03:14
Gloria.tv
244.5K

Gott suchen? Besser Gott finden!

Warum die ganze Sucherei einfach eine Ausrede ist und was soll man stattdessen tun, erfährst du hier. Don Reto Nay 10. Juni 2013More
Warum die ganze Sucherei einfach eine Ausrede ist und was soll man stattdessen tun, erfährst du hier.
Don Reto Nay
10. Juni 2013
Monika Elisabeth
Oh, ich sehe gerade, dass hier einige Kommentare gelöscht wurden und nun der Zusammenhang ziemlich löchrig ist. Ich hätte gerne noch erfahren, wie die Sedisvakantisten dieses Problem umschiffen.
Galahad
@Hachja, einfach zu schade, dass es nie mehr wieder einen gültigen Papst geben wird - jetzt wo die letzten gültig kreierten Kardinäle ausgestorben sind. Nicht wahr, Großinquisitor? Oder kann ein unechter Papst echte Bischöfe und Kardinäle ernennen? Oder wer soll den wahren und echten Papst demnächst wohl wählen? Sie?

@Monika E.

Eben, genau so ist es nämlich das meine ich auch. Wenn man dem …More
@Hachja, einfach zu schade, dass es nie mehr wieder einen gültigen Papst geben wird - jetzt wo die letzten gültig kreierten Kardinäle ausgestorben sind. Nicht wahr, Großinquisitor? Oder kann ein unechter Papst echte Bischöfe und Kardinäle ernennen? Oder wer soll den wahren und echten Papst demnächst wohl wählen? Sie?

@Monika E.

Eben, genau so ist es nämlich das meine ich auch. Wenn man dem Sedisvakantismus folgt, dann kommt man leicht in "hierarchiefreie "Kirche"", die mit Sicherheit keine ist. Auch wenn das von den Anhängern nicht gewollt sein mag. Manchmal bekommt man durch gewissen Übereifer, auch wenn er subjektiv gut gemeint sein mag, genau das Gegenteil von dem was man möchte. In diesem Fall einen "katholisch" angestrichenen Protestantismus. Also mit dem Sedisvakantismus kann ich mich auch nicht anfreunden. Keinesfalls.

Viele Grüße und Gottes reichlichen Segen,

Galahad 🤗
Galahad
@Pater Lingen
Wenn diese Fragen schon beantwortet wären, wäre es eine Hilfe für mich, wenn Sie mir einen Link oder ähnliches zukommen lassen könnten.

...erübrigt sich auch jede Stellungnahme dazu bereits aus logischen Gründen.

Das verstehe ich jetzt eigentlich nicht, warum das so sein sollte.

Gruß und Gottes Segen,

Galahad
punctum
Besonders gefällt mir die Bemerkung beim Stande von 1:24 / 1:25 min.

Bitte mehr davon!
👍
Monika Elisabeth
Sind die Weihen von Bischöfen, die im neuen Ritus und/oder von unechten Päpsten geweiht wurden, eurer Meinung nach nicht per se ungültig? Oder wie war das nochmal?
Monika Elisabeth
Hachja, einfach zu schade, dass es nie mehr wieder einen gültigen Papst geben wird - jetzt wo die letzten gültig kreierten Kardinäle ausgestorben sind. Nicht wahr, Großinquisitor? Oder kann ein unechter Papst echte Bischöfe und Kardinäle ernennen? Oder wer soll den wahren und echten Papst demnächst wohl wählen? Sie?

Es kommt die Zeit, wo sich jeder Sedisvakantist überlegen muss, ob er nun der …More
Hachja, einfach zu schade, dass es nie mehr wieder einen gültigen Papst geben wird - jetzt wo die letzten gültig kreierten Kardinäle ausgestorben sind. Nicht wahr, Großinquisitor? Oder kann ein unechter Papst echte Bischöfe und Kardinäle ernennen? Oder wer soll den wahren und echten Papst demnächst wohl wählen? Sie?

Es kommt die Zeit, wo sich jeder Sedisvakantist überlegen muss, ob er nun der Häresie Glauben schenkt, dass die Kirche untergehen kann, oder nicht. Denn de facto müsste die Kirche wohl doch untergehen, wenn sie doch keinen Felsen mehr hat. Nicht wahr? Hat der Herr dann gelogen?
Shuca
"Tja wer weiß, vielleicht hatte dieser Papst auch schon Sympathien für die lutherische Häresie..."
Ich finde wenn ein Papst in Erfurt mit evangelischen Bischöffinen einen gemeinsamen Gottesdienst feiert dann bereitet er doch irgendetwas vor. Oder etwa nicht? Dieser gesamte Konzilsklamauk läuft auf den Protestantismus zu.
Das wird ein Spaß werden wenn die Kräfte des Himmels und dieser Welt aufeina…More
"Tja wer weiß, vielleicht hatte dieser Papst auch schon Sympathien für die lutherische Häresie..."
Ich finde wenn ein Papst in Erfurt mit evangelischen Bischöffinen einen gemeinsamen Gottesdienst feiert dann bereitet er doch irgendetwas vor. Oder etwa nicht? Dieser gesamte Konzilsklamauk läuft auf den Protestantismus zu.
Das wird ein Spaß werden wenn die Kräfte des Himmels und dieser Welt aufeinander knallen.
Per Mariam ad Christum.
Großinquisitor
Ach übrigens:

Don Reto Nay trifft den Nagel auf den Kopf. Genau so sind die Modernisten eingeschnappt.
Großinquisitor
2. Gibt es einen konkreten Begründer des Sedisvakantismus? Können Sie mir gegebenfalls sagen wer das ist?

Einen Begründer in dem Sinne gibt es nicht.
Wenn man jedoch von einem Begründer reden kann, dann war es Paul IV:
Die Bulle Cum ex apostolatus officio

Tja wer weiß, vielleicht hatte dieser Papst auch schon Sympathien für die lutherische Häresie...
a.t.m
@Virginia: möchte mich auch bei ihnen entschuldigen, und ja Fehler können jeden von uns passieren.

Gottes und Mariens Segen auf allen Wegen
Shuca
@Virgina
Ich gehe mal davon aus das Caeleste Desiderium diese Sache zur unserer und unseres Gottes sehr gut geklärt hat. Wir sollte ihm danken.
Per Mariam ad Christum.
Virgina
Danke Caeleste Desiderium 😀
Caeleste Desiderium
Ich denke Virgina meinte:

Gott muss sich nicht uns anpassen,

sondern,wir müssen uns Gott anpassen!


Das kann manchmal passieren das man beim schreiben das eine oder andere Wort verschlingt ✍️
Shuca
"Gott muss nicht uns anpassen,
sondern,wir müssen Gott anpassen!
"
Das war wohl nichts. Er wird euch schon zeigen wer der Herr und Chef ist. Dieser Übermut ist eine einzigartige Frechheit vor diesem Gott. "Ihr habt mich nicht gekannt und ich kenne euch auch nicht."
Per Mariam ad Christum.
a.t.m
Für den Gotteslästerlichen Kommentar unter diesen
🤦 😈 🤒
Virgina
Gott muss nicht uns anpassen,
sondern,wir müssen Gott anpassen!
Pater Lingen
Oh, mein erster Kommentar, über den dann hier diskutiert wurde, wurde vorher gelöscht. Leider habe ich dazu keine Mitteilung erhalten.
Dann war es wohl auch nicht willkommen, dass ich einen zweiten Kommentar mit ähnlicher Thematik eingetragen habe?
Es tut mir sehr leid, wenn mein Beitrag als Häme o.ä. aufgefasst wurde.

Jedenfalls ging es mir mit dem gesperrten Beitrag gerade *nicht* darum, über…More
Oh, mein erster Kommentar, über den dann hier diskutiert wurde, wurde vorher gelöscht. Leider habe ich dazu keine Mitteilung erhalten.
Dann war es wohl auch nicht willkommen, dass ich einen zweiten Kommentar mit ähnlicher Thematik eingetragen habe?
Es tut mir sehr leid, wenn mein Beitrag als Häme o.ä. aufgefasst wurde.

Jedenfalls ging es mir mit dem gesperrten Beitrag gerade *nicht* darum, über die derzeitige Situation von Reto Nay zu spotten oder sonst etwas Niederträchtiges zu tun.
Dann klinke ich mich bei diesem Thread mal aus. Übrigens: Die Fragen von "Galahad" zum Sediskantismus sind zum einen schon an anderen Stellen unübersehbar beantwortet, und wenigstens z.T. erübrigt sich auch jede Stellungnahme dazu bereits aus logischen Gründen.
a.t.m
Seine Hochwürden Don Reto Nay hat völlig Recht wenn er sagt" bei modernen Katholiken ist es sehr beliebt Gott zu suchen... so unverbindlich... seine Sünden zu deklarieren.. nicht zu ändern....

Mann könnte ja auch sagen:
Gott vorzugeben zu suchen aber verhindern jemals zu finden, ist der Leitfaden der modernen nicht mehr Gläubigen ehemaligen Katholiken/innen die sich zusammengemobbt in solch …More
Seine Hochwürden Don Reto Nay hat völlig Recht wenn er sagt" bei modernen Katholiken ist es sehr beliebt Gott zu suchen... so unverbindlich... seine Sünden zu deklarieren.. nicht zu ändern....

Mann könnte ja auch sagen:
Gott vorzugeben zu suchen aber verhindern jemals zu finden, ist der Leitfaden der modernen nicht mehr Gläubigen ehemaligen Katholiken/innen die sich zusammengemobbt in solch antikatholischen Vereinen wie WiSiKi, ZdK, Laien-Pfarrerinitiative, KFB usw. haben und die ihr vergiftetes Gedankengut schon in so manchen Bischofkopf einpflanzen konnten.

Und wahrlich eine sehr gute und katholische Predigt von seiner Hochwürden Don Reto Nay, möge der Schutz, der Segen und die Liebe Gottes unseres Herrn und der allerseligsten Jungfrau und Gottesgebärerin immer mit ihn und seiner Familie sein. 🙏 👍 👍
Pater Lingen
Diese "Argumentation" von "pio molaioni" spricht für sich selbst: "Der Unterschied, Herr Lingen zwischen Ihnen und Don Reto ist, dass letzterer Priester der römisch katholischen Kirche ist."
Aha. Und warum soll das so sein? Weil das jemand sagt, der hier unter einem Pseudonym schreibt?
Aber keine Sorge - seit über sechzehn Jahren warte ich auf Gegenargumente. Aber das einzige, was gekommen ist, …More
Diese "Argumentation" von "pio molaioni" spricht für sich selbst: "Der Unterschied, Herr Lingen zwischen Ihnen und Don Reto ist, dass letzterer Priester der römisch katholischen Kirche ist."
Aha. Und warum soll das so sein? Weil das jemand sagt, der hier unter einem Pseudonym schreibt?
Aber keine Sorge - seit über sechzehn Jahren warte ich auf Gegenargumente. Aber das einzige, was gekommen ist, waren die in meinem vorigen Kommentar genannten Verurteilungen.
Natürlich ist es leicht, auf irgendwelche dubiose Gestalten aus dem Sedi-Saustall mit ihren abstrusen Ideen / Verhaltensweisen zu zeigen und dann zu sagen: "Seht her - das ist der Sedisvakantismus." Nein - das sind Spinner etc., die obendrein (ggf. nur zum Schein) als "Sedisvakantisten" hausieren gehen. N.b. nur weil es in der Kirche Sünder gibt, heißt das nicht, dass die Kirche an sich falsch ist.
Jemand trumpfte mal mir gegenüber auf: "Wenn der Sedisvakantismus richtig wäre, würde er sich durchsetzen. Aber da er das offensichtlich nicht tut, ist er offensichtlich falsch."
Aha. Nun, zugegeben: Das ist ein offensichtlich formal richtiger logischer Schluss. Nur stimmt eben die Prämisse nicht.
Kann mir mal jemand die Stelle nennen, wo Christus gesagt hat: "Wenn der Menschensohn wiederkommt, wird die ganze Welt an ihn glauben."
CollarUri
@Galahad Wenn der Stuhl Petri leer wäre, müsste jeder es sagen, der die Wahrheit liebt.
Die Frage ist, woran man es erkennt. Hier stellt sich das Problem der Unfehlbarkeit. Streng rechtlich ist Unfehlbarkeit nur in seltenen Fällen anzunehmen - es kann also sehr wohl eine ketzerische Aussage eines echten Papstes geben (Auslegung der Piusbruderschaft). Nun wird aber in existentiellen Dingen das …More
@Galahad Wenn der Stuhl Petri leer wäre, müsste jeder es sagen, der die Wahrheit liebt.
Die Frage ist, woran man es erkennt. Hier stellt sich das Problem der Unfehlbarkeit. Streng rechtlich ist Unfehlbarkeit nur in seltenen Fällen anzunehmen - es kann also sehr wohl eine ketzerische Aussage eines echten Papstes geben (Auslegung der Piusbruderschaft). Nun wird aber in existentiellen Dingen das Wort des Papstes sehr hoch gewichtet, auch diese Auslegung des Papsttums hat viel für sich.
Galahad
@Pater Lingen,

Gelobt sei Iesus Christus!

meinen Sie nicht, daß es etwas unangebracht ist, wie Sie sich über Don Reto Nay auslassen. Ich denke mal, daß er, nachdem was man hier in den Nachrichten und auch sonst zuweilen lesen kann durchaus seine Kämpfe hat. Aber seine Art diese Kämpfe auszufechten, ist die richtige. Ich selbst beschäftige mich ebenfalls mit der Position des Sedisvakantismus, …More
@Pater Lingen,

Gelobt sei Iesus Christus!

meinen Sie nicht, daß es etwas unangebracht ist, wie Sie sich über Don Reto Nay auslassen. Ich denke mal, daß er, nachdem was man hier in den Nachrichten und auch sonst zuweilen lesen kann durchaus seine Kämpfe hat. Aber seine Art diese Kämpfe auszufechten, ist die richtige. Ich selbst beschäftige mich ebenfalls mit der Position des Sedisvakantismus, weil es mir wichtig ist, das Anliegen seiner Anhänger zu verstehen. Allerdings muß ich klar sagen, daß ich nur einem jeden nur abraten kann, sich dem Sedisvakantismus abzuraten. Glauben Sie mir das bitte, auch wenn er oberflächlich vielleicht "begründbar" erscheinen mag, ist er eine Falle des Teufels für gläubige und konservative Katholiken (sie halte ich auch für einen solchen und zwar für einen, der in diese Falle geraten ist). Man kann nicht die Kirche retten, indem man die Führung Gottes in Bezug auf die Papstwahlen und die apostolische Sukzession nicht anerkennt. Das hat übrigens auch Se. Ex. Erzbischof Lefebvre nicht getan. Er hatte ein ganz anderes, meiner heutigen Ansicht nach, berechtigtes Anliegen. Das ist eine ganz andere Sache. Der Sedisvakantismus ist meiner Ansicht nach als eine Vorstufe zur lutherischen Häresie geeignet. Denn: Wenn man diese Position einmal annimmt und konsequent weiter führt, dann findet man immer was, bei allen Päpsten. Ich persönlich habe übrigens schon Leute kennengelernt, denen Sie nicht mehr sedisvakantistisch genug sind. Diese Leute haben nämlich auch schon gegenüber Pius XII und z.T. sogar auch gegenüber ST. PIUS X. und und Leo XIII. Bedenken! Sehen Sie was der Sedisvakantismus für eine Lawine auslösen kann. Wer hält diesen "aufribbelnden Faden" auf? Wer kann das dann noch entscheiden? Das KANN nicht sein, daß Gott sowas zulassen würde. Denn: "Ich bin bei euch bis zum Ende aller Tage und die Pforten der Hölle werden sie nicht überwinden". Also ich finde, deshalb wie gesagt, daß Don Reto den richtigen Weg eingeschlagen hat. Vielleicht mögen Sie ja doch den Ihrigen wenigstens noch einmal überdenken. Mein Ziel ist es nicht, mit Ihnen zu streiten. Ich würde viel lieber diese Sache mal vertiefen. Ich hätte da z.B. mal ein paar Fragen, die ich durch meine bisherigen Recherchen zum Thema Sedisvakantismus noch nicht beantwortet bekam:

1. Was ist eigentlich der Sedisvakantismus? Lediglich eine Geisteshaltung? Oder eine organisierte geistige Strömung?

2. Gibt es einen konkreten Begründer des Sedisvakantismus? Können Sie mir gegebenfalls sagen wer das ist?

3. Aus was schöpfen die Sedisvakantisten Gnade und und Heil, wenn nicht aus den Sakramenten und dem heiligen Messopfer? Das gibt es ja nach Auffassung des Sedisvakantismus zum Beispiel zumindest zumindest nur noch so selten, daß viele Anhänger schon über Jahre hinweg nicht mehr die heilige Messe besuchen, übringens auch nicht jede "alte Messe", auch nicht bei der FSSPX. Kann z.B. ein Rosenkranz das hl. Messopfer ersetzen? Ich denke nicht.

4. Wie meint sich zum Beispiel die sedisvakantistische Gemeinschaft der Palmerianer legitimieren zu können? Wie erklärt sich deren Oberhaupt, das ist glaube ich momentan "Gregor XIII" (?), daß er in der apostolischen Sukzession stünde?
Stimmt es, daß die Oberhäupter der palmerianischen Gemeinschaft, sich zu legitmieren versuchen, indem sie sich darauf berufen, daß ihr "erster Papst" von Christus selbst eingesetzt wurde?
Könnten Sie mir diesbezüglich eventuell näheres erklären?

Viele Grüße in Christo,

Galahad
singular
@Pater Lingen

Ich wünsche ihnen, dass sie wieder auf die Beine kommen, Pater Lingen.
Sie wissen doch, wer einmal in Ungnade fällt!
Und man muss die entsprechenden Netzwerke haben oder aufbauen.
Einzelgänger sind zum Scheitern verurteilt !
Einmal unten angekommen, ist es sehr schwer sich wieder hochzuarbeiten.
Manche behandeln einen dann, wie sie wohl selbst am eigenen Leib erfahren haben, …More
@Pater Lingen

Ich wünsche ihnen, dass sie wieder auf die Beine kommen, Pater Lingen.
Sie wissen doch, wer einmal in Ungnade fällt!
Und man muss die entsprechenden Netzwerke haben oder aufbauen.
Einzelgänger sind zum Scheitern verurteilt !
Einmal unten angekommen, ist es sehr schwer sich wieder hochzuarbeiten.
Manche behandeln einen dann, wie sie wohl selbst am eigenen Leib erfahren haben, wie einen Paria, einen Unberührbaren, mit dem es sich nicht schickt in Kontakt zu kommen, ja mehr noch, dessen Kontakt einem Nachteile bringen könnte.

🧐 🤗
Galahad
Ich denke schon auch, daß sich die Leute, die Don Reto hier erwähnt, Leute durch ihre "Gottsuche" was vormachen. Ich denke daß deshalb, weil es, meiner Meinung nach einen Unterschied gibt, zwischen "Gott suchen" wie es der König David wohl meinte, das ist nämlich durchaus ein Suchen, dass auf das FINDEN ausgerichtet ist. Das konnte König David im Alten nunmehr vollendeten und abgelösten Bund …More
Ich denke schon auch, daß sich die Leute, die Don Reto hier erwähnt, Leute durch ihre "Gottsuche" was vormachen. Ich denke daß deshalb, weil es, meiner Meinung nach einen Unterschied gibt, zwischen "Gott suchen" wie es der König David wohl meinte, das ist nämlich durchaus ein Suchen, dass auf das FINDEN ausgerichtet ist. Das konnte König David im Alten nunmehr vollendeten und abgelösten Bund schon sagen, daß schließt sich nicht aus, mit der Botschaft der Predigt, die sich auf den neuen Bund bezieht in dem Gott sich in der Menschwerdung seines Sohnes voll offenbart. Was ist der Schatz im Weinberg? Könnte das nicht die Erkenntnis, das Finden Gottes in Iesus Christus sein. Diese Offenbarung ist, meine ich geradezu die Gnade Gottes ihn zu finden. Er ist dadurch zu uns herabgekommen. Was nun die Taufe betrifft, wer diese hat ist in den mystischen Leib Christi, in die katholische Kirche aufgenommen. Er braucht Gott nicht mehr suchen er hat ihn gefunden. Er muß nun diese Freude, von der Don Reto spricht noch erhalten und vertiefen. Dazu braucht es einen guten Willen die hl. Lehre der Kirche unverkürzt zu verfolgen und die hl. Sakramente. Vor allem auch die hl. Beicht und die hl. Kommunion. Man kann zu Gott sogar hingehen und ihn sehen und anbeten, in der weißen Hostie nämlich. Suchen muss man ihn da nicht mehr (außer vielleicht in irgendwelchen modernistischen "Kirchen", wo der Tabernakel sonstwo steht, nur nicht in der Mitte, weil Gott da wohl irgendwie stört, weil da vllt. auch zuweilen eher der Mensch im Mittelpunkt steht und gefeiert wird).
Also denke ich geht es in der Predigt nicht um Suchen indem Sinne, dass es auf ein Finden ausgerichtet ist. Es geht auf so ein undefiniertes Suchen. So nach dem Motto:

"Wir sind ja alle Suchende auf dem Weg. Wer hat schon die Wahrheit. Die Wahrheit erfahren wir erst nach dem Tod, auch die Kirche hat die ja gar nicht." (Obwohl 2000 Jahre Tradition und der Herr und Heiland selbst so ziemlich das Gegenteil sagen!)

"Mal nur keinen Streß machen. Jeder sucht ja das Göttliche auf seine Weise. Mal alles ausprobieren und über den Tellerrand schauen neugierig sein. Warum nicht mal ein bisschen Esoterik, Islam, Buddhismus, Schamanismus, etc.? Und noch hier mal so eine kleine Spökenkiekerei und da noch eine andere ist doch auch mal ganz spannend. Die Vielfalt hat doch ihren Reiz. (Obwohl es Berichte gibt, Leute genau auf diesem Wege schon in dämonische Um- bis Besessenheit gekommen sind. Sogar von Menschen die es selbst probierten und davon abkamen. Ich kanns übrigens auch bestätigen. War lange Esoteriker. Das ist eine Teufelslehre. Genauso wie alle falschen Religionen nicht von Gott kommen und alle heidnischen Götzen Dämonen sind!)

oder wie Don Reto schon sagte:

"Wir sind ja Suchende, da passiert sowas schon mal." Und dann werden Sünden halt gerechtfertig (wobei meines Wissens, vermessentliches Sündigen auf die Barmherzigkeit Gottes doch eine Sünde gegen den Hl. Geist ist. Was das bedeutet ist klar.)
.
Also ich finde die Predigt sehr gelungen. Man muß nur im Auge haben, daß es eben wohl verschiedene Arten des Suchens gibt. Und eine davon ist ebenso, daß sie im Suchen aus Bequemlichkeit, Scheu, oder sonst irgendwelchen Gründen, verharrt. Und diese Art ist nun einmal dem ewigen Heil nicht gerade zuträglich. Eher das Gegenteil.
Santiago74
@Izaac Volle Zustimmung 👏