Wolfi Pax
13694
Stellungahme zum Motu Proprio Traditionis Custodes vom
St. Bonifatius Institut

Mit großer Spannung habe ich auf die Reaktion des Kreises um Alexander Tschugguel zum MP Traditionis Custodes gewartet - und bin etwas enttäuscht worden. Die derzeit von Seiten der Tradition vielfach beschworene Einheit der Gläubigen, die der traditionellen Katholischen Liturgie verbunden sind, existiert in der …More
Stellungahme zum Motu Proprio Traditionis Custodes vom

St. Bonifatius Institut

Mit großer Spannung habe ich auf die Reaktion des Kreises um Alexander Tschugguel zum MP Traditionis Custodes gewartet - und bin etwas enttäuscht worden. Die derzeit von Seiten der Tradition vielfach beschworene Einheit der Gläubigen, die der traditionellen Katholischen Liturgie verbunden sind, existiert in der Praxis nicht wirklich.
Dazu einige Frage zur ehrlichen Selbstreflexion:
- Wer kann - ohne wenigstens anstandhalber zu erröten - von sich behaupten, dass ihm nach jahrelangem Besuch der überlieferten Liturgie der Besuch einer "neuen" Messe nicht wenigstens etwas Bauchschmerzen verursachen würde. Gibt es die Grenzgänger überhaupt, die einmal hier und einmal da besuchen?
- Und - Hand aufs Herz - fühlen wir uns nicht immer wieder x etwas "besser", "heiliger" als die "anderen".
- Sind nicht auch die Priester der Ecclesia Dei Gemeinschaften immer gerne bereit - wenn auch nicht von der Kanzel aus - vor einem Besuch der "neuen" Messe wenigstens mit mittelstarkem Nachdruck abzuraten? Ein Pater der Petrusbruderschaft hat mich in der Beichte gefragt, ob ich alles gebeichtet hätte. Auf mein kurzes Nachdenken hin habe ich bejaht, bewusst verschwiegen hatte ich ja nichts. Da kam die Frage: ob ich denn die schwere und lästerliche Sünde der Handkommunion begangen hätte. (Bevor ich jetzt hier einen shitstorm abkriege: ich empfange seit über 30 Jahren AUSSCHLIEßlich Mundkommunion).
...
Ich glaube, dass gar einigen Bischöfen solche Dinge zu Ohren gekommen sind; die haben dann Eingang in berühmten Fragebogen gefunden. So wirklich bringt uns das nicht weiter, wenn wir uns jetzt als Opfer von übler Nachrede und bösen Verleumdung wahrnehmen. Die Frage kann auch lautet: Was ist unser Anteil? Wenn hier und anderswo Traditionalisten als Reaktion auf TC verbale Attacken gegen Papst und so manche Kirchenvertreter auffahren, und immer wieder das Maß an Selbstgerechtigkeit und hasserfüllter Fremdabwertung überschreiten, riskiert diese Partei die Disqualifikation als ernstzunehmende Diskussionspartner und - hoffentlich - auch den Ausschluss aus der Tradition selbst.

Stellungahme zum Motu Proprio Traditionis Custodes - St. Boniface Institute

Like many of the faithful who love the Traditional Catholic Liturgy, we have received the Apostolic Letter ‘Traditionis Custodes‘ of 16 July 2021 …
AlexBKaiser shares this
12
Stellungahme zum Motu Proprio Traditionis Custodes von Alexander Tschugguel
Klaus Elmar Müller
@Oenipontanus: Zu Ihrem Schlussatz "Euer...wird...pfeifen": Das wissen die jungen Leute. Und deshalb haben Sie Bergoglio auch gar nicht mehr direkt angesprochen! Sie hoffen auf andere, die ihnen den Weg frei machen. Die Stellungnahme des St.-Bonifatius-Instituts ist übrigens nicht der Ort, um den Titel "Heiliger Vater" allgemein zu hinterfragen, ob er zu vorkonzilar-patriarchalisch sein …More
@Oenipontanus: Zu Ihrem Schlussatz "Euer...wird...pfeifen": Das wissen die jungen Leute. Und deshalb haben Sie Bergoglio auch gar nicht mehr direkt angesprochen! Sie hoffen auf andere, die ihnen den Weg frei machen. Die Stellungnahme des St.-Bonifatius-Instituts ist übrigens nicht der Ort, um den Titel "Heiliger Vater" allgemein zu hinterfragen, ob er zu vorkonzilar-patriarchalisch sein könnte oder eher eine moralische Erinnerung an den Inhaber des Papstamtes, sich heilig und väterlich zu verhalten!
Oenipontanus
"Das wissen die jungen Leute. Und deshalb haben Sie Bergoglio auch gar nicht mehr direkt angesprochen! Sie hoffen auf andere, die ihnen den Weg frei machen."
Das ist Ihr Wunschdenken! Wer sonst außer Bergoglio sollte mit "Heiliger Vater" gemeint sein? Wer sollte "ihnen den Weg frei machen"?More
"Das wissen die jungen Leute. Und deshalb haben Sie Bergoglio auch gar nicht mehr direkt angesprochen! Sie hoffen auf andere, die ihnen den Weg frei machen."

Das ist Ihr Wunschdenken! Wer sonst außer Bergoglio sollte mit "Heiliger Vater" gemeint sein? Wer sollte "ihnen den Weg frei machen"?
Oenipontanus
"Als traditionstreue Katholiken weisen wir die Vorwürfe, spalterisch zu sein ehrfurchtsvoll zurück und bitten – in voller Unterwerfung unter die Lehrgewalt des Heiligen Vaters – darum, den spirituellen Schatz der tridentinischen Liturgie, der für so viele junge und alte Menschen den Mittelpunkt ihres religiösen Lebens bildet, erneut ohne Hindernisse freizugeben."
Euer "Heiliger Vater" wird euch …More
"Als traditionstreue Katholiken weisen wir die Vorwürfe, spalterisch zu sein ehrfurchtsvoll zurück und bitten – in voller Unterwerfung unter die Lehrgewalt des Heiligen Vaters – darum, den spirituellen Schatz der tridentinischen Liturgie, der für so viele junge und alte Menschen den Mittelpunkt ihres religiösen Lebens bildet, erneut ohne Hindernisse freizugeben."

Euer "Heiliger Vater" wird euch etwas pfeifen! 🥴