Tesa

Ehemaliges Trappistenkloster Mariawald hat neuen Träger

Abtei in der Eifel bald "GmbH & Co. KG" Sie war das letzte Trappistenkloster Deutschlands: Im September 2018 wurde die Abtei Mariawald in der Eifel …
Lutrina
Heuchler. Die Abtei ist nicht geschlossen worden wegen den betagten Mönchen, die gibt es woanders genauso.
Grund war einzig die Rückkehr zum alten Ritus.
Mangelnder Nachwuchs ist geradezu gelogen. Es gab neben zwei Neueintritten (soweit ich weiß war Dom Josef dagegen davor der einzige Neueintritt nach dem Konzil) auch weitere Interessenten. Man hat gemunkelt, daß das dem Bischof mißfallen hat.
More
Heuchler. Die Abtei ist nicht geschlossen worden wegen den betagten Mönchen, die gibt es woanders genauso.
Grund war einzig die Rückkehr zum alten Ritus.
Mangelnder Nachwuchs ist geradezu gelogen. Es gab neben zwei Neueintritten (soweit ich weiß war Dom Josef dagegen davor der einzige Neueintritt nach dem Konzil) auch weitere Interessenten. Man hat gemunkelt, daß das dem Bischof mißfallen hat.
Zugegebenermaßen muß man jedoch eingestehen, daß die Abtei auch bei Erhalt nie wieder zu alter Größe gekommen wäre. Für ein vitales Kloster dieser Größe bräuchte es schon 40 Mönche und Konversen wie auch Bernhardin Schellenberger bemerkt.
Seid drum, es bleiben nur Erinnerungen an diesen besonderen Ort mit seiner ganz eigenen Atmosphäre.
Ottaviani
wäre ein ausgestorbenes Kloster wo auch alle Arbeitsplätze die zum Teil Familien erhalten verloren gehen besser den ausgestorben wäre das Kloster ohnehin
Immaculata90
Jetzt haben die Modernisten erreicht, was sie wollten: Ausgestorbenes Kloster, das zum Wirtschaftsbetrieb mutierte.