Gloria.tv And Coronavirus: Huge Amount Of Traffic, Standstill in Donations
Clicks129
Heilwasser
4

Wie der Leib der Kirche gesund gehalten wird

Wie der Leib der Kirche gesund gehalten wird

Der mystische Leib Christi, den die Kirchenväter, besonders
Augustinus, als totus Christus bezeichneten und damit Haupt
und Glieder des ganzen Leibes meinten, nämlich Christus
selbst und alle durch Ihn Erlösten, die sich in Seinen mysti-
schen Leib (die Kirche) eingliedern ließen, lebt aus den Sakra-
menten der Katholischen Kirche.

In den Sakramenten der Kirche ist die Kraft des Leidens Christi
wirksam, „welches seinerseits gewirkt ist zur Verleihung der
Gnade und zur Sündennachlassung.“ (Katechismus des heiligen
Kirchenlehrers Thomas v. Aquin, Zehnter Glaubensartikel.)

Es gibt 7 Sakramente.

1.) Die Taufe
Sie ist eine geistige Wiedergeburt. Wie der Mensch nur einmal
leiblich geboren werden kann, so auch nur einmal getauft zur
geistigen Wiedergeburt. Die Taufe reinigt von allen Sünden,
sowohl in Bezug auf die Schuld als auch auf die Strafe. Da wir
alle auf Christi Tod getauft sind (vgl. Röm 6,3), erfolgt in An-
lehnung an das dreitägige Verweilen des Leibes Christi im
Grabe eine dreimalige Untertauchung oder Übergießung.

2.) Die Firmung
Die Firmung festigt und kräftigt mit der „Kraft von oben“
(Lk 24,49), dem Heiligen Geist. Der Gefirmte erhält viel
Kraft und Gnade, weswegen er beim Hinscheiden eine
größere Glorie erhalten wird als der Nichtgefirmte, weil
er schon hienieden mehr Gnade besaß. Und wie wir
wissen: Gnade verwandelt sich in Lohn und Sünde in
Strafe.

3.) Das Altarssakrament
Nach Geburt und Kräftigung ist weiters eine Speise nötig,
es ist die Hl. Eucharistie, denn so sagte der göttliche Hei-
land: „Wenn ihr nicht das Fleisch des Menschensohnes
esset und sein Blut trinket, werdet ihr das Leben nicht in
euch haben.“ (Joh 6,54) Dies aber im Gnadenstand, sonst
isst und trinkt man sich das Gericht. Darum hat uns der
Heiland ein weiteres Sakrament geschenkt:

4.) Die Buße
Das Sakrament der Buße wird im Beichtstuhl gespendet.
Wie der Mensch leiblich krank werden und sterben kann,
so kann auch die Seele krank werden und den ewigen
Tod der Seele erleiden, weswegen der Herr uns in seiner
unendlichen Güte zuvorkommt: „Der Herr ist's, der alle
deine Missetaten vergibt und alle deine Schwachheiten
heilt.“ (Ps 102,3) Drei Notwendigkeiten: Reue mit Vor-
satz, vollständiges Sündenbekenntnis, Wiedergutmachung
(Genugtuung).

5.) Die letzte Ölung
Sie gibt den allerletzten Schliff, da der Mensch allzu
schwach ist und der Staub der Sünde von den Füßen
geschüttelt werden muss, sonst kann er nicht vollstän-
dig gereinigt in das Himmelreich eingehen. Der Apostel
Jakobus schreibt: „Wenn daher jemand unter euch krank
ist, so rufe er die Priester der Kirche, und die sollen über
ihn beten, und ihn mit Öl salben im Namen des Herrn;
und das Gebet des Glaubens wird dem Kranken zum
Heile sein und der Herr wird ihm Erleichterung schaffen,
und wenn er Sünden auf sich hat, so werden sie ihm
vergeben werden.“ (Jak 5,14)

6.) Die Priesterweihe
Es ist zwar für alle Krankheiten bereits gesorgt, aber
der Spender der Sakramente fehlt noch und dazu ist
das Sakrament der Priesterweihe nötig. Der Priester
lebt von der Kraft Christi, ihm obliegt die treue Ver-
waltung der Sakramente.

7.) Die Ehe
Sie bringt Kinder hervor, die den Eltern zur christlichen
Erziehung anvertraut sind. Eine reine und keusche Ehe
in ehrbarem Verkehr miteinander bringt reiche Frucht.
Die drei Ehezwecke, die der christlichen Liebe entsprin-
gen, sind: Zeugung von Nachkommenschaft, gegensei-
tige Hilfe und Heilmittel der Begierde.

Das sind die 7 Sakramente in kurzer Weise dargestellt.
Wer in der Gemeinschaft der Kirche ist, hat Anteil an
allen guten Werken Christi wie aller Heiligen: „Ich neh-
me Teil an allen, die dich fürchten.“ (Ps 118,63) Dies
ist von höchster Bedeutung, weil das andersherum be-
deutet, dass ein Exkommunizierter oder einer, der nie
in die Kirche Christi eintreten wollte, leichter vom Teu-
fel überwunden werden kann und den ewigen Tod riskiert.
Der Verlust der Kirchenzugehörigkeit wiegt daher
viel schwerer als der leibliche Tod, falls man nicht
mehr umkehrt, weil einen die Gebetsgemeinschaft
trägt und durch ihre Fürbitte viele Sünden vergeben
werden, aber nicht nur das: man verliert die Anteil-
nahme am ganzen Christus, dem mystischen Leibe
im Himmel. So spricht das Evangelium: Kehrt um
und glaubt an das Evangelium, denn abgestuft vom
Papst und den Bischöfen herab erhalten die Priester
die Binde- und Lösegewalt von Christus her.

Verwendete Quelle: Katechismus des heiligen Kirchen-
lehrers Thomas v. Aquin.


Weiteres Geschenk des Himmels: Göttliche Arznei
Verwendete Quelle: Katechismus des heiligen Kirchen-
lehrers Thomas v. Aquin.
🥴
One more comment from Heilwasser
Danke 👍 😇