Clicks246
augustinus 4

Betrachtung und geistliche Lesung für jeden Tag - Sechster Tag

Betrachtung und geistliche Lesung für jeden Tag

Sechster Tag


Betrachtung:
Jeden Tag wird ein Punkt des Weihegebets betrachtet. Der kursive Text ist jeweils ein Auszug des Originalkommentars zum Weihetext vom hl. Maximilian Kolbe.

Ich unwürdiger Sünder

„Wir anerkennen hier, dass wir nicht unbefleckt wie sie, sondern Sünder sind. Umso mehr als keiner von uns sagen könnte, er hätte bis auf den heutigen Tag ohne Sünde gelebt, ist er vielmehr so vieler Untreue schuldig. Auch sagen wir unwürdig, denn in Wahrheit ist ein sozusagen unendlicher Unterschied zwischen ihrem unbefleckten
Wesen und unserem von der Sünde verseuchten. Deshalb erkennen wir uns in aller Wahrheit unwürdig, uns zu ihr zu wenden, zu ihr zu beten, zu ihren Füssen niederzufallen. Und um nicht dem stolzen Luzifer ähnlich zu werden, sagen wir:
Ich werfe mich zu Deinen Füßen nieder und bitte Dich demütig, würdige Dich, mich ganz und gar als Dein Gut und Eigentum anzunehmen. Mit diesen Worten bitten wir und flehen die Immaculata an, sie möge uns annehmen. Wir weihen uns ihr ganz und in jeder Hinsicht als ihre Kinder und als Sklaven ihrer Liebe, als ihre Diener und Werkzeuge, in jeglicher Hinsicht, unter jeglichem Titel, den noch irgendwann jemand ausdenken und ausdrücken kann. Und dies als Sache und Eigentum zu ihrer freien Verfügung, uns zu benützen und uns zu verbrauchen bis zur gänzlichen Vernichtung.“


Geistliche Lesung
Ritter sein: S. 49

militia-immaculatae.info/…/MI-Novene_Pater…