Clicks8.8K
Gloria.tv
15
Farbbeutel-Attacke auf Lebensschutz-Gebäude. Verteidiger der Abtreibung verwenden systematisch Gewalt. In Wien sind weitere Angriffe zu vermelden.More
Farbbeutel-Attacke auf Lebensschutz-Gebäude.

Verteidiger der Abtreibung verwenden systematisch Gewalt. In Wien sind weitere Angriffe zu vermelden.
Monika Elisabeth
aber wo sind (außer Bischof Laun) die HIrten, die sie begleiten, beschützen, sich vor sie stellen

Vielleicht sitzen sie in den Gremien und müssen sich die Ohren wund hören?

Man muss unsere Priester daraus befreien 😡
Deus semper major
Ich bin ganz glücklich darüber, dass die sog. Volkskirche langsam ausstirbt - so trennt sich die Spreu vom Weizen. Wir müssen die Zeichen der Zeit erkennen und versuchen an einer Kirche zu arbeiten die wahrhaftig, gütig, lehrend und erklärend und konsequent und echt ist. Dazu braucht es gute Hirten und Vorbilder.
Aus welchen Verhältnissen kommen die Frauen, die abtreiben? Welcher Priester wagt …More
Ich bin ganz glücklich darüber, dass die sog. Volkskirche langsam ausstirbt - so trennt sich die Spreu vom Weizen. Wir müssen die Zeichen der Zeit erkennen und versuchen an einer Kirche zu arbeiten die wahrhaftig, gütig, lehrend und erklärend und konsequent und echt ist. Dazu braucht es gute Hirten und Vorbilder.
Aus welchen Verhältnissen kommen die Frauen, die abtreiben? Welcher Priester wagt es, einen Fuß in solche Wohnungen zu setzen? Ich habe die Erfahrung gemacht, das es manchmal gar nicht so schwer ist. Gerade diese Menschen hungern und dürsten im tiefsten ihrer Seele nach Gott - aber keiner bringt ihn. Es ist beachtlich, was Laien auf sich nehmen (Gebet und Wache vor diesen scheußlichen Orten) - aber wo sind (außer Bischof Laun) die HIrten, die sie begleiten, beschützen, sich vor sie stellen - das ist ihre erste Aufgabe!
Östereich, Irland, Polen und viele andere Länder - was ist da in den letzten Jahren alles an faulen Früchten, besonders im Klerus an die Oberfläche gekommen? Wer glaubt uns denn noch das, was wir verkünden? Die Menschen sind verunsichert durch uns und wenden sich ab - und leider auch von Gott. Es gilt gerade für die Diener und Vertreter der Kirche, demütig und gütig aufzutreten, ohne dabei den rechten Weg für sich selbst und die anderen zu verlieren. Darin liegt eine große Chance für uns alle.
Ich kenne das Problem mit den Taufen, bei denen man nie weiß, ob das Kind in Zukunft auch im katholischen Glauben erzogen wird. Aber ich halte mich immer daran, das die Taufe ein Gnadengeschenk ist, vollkommen unverdient, und dass das Licht der Taufgnade, auch wenn es vielleicht sehr klein geworden ist, existiert. Dadurch ist der Fluß der göttlichen Gnade da - in jedem Getauften. Es gilt diese Flamme in allen Getauften am Leben zu erhalten und größer und stärker werden zu lassen. Das ist die Aufgabe der Seelsorge - an allen Getauften!
Bibiana
All diese Hass-Attacken auf das Leben (auch gegen Sachen und Umwelt) sind Früchte der Gottlosigkeit. Und wie wird die Welt wieder gläubiger?
Da ist guter Rat teuer. Doch besinnen wir uns, die Gabe des Rates gehört zu den 7 Gaben des heiligen Geistes. Rufen wir ihn an - und er wird kommen. Und nicht vergessen, Maria ist die Mutter des Guten Rates.
hans03
Wir vergessen vielleicht, dass wir getauft sind. Gott nicht. Wie oft vergessen wir Gott in unserem Alltag, selbst obwohl wir wirklich gläubig sein wollen? Vielleicht verlieren wir den Glauben und finden ihn später als eine wertvolle Perle, die versteckt im Dunkel unserer Seele verborgen war.

Dies fällt mir in diesem Zusammenhang ein. Jeder Getaufte ist mit dem Sakrament gesegnet worden. Nur …More
Wir vergessen vielleicht, dass wir getauft sind. Gott nicht. Wie oft vergessen wir Gott in unserem Alltag, selbst obwohl wir wirklich gläubig sein wollen? Vielleicht verlieren wir den Glauben und finden ihn später als eine wertvolle Perle, die versteckt im Dunkel unserer Seele verborgen war.

Dies fällt mir in diesem Zusammenhang ein. Jeder Getaufte ist mit dem Sakrament gesegnet worden. Nur Gott weiß, wie unser Weg wirklich sich entwickelt, sogar weit vor unserer irdischen Geburt.
Yohanan
Sehr fromm erwiedert, lieber Hans03! Da widerspreche ich dir auf keinen Fall!
pina
ja,liebe eli,mittlerweile habe ich eine namensliste mit der konfession erhalten und den kindern VORGELESEN--na die haben vielleicht geguckt,dass sie fast alle evangelich,katholisch oder orthodox sind--ein mädchen fragte mich,was denn evangelisch bedeute. 🙄 ahhhhh---genau so ----die katholischen kinder wussten,dass sie katholisch sind-es sind 3 in der klasse---davon geht nur der afrikanische …More
ja,liebe eli,mittlerweile habe ich eine namensliste mit der konfession erhalten und den kindern VORGELESEN--na die haben vielleicht geguckt,dass sie fast alle evangelich,katholisch oder orthodox sind--ein mädchen fragte mich,was denn evangelisch bedeute. 🙄 ahhhhh---genau so ----die katholischen kinder wussten,dass sie katholisch sind-es sind 3 in der klasse---davon geht nur der afrikanische junge in die kirche--die beiden anderen nur weihnachten--die orthodoxen sind syrisch-orthodox und gehen selten mit in die kirche,die evangelischen nur weihnachten .aber es gibt da noch die kinderkirche.da gehen einige hin---na das ist doch ein anfang-oder????
hans03
Aber Yohanan! Es ist nie schade, wenn jemand getauft ist. Es ist schade, wenn jemand getauft worden ist und dann ganz gottlos wird.

Bedenken Sie aber auch bitte, dass jeder, auch wenn er sich von Gott abgewendet hat, wieder sich bekehren kann. Der Heilige Geist bewirkt Wunder. Dies kann ich aus eigener Erfahrung bezeugen.

Und denken Sie daran, dass selbst der heilige Paulus ein fanatischer Verf…More
Aber Yohanan! Es ist nie schade, wenn jemand getauft ist. Es ist schade, wenn jemand getauft worden ist und dann ganz gottlos wird.

Bedenken Sie aber auch bitte, dass jeder, auch wenn er sich von Gott abgewendet hat, wieder sich bekehren kann. Der Heilige Geist bewirkt Wunder. Dies kann ich aus eigener Erfahrung bezeugen.

Und denken Sie daran, dass selbst der heilige Paulus ein fanatischer Verfolger der Urchristen war, bevor er von Jesus selbst angesprochen und als Jünger berufen wurde.

Geht es uns nicht allen so, dass wir alle der Gnade Gottes bedürfen, um den richtigen Weg zu finden? Vertrauen wir auf Gott, der alle zusammen führen wird, die er berufen hat.
Yohanan
@elisabethvonthüringen

noch könnten wir sie darauf ansprechen, ob sie das nicht noch einmal bedenken möchten. Bald werden die Leute ihre Kinder möglicherweise nicht mehr taufen lassen.
elisabethvonthüringen
<<Schade, dass diese Heiden noch vielfach getauft sind.<<
Aber das wissen die meisten ja nicht einmal mehr...
Pina erzählte ja, dass in ihrer Schulklasse Kinder sitzen, die nicht wissen, ob sie getauft sind oder nicht...
Das ist heute nichts besonderes mehr in diesen Patchworkfamilien.... 🙄
hans03
Diesen Film kann man nur mit Ekel und Entsetzen ansehen. Schlimm dass Menschen so verirrt sein können. In so einem Falle denke ich, es ist gut, nicht in einer Großstadt wie Wien zu leben, wo Menschen dieser Art sich sammeln und so etwas tun.

Allerdings mit "Volkskirche" hat dies nichts zu tun. Denn diese Menschen sind meilenweit von Kirche entfernt, haben sich schon lange von Gott verabschiedet …More
Diesen Film kann man nur mit Ekel und Entsetzen ansehen. Schlimm dass Menschen so verirrt sein können. In so einem Falle denke ich, es ist gut, nicht in einer Großstadt wie Wien zu leben, wo Menschen dieser Art sich sammeln und so etwas tun.

Allerdings mit "Volkskirche" hat dies nichts zu tun. Denn diese Menschen sind meilenweit von Kirche entfernt, haben sich schon lange von Gott verabschiedet imd suchen nur ihren eigenen egoistischen Weg. Leider kann dies nur in den Abgrund führen.
Yohanan
Nun die gesellschaft wird sich wohl nicht dagegen wehren wollen, denn sie fördert ja diese Haltung grundsätzlich durch die Abtreibungsregeln und die sexuelle Selbstbestimmung.

Wir müssen lernen, dass die Volkskirche gestorben ist und die wirklich Gläubigen sich entscheinen werden müssen für Christus und seinen Weg im Unterschied zu den Heiden. Schade, dass diese Heiden noch vielfach getauft …More
Nun die gesellschaft wird sich wohl nicht dagegen wehren wollen, denn sie fördert ja diese Haltung grundsätzlich durch die Abtreibungsregeln und die sexuelle Selbstbestimmung.

Wir müssen lernen, dass die Volkskirche gestorben ist und die wirklich Gläubigen sich entscheinen werden müssen für Christus und seinen Weg im Unterschied zu den Heiden. Schade, dass diese Heiden noch vielfach getauft sind.

✍️
jonatan
@Iacobus ja genauso faengts an...

beten wir fuer die hli, weniger koennen wir nicht tun. und wo und wann wir etwas tun koennen, sollten wir uns diese leute zum vorbild nehmen, die jeden tag mit leib und leben fuer die wahrheit einstehen! 🙏
alfons maria stickler
@Iacobus

😇 Und um die Ähnlichkeiten zu maskieren, werden die anderen als "Faschisten" beschimpft. Die "haltet den Dieb" Taktik, ist nie aus der Mode.
Monika Elisabeth
Diese Jugendlichen sind dermaßen irregeleitet worden - von den Erwachsenen und leider auch vom Staat, der sie eigentlich beschützen sollte!

Der Spruch: "Eure Kinder werden so wie wir" kommt nicht von ungefähr.
Iacobus
Die Abtreibungsbefürworter von heute gleichen den Nazis von anno dazumal.
Diese beschmieren die Wände des HLI-Lokals mit Haßparolen, jene die Geschäfte der Juden mit Davidsternen...