Impf-Orgie bei der Bundeswehr (Bericht eines Soldaten)

Zum Nachdenken:

Impf-Orgie bei der Bundeswehr
(Bericht eines Soldaten)


"Alle Ungeimpften treten vor dem Block an." So lautete der Befehl in der Bad Salzunger Kaserne 391 an einem kühlen Dezember-Morgen im Jahre 2021.

Der Offizier stellte eine Vollzähligkeit fest und setzte uns darauf hin in Marsch, zum Kinosaal, dort, wo sich alle unweigerlich zu impfen haben. In Reih und Glied standen wir mit ausgefülltem Impfüberwachungsblatt und dem Impfbuch in der Hand an. Vor uns der Kompaniechef mit einer Namensliste in der Hand, um uns herum bewaffnete Wachangestellte und hinter uns, am Ausgang, ein weiterer Offizier, dem man zurief, er solle aufpassen, dass auch niemand verschwindet.
Auf dem Aufklärungsbogen bekam man eine ganze Bandbreite an Informationen, wie gut dies Mittel sei und dass sich möglichst jeder zu impfen hat, außer Kleinkinder, was ja mittlerweile auch hinfällig ist.
Die Nebenwirkungen und somit deren Absicherung, bekamen knapp 2 Seiten geschenkt und das Einzelne daran verstarben wurde genau so kurz und knapp berichtet wie hier.
Sie nennen es Duldungspflicht, damit Zwang nicht erwähnt wird in der Bundeswehr, denn der Leitfaden ist die freiwillige Anwesenheit.

Die Einwilligungserklärung besteht dann aus 3 zu wählenden Punkten.
1. Ich habe keine Fragen,
2. Ich willige in die vorgeschlagene Impfung gegen COVID-19 mit mRNA-Impfstoff ein und
3. Ich lehne die Impfung ab.

Nun passiert Folgendes: …

WEITER — bitte HIER auf die Überschrift klicken:
Impf-Orgie bei der Bundeswehr (Bericht eines Soldaten)
Mk 16,16
Das sind ja schöne Helden. Wenn ich mich nicht impfen lassen will, dann bleibe ich konsequent. Es gibt immer bessere berufliche Alternativen. Die Bundeswehr hat einen großen Personalmangel...die Soldaten brauchen sich nur organisieren, dann hört der Impfterror sofort auf. Es gibt auch noch andere Möglichkeiten! Jagt die Schwerverbrecher zur Hölle.
geringstes Rädchen shares this
2431
ZITAT: "Es wird keinen Impfzwang geben schallte es einst durch den Bundestag, doch diese Lügen haben Gräben zwischen uns gerissen, die wir in dieser Generation von Soldaten nicht mehr zugeschüttet bekommen."
Aquila
Die Verantwortlichen gehören alle vor einen internationalen Gerichtshof gestellt!
Michael Karasek
Aquila Sie haben recht,die Scheusale werden einst vor dem Gericht Gottes stehen und von ihm gerichtet werden.