhütung schwere Sünde, siehe etwa "Casti connubii" Papst Pius' XI., und wurde immer als solche betrachtet.
Bonifatius-Franz
Calix, das ist doch einfach. Das Verhütungsverbot bezieht sich auf legitime eheliche Akte. Sonst wäre es ja schon unsittlich, den Vergewaltiger abzuwehren, weil das ja auch eine Form der Verhütung ist! Bei freiwilligen illegitimen Eheakten ist die Verhütung schon eine zusätzliche Sünde. Zur Sünde gehört eben die Freiheit.
calix
@Santita, bonifatius
vielen Dank. Das war mir aber schon klar. Wichtig ist doch der Zusammenhang:
Verhütung ist Sünde (aus bekannten Gründen). Dieses Axiom wird dann aber plötzlich (und darauf zielt meine Frage) ausser Kraft gesetzt, wenn sich die Zeugung im Rahmen einer Vergewaltigung abspielt. Müsste nicht hier die Kirche konsequenter Weise sagen, dass man das schlimme Verbrechen (Vergewaltigun…More
@Santita, bonifatius
vielen Dank. Das war mir aber schon klar. Wichtig ist doch der Zusammenhang:
Verhütung ist Sünde (aus bekannten Gründen). Dieses Axiom wird dann aber plötzlich (und darauf zielt meine Frage) ausser Kraft gesetzt, wenn sich die Zeugung im Rahmen einer Vergewaltigung abspielt. Müsste nicht hier die Kirche konsequenter Weise sagen, dass man das schlimme Verbrechen (Vergewaltigung) durch noch eine weitere Sünde (Verhütung) verschlimmert?