Clicks2.5K

Als Christ sehe ich den Sieg der Taliban als das geringere Übel.

Ich empfinde eine gewisse Freude darüber, dass das afghanische Volk Afghanistan zurückerobert hat. Außerdem gebe ich zu, dass ich weniger Abneigung gegen die Taliban hege (die wenigstens gegen die „gegen Gott und Natur“ satanische Homo-Ehe oder gegen die Ermordung ungeborener Kinder, sind), als gegen das Ungeziefer der feministisch-freimaurerischen LGBT-Kultur des Todes wie Macron, Biden, Merkel, Trudot und Co..., die der Menschheit Impfungen auferlegen, die auf Produkten basieren, die aus ermordeten Embryonen gewonnen werden, und uns damit zwingen, uns dem Teufel zu prostituieren oder im Grunde zu verhungern.
Hugo Aloisius_
Es ist dem afghanischen Volk zu gönnen dass es sich letztendlich nach 20 Jahren Nato Besatzung befreien konnte. Der Siegeszug der afghanischen Patrioten konnte nur Erfolgreich sein weil sie im Volke verankert sind und sie gemäß dem Glauben ihrer Vorväter keine weltliche verdiesseitige Gesinnung pflegen. Die Tatsache dieser ihr Glaube Irrtümer aufweist kann in dieser Angelegenheit nachsichtig …More
Es ist dem afghanischen Volk zu gönnen dass es sich letztendlich nach 20 Jahren Nato Besatzung befreien konnte. Der Siegeszug der afghanischen Patrioten konnte nur Erfolgreich sein weil sie im Volke verankert sind und sie gemäß dem Glauben ihrer Vorväter keine weltliche verdiesseitige Gesinnung pflegen. Die Tatsache dieser ihr Glaube Irrtümer aufweist kann in dieser Angelegenheit nachsichtig betrachtet werden. Irgendwie erinnern sie mich ein bisschen an die Tiroler die unter Andreas Hofer in ihrer stolzen farbenfrohen Landestracht die Lanze gegen den französchischen Fremdherrscher führten. Nicht ein einzelnes Land sondern ein ganzes Militärbündnis ist gescheitert. Durch den Sieg des afghanischen Volkes gegen die Fremdherrschaft trat gewiss auch ein historischer Wendepunkt ein. Wenn der Westen nicht in der Lage ist einen solchen Staat zu dominieren, ja, dann ist er dem Untergang geweiht. Sicherlich, nicht ALLEIN wegen Afghanistan – die dortige Niederlage ist nur ein Symptom -; es existieren multiple Gründe; u.a. die nach wie vor ungelöst gebliebene Corona-Pandemie, als aktuellste Manifestation des Systemversagens.
viatorem
Was die Frauen angeht, so haben die Taliban Europa fest im Auge, denn in Europa verschwinden die Männer immer mehr in Unwichtigkeit und die Frauen geilen an die Macht.

Das werden die Taliban bei sich zu verhindern wissen. Auch hier ist Europa ein denkbar schlechtes Beispiel für eine Männerdominante Gesellschaftsordnung.

Die Frauen in solchen , jahrhundertealten ,männergefestigten Gesellschaften…More
Was die Frauen angeht, so haben die Taliban Europa fest im Auge, denn in Europa verschwinden die Männer immer mehr in Unwichtigkeit und die Frauen geilen an die Macht.

Das werden die Taliban bei sich zu verhindern wissen. Auch hier ist Europa ein denkbar schlechtes Beispiel für eine Männerdominante Gesellschaftsordnung.

Die Frauen in solchen , jahrhundertealten ,männergefestigten Gesellschaften sind u.a. auch Opfer anderer Gesellschaftsordnungen, die das Frauenbild allzusehr verherrlichen und die Männer dabei hinter sich lassen.
De Profundis
Dazu:
vir probatus
Die Taliban sind heute da, wo die katholische Kirche auch mal war, und wo bestimmte Kreise auch wieder hin wollen.

Bischof Williamson ("Es wurden keine Juden in Auschwitz in Gaskammern ermordet !") sagt exakt gleich wie die Taliban: "Frauen haben auf einer Universität nichts zu suchen!"
Bethlehem 2014
"Frauen haben auf einer Universität nichts zu suchen!"
... und ich dachte immer (hab ich mal irgendwo gelesen), wenn eine Frau fünf Talente von Gott erhalten hat, müssen sie mit denen so wuchern, daß sie weitere fünf bei Gott abliefern könne...
Erich Foltyn
wenn die Taliban in Afghanistan die totale Macht haben werden, werden sie sich weiter ausbreiten, weil ausser Krieg haben sie ja nichts. Und die ganze Menschheit wird ihnen nicht genügend Widerstand leisten. Die Christen können da gar nichts, sie können sich nur umbringen lassen.
klee heut
Falsch, Pashtuns weichen in dieser Hinsicht vom Islam ab. Afgahnistan wurde schnell erobert. In all der Zeit gab es kein Sprengstoffattentat in den USA oder Europa von Afgahnis.
Pashtuns sprechen manchmal von Jihad, bleiben dabei immer aber in Afgahnistan. Da weichen sie auch ab vom Islam.
Und falsch, Christen können eine Jede Menge tun. Jesus hat seine Jünger aufgefordert, Schwerter zu kaufen.

More
Falsch, Pashtuns weichen in dieser Hinsicht vom Islam ab. Afgahnistan wurde schnell erobert. In all der Zeit gab es kein Sprengstoffattentat in den USA oder Europa von Afgahnis.
Pashtuns sprechen manchmal von Jihad, bleiben dabei immer aber in Afgahnistan. Da weichen sie auch ab vom Islam.
Und falsch, Christen können eine Jede Menge tun. Jesus hat seine Jünger aufgefordert, Schwerter zu kaufen.

Halte die andere Wange hin: Jesus sprach davon, standhaft zu sein. Und im Gleichnis geht es darum Schlechtes nicht mit Schlechtem abzugleichen, sondern mit Gutem!

Erste Päpste schrieben ganze Litaneien wie man in den Krieg zieht, und wie ein katholischer Krieg auschaut.

Ps.: Im Internet haben sie schon Antworten gegeben. "Wir haben keinen Hass gegen Amerikaner, Wir kämpfen gegen Zionismus und Atheismus. Wir haben unsere Heimat zurück gewonnen. Eines Tages werdet ihr auch siegreich sein gegen ein liberales Amerika"

Es gab 0 Tote im Putsch, keine Plünderungen, wann gab es das schon mal?
Sie leben umgerechnet nicht gerade arm. Haben Grund, Haus, Ziegen, Schafe, sind Bauern. Haben also nicht gerade wenig.
Turbata
klee heut: "Jesus hat seine Jünger aufgefordert, Schwerter zu kaufen?" Woher haben Sie das?
klee heut
@Turbata Lukas 22,36
philipp Neri
Das, klee heut, kommt davon, wenn die Intelligenz nur zum Lesen eines Verses reicht!
klee heut
@philipp Gold naja, Intelligenz ist jetzt ned das wichtigste. Nur liegen Sie jetzt ganz apathisch mit gestreckten Armen am Boden. Katholisch wär das vielleicht nur, wär man ganz ungebunden allein auf der Welt ohne Familie. Selbst wenn Sie im Kloster wärn ginge das nicht, da wär das Militär rechtzeitig für Sie zur Rettung da.
klee heut
Da sieht man, Sie haben einen jungen Geist, dass sie das nicht mit irgendwelchen Vietkong verbinden, sondern gelassen alle Varianten von der Ferne sehen.
viatorem
Die Taliban sind Afghanistan, die waren niemals wirklich weg, auch nicht in den den Köpfen der Mehrheit der Stammesbevölkerung.

Dass die "Eroberung" bzw. Rückführung Afghanistans angeblich so überraschend schnell gegangen sein soll, dass kann man nur Gutmichels Europäischer Art zurechnen.
Die wurden doch durchgeschleust, oder gab es schlimme Kämpfe?

Die haben nichts erobert, denen wurde …More
Die Taliban sind Afghanistan, die waren niemals wirklich weg, auch nicht in den den Köpfen der Mehrheit der Stammesbevölkerung.

Dass die "Eroberung" bzw. Rückführung Afghanistans angeblich so überraschend schnell gegangen sein soll, dass kann man nur Gutmichels Europäischer Art zurechnen.
Die wurden doch durchgeschleust, oder gab es schlimme Kämpfe?

Die haben nichts erobert, denen wurde ihr Land zurück geschenkt. Meine Sicht der Situation....kann auch gerne falsch sein.
Josef aus Ebersberg
Wenn die den Westen in Frieden lassen, passiert da die nächsten 20 Jahre nichts mehr. Das Kalifat Afghanistan ist irreversibel.
Salzburger
Man darf nicht vergessen, daß TheoKratien a la Calvinismus oder Islamismus satanisch und kryptorevolutionär sind. Eine echte Religion hat für das NichtGOeTTliche nur Spott & VerAchtung über.
Thomas Moore
Nach dem islamistischen Anschlag gegen Charlie Hebdo waren die Macrons, Bidens, Merkels Trudots und Co...doch händchenhaltend in vorderster Reihe in Heuchelei vereint. Jetzt ist es nicht anders. Man sollte dieses Pack in einen One-way-Flug nach Kabul setzen und jede Rückkehr ausschließen.
a.t.m
Wenn das Afghanische Volk und seine Armee nicht auf Seiten der Taliban stehen würden, so hätten diese nicht so schnell Afghanistan erobern können. Wie lautet ein Spruch von Bertolt Brecht:
"Stell Dir vor, es ist Krieg und keiner geht hin - dann kommt der Krieg zu Euch! Wer zu Hause bleibt, wenn der Kampf beginnt, und läßt andere kämpfen für seine Sache, der muß sich vorsehen: Denn wer den Kampf …More
Wenn das Afghanische Volk und seine Armee nicht auf Seiten der Taliban stehen würden, so hätten diese nicht so schnell Afghanistan erobern können. Wie lautet ein Spruch von Bertolt Brecht:
"Stell Dir vor, es ist Krieg und keiner geht hin - dann kommt der Krieg zu Euch! Wer zu Hause bleibt, wenn der Kampf beginnt, und läßt andere kämpfen für seine Sache, der muß sich vorsehen: Denn wer den Kampf nicht geteilt hat, der wird teilen die Niederlage. Nicht einmal Kampf vermeidet, wer den Kampf vermeiden will, denn er wird kämpfen für die Sache des Feindes, wer für seine eigene Sache nicht gekämpft hat."
Und ich hoffe, das nie mehr ein nicht Afghanischer Soldat in Afghanistan stirbt, sollen die Afghanen doch selber für ihr Leben einstehen, das sie ein islamisches Terrorregime lieber haben als ein demokratisches System, hat dieser Triumphzug der Taliban aller Welt bewiesen.

Gottes und Mariens Segen auf allen Wegen
philipp Neri
Also, mir ist gleich eine unglaubwürdige Quelle dafür bekannt, dass es keine Produkte gibt, die mit "ermordeten Embrionen" gewonnen werden. Seine Nickname ist: "ein einfacher Katholik"!

Wahr ist und es klingt wie eine dieser verrückten Fake-News-Verschwörungstheorien, die im Internet kursieren: Forscher an der University of Pittsburgh sollen 10 Jahre lang mit Geldern vom NIH des US-Coronapapstes…
More
Also, mir ist gleich eine unglaubwürdige Quelle dafür bekannt, dass es keine Produkte gibt, die mit "ermordeten Embrionen" gewonnen werden. Seine Nickname ist: "ein einfacher Katholik"!

Wahr ist und es klingt wie eine dieser verrückten Fake-News-Verschwörungstheorien, die im Internet kursieren: Forscher an der University of Pittsburgh sollen 10 Jahre lang mit Geldern vom NIH des US-Coronapapstes Anthony Fauci Gewebe aus ausgewachsenen, kurz vor der Geburt abgetriebenen und teils noch lebenden Babys entnommen haben. Schwarze Babys waren überdurchschnittlich Opfer.


Von RICHARD ABELSON | Die explosive Enthüllung ist aber kein Hirngespinst, sondern offiziell. Das enthüllten Dokumente der US-Gesundheitsbehörde Health and Human Services (HHS), die Judicial Watch und das Center for Medical Progress aufgrund einer Informationsfreiheitsanfrage und einer anschließenden Klage erhalten haben.

US-Coronapapst Anthony Fauci ganz vorne mit dabei

Die 252 Seiten dokumentieren, wie das National Institute for Health (NIH) des Dr. Anthony Fauci fast 3 Millionen Dollar ausgab, um über 10 Jahre lang „Gewebe aus Leber, Herz, Geschlechtsdrüsen, Beine, Hirn, und dem Urogenitalapparat, darunter Niere, Harnleiter und Blase“ aus abgetriebenen Embryonen zu entnehmen.

Laut dem Antrag der University of Pittsburgh strebe man an, mindestens fünf Föten pro Woche zu sezieren, „im Alter von 6–42 Wochen“ (also bis zum Zeitpunkt der Geburt). Die Gewebeproben seien bei „warmer Ischämiezeit“, also unmittelbar aus dem lebenden Körper, entnommen worden, so die Unterlagen.

(Foto: Menschlicher Embryo in der 7. Schwangerschaftswoche © Ed Uthman from Houston, TX, USA, CC BY 2.0, via Wikimedia Commons)

Das Projekt GUDMAP [GenitoUrinary Development Molecular Anatomy Project] Atlas lief zusammen mit Familienplanungskliniken, Entbindungsstationen und Pathologien, u.a. dem Klinikum der University of Pittsburgh und dem Kinderkrankenhaus Pittsburgh, in Zusammenarbeit mit der Abtreibungslobby Planned Parenthood, die auch von der EU finanziert wird. Die Laboreinrichtungen wiesen eine „Bandsäge zur Knochensektion“ auf, sowie „digitale Videoübertragung von der Gefrierkammer in die OP-Säle“.

3,2 Mio. Dollar Forschungsgelder

Für das Projekt beantragte die University of Pittsburgh 3,2 Millionen Dollar über fünf Jahre vom NIH seit 2016. Davon seien mindestens 2,7 Millionen Dollar geflossen. Dabei sei eine Zielvorgabe von „50% schwarzen Babys“ ausgegeben worden, so die Unterlagen. Pittsburgh ist zu 70% weiß.

Im März 2021 wies das Bundesgericht die Gesundheitsbehörde HHS an, weitergehende Informationen zur Organernte aus abgetriebenen Föten zu veröffentlichen. Laut Bundesgericht sei die Frage offen, ob die Experimente gegen US-Bundesgesetze zum Verkauf von Fötenteilen verstießen.

Im Mai 2021 veröffentlichte Judicial Watch Unterlagen der US-Arzneimittelbehörde FDA, nach denen die Gesundheitsbehörde HHS für tausende Dollar Steuergelder für Fötalgewebe von der kalifornischen Firma Advanced Bioscience Resources (ABR) ausgegeben habe. Zwischen 2012 und 2018 habe ABR 96.370$ von der FDA erhalten, um aus Fötalgewebe „humanisierte Mäuse“ herzustellen.

Advanced Bioscience Resources arbeitet mit den Abtreibungskliniken von Planned Parenthood bei der Organentnahme zusammen, so das Center for Medical Progress, welches dokumentierte, dass dabei auch lebend geborene Babys ausgeweidet werden. Planned Parenthood Mitarbeiter Jon Dunn habe in einem Video zugegeben, Embryos gesehen zu haben, die lebend geboren wurden, um sie dann sterben zu lassen.

Fötalzellen für Corona-Impfung

Viele gläubige Beobachter äußerten bereits ihre Sorge über die Verwendung von Fötalzellen zur Herstellung von Corona-Vektorimpfstoffen wie AstraZeneca und Johnson & Johnson. Der Bayerische Rundfunk bestätigte in einem „Faktencheck“, dass dies der Fall ist:

„Bei der Herstellung einiger Covid-19-Impfstoffe werden embryonale Zellen eingesetzt. Das ist bei den sogenannten Vektorimpfstoffen von Astrazeneca und Johnson & Johnson der Fall.“

Die EU hat laut Finanztransparenzportal der Abtreibungslobby International Planned Parenthood Foundation seit 2009 18,1 Millionen Euro zur Verfügung gestellt, von denen 12,49 Millionen Euro abgerufen wurden. Joachim Kuhs, Mitglied im EU-Haushaltsausschuss für die AfD, sagte dazu:

„Es klingt wie ein Schauermärchen, dass die EU mit unseren Steuergeldern Gruppen unterstützt, die Organhandel mit abgetriebenen Babys betreiben. Die Enthüllungen von Judicial Watch scheinen aber genau dies zu belegen. Wenn sich dies erhärtet, muss die EU jegliche Finanzierung von Planned Parenthood stoppen.“
Eugenia-Sarto
Welch eine Schauerrealität. Was wird Gott mit uns machen, wenn er schliesslich sagt: Es reicht.!
viatorem
@Eugenia-Sarto

"Was wird Gott mit uns machen, wenn er schliesslich sagt: Es reicht.!"

Also diese Schuhe (Kollektivschuld) ziehe ich mir nicht an, bei diesen Gräueltaten habe ich nicht mitgemacht und konnte sie auch nicht verhindern.
Eugenia-Sarto
@viatorem, wir machen das nicht bewußt mit, aber unsere Steuergelder werden für viele üble Sachen verwendet.
viatorem
@ Eugenia -Sarto

Das stimmt, aber auch darauf habe ich keinen Einfluss, steht sogar in der Bibel, dass man Steuern zahlen soll. "Gebt dem Kaiser, was des Kaisers ist".

Da soll jetzt auch jeder sündige gottlose Gier-Mensch selbst seine Gräueltaten vor Gott verantworten, wenn er eines Tages vor Seinem himmlischen Thron befragt wird.

Blutgeld für sich alleine behalten wollen , jedoch die Strafe …More
@ Eugenia -Sarto

Das stimmt, aber auch darauf habe ich keinen Einfluss, steht sogar in der Bibel, dass man Steuern zahlen soll. "Gebt dem Kaiser, was des Kaisers ist".

Da soll jetzt auch jeder sündige gottlose Gier-Mensch selbst seine Gräueltaten vor Gott verantworten, wenn er eines Tages vor Seinem himmlischen Thron befragt wird.

Blutgeld für sich alleine behalten wollen , jedoch die Strafe dafür mit anderen teilen und sie für sich dadurch vermindern----ist nicht Gottes Gerechtigkeit....meine ich mal.
ein einfacher katholik
Ihnen ist doch schon klar, dass die Taliban wahllos Menschen töten und foltern, die nicht ihre Ideologie vertreten. Und dies elenden Mörder loben Sie auch noch. Ich habe noch nicht gehört, dass Macron, Biden, Merkel, Trudot und Co. jemanden geköpft haben. Habe ich auch noch nicht von Freimaurern gehört. Nennen Sie mir auch nur eine einzige glaubwürdige Quelle in der es Hinweise gibt, dass es …More
Ihnen ist doch schon klar, dass die Taliban wahllos Menschen töten und foltern, die nicht ihre Ideologie vertreten. Und dies elenden Mörder loben Sie auch noch. Ich habe noch nicht gehört, dass Macron, Biden, Merkel, Trudot und Co. jemanden geköpft haben. Habe ich auch noch nicht von Freimaurern gehört. Nennen Sie mir auch nur eine einzige glaubwürdige Quelle in der es Hinweise gibt, dass es Produkte gibt, die aus ermordeten Embryonen gewonnen werden.
Man sollte wirklich das Gehirn einschalten, bevor man etwas postet. Aber soetwas wie Gehirn scheint es in Ihrem Schädel nicht zu geben.
Erich Foltyn
die Taliban haben einem Lehrer ein Ohr abgeschnitten, weil er Mädchen unterrichtet hat und das ist eben der Taliban und sein ewig währender Islam. Aber es kommen auch Taliban und Afghanen als Flüchtlinge zu uns und werden schließlich die Sitten auch hier einführen und es ist noch nichts dagegen erfunden worden. Und der Glaube der Christen, daß man Feinde bekehrt, indem man ihnen Gutes tut, ist …More
die Taliban haben einem Lehrer ein Ohr abgeschnitten, weil er Mädchen unterrichtet hat und das ist eben der Taliban und sein ewig währender Islam. Aber es kommen auch Taliban und Afghanen als Flüchtlinge zu uns und werden schließlich die Sitten auch hier einführen und es ist noch nichts dagegen erfunden worden. Und der Glaube der Christen, daß man Feinde bekehrt, indem man ihnen Gutes tut, ist falsch. Das sieht man am Islam.
Dixit Dominus
Sagen wir vielleicht besser: das geringere Übel. Sonst bin ich bei allem mit @jean pierre aussant einverstanden.