Erzbischof Koch denkt dabei auch schon mal über die Frage eines Amtsverzichts nach, wie er sagt: „Ich bin mit der Antwort noch nicht fertig“.
Tesa

Erzbischof Koch: Amtsverzicht denkbar | Neues Ruhr-Wort

Berlin – Angesichts des sexuellen Missbrauchs in der Kirche stellt sich auch der Berliner Erzbischof Heiner Koch die Frage eines Amtsverzichts. „Ich …
ew-g
1. Es gibt keinen "Amtsverzicht", denn ein Amt ist kein Besitz, sondern eine Aufgabe. Er kann also ersuchen, von seiner Aufgabe entbunden zu werden. Das kommt dann und nur dann in Frage, wenn davon auszugehen ist, dass die Aufgabe zukünftig nicht hinlänglich erfüllt wird. 2. Sauber behandelt werden kann ein "sexueller Missbrauch" ausschließlich in Gerichtsverfahren nach Strafrecht (Straftat) und/…More
1. Es gibt keinen "Amtsverzicht", denn ein Amt ist kein Besitz, sondern eine Aufgabe. Er kann also ersuchen, von seiner Aufgabe entbunden zu werden. Das kommt dann und nur dann in Frage, wenn davon auszugehen ist, dass die Aufgabe zukünftig nicht hinlänglich erfüllt wird. 2. Sauber behandelt werden kann ein "sexueller Missbrauch" ausschließlich in Gerichtsverfahren nach Strafrecht (Straftat) und/oder Zivilrecht (Schaden) und/oder Disziplinarrecht (Regelverstoß).
3. Der masochistische Eifer in Sachen "Sex" ist in keiner Weise hilfreich. Auch hier sind die Geschehnisse angemessen einzuordnen und die Problematiken verhältnismäßig zu bearbeiten.
4. Gutmenschen übersehen schnell, dass unser (römisches) Rechtssystem ein Individualsystem ist.
alfredus
Amtsverzicht mit weißer Weste ... ! So einfach machen es sich diese Herren, denn die " Anderen " sind Schuld ! Jahrzehnte lang haben sie dem Treiben in und um die Kirche zugeschaut und jetzt wollen sie von nichts wissen. Ihnen kann nicht passieren, denn eine satte Pension wartet auf sie. Dabei müßten sie ihre Bischofs-Bezüge zurückzahlen, denn außer Spesen haben sie nichts vollbracht.
Waagerl
EB Koch hat sich doch auch mit den Grünen verbandelt. Und sogar ein Foto von Greta, auf den Altar gestellt. Sie als Heilige dargestellt. Jetzt wo sie alle den Karren an die Wand gefahren haben, wollen sie zurücktreten und den Frauen das Regieren in der Kirche überlassen.
Waagerl
EB Koch hat sich auch, als er Bischof von Dresden Meißen war, für die Homosexuellen ausgesprochen. Auch er hat viel zur Zerstörung der Kirche beigetragen, dieser Modernist!
Thomas Moore
Sie können alle zurücktreten. Nachfolger sollen die evangelischen Bischöfinnen werden. Machts einen Unterschied?
Dann würde Ökumene und Frauenquote auf einen Schlag befördert