Clicks39
Hl. Jakobus - Gedenktag: am 25. Juli Hl. Jakobus Apostel, Märtyrer * am See Gennesaret in Galiläa, dem heutigem Jam Kinneret in Israel † um Ostern 44 in Jerusalem in Israel Jakobus, Sohn des Fischers…More
Hl. Jakobus - Gedenktag: am 25. Juli

Hl. Jakobus
Apostel, Märtyrer

* am See Gennesaret in Galiläa, dem heutigem Jam Kinneret in Israel
† um Ostern 44 in Jerusalem in Israel
Jakobus, Sohn des Fischers Zebedäus und der Salome, war der ältere Bruder des Apostels Johannes. In den Evangelien fallen die beiden Zebedäussöhne wiederholt auf. Wegen ihres ungestümen Temperaments (vgl. LK 9, 52-54) hat Jesus sie „Donnersöhne“ genannt (Mk 3, 17). Jakobus war Zeuge der Verklärung Jesu und auch seines Gebets am Ölberg. Als Erster der Zwölf erlitt er den Märtyrertod; König Herodes Agrippa I. ließ ihn ums Jahr 44 mit dem Schwert hinrichten. Nach alter spanischer Überlieferung soll sein Leib in Santiago de Compostela begraben sein.
APOSTOLISCHE REISE NACH SANTIAGO DE COMPOSTELA UND BARCELONA
(6.-7. NOVEMBER 2010)


BESUCH IN DER KATHEDRALE
VON SANTIAGO DE COMPOSTELA

GRUSSWORT VON PAPST BENEDIKT XVI.
Santiago de Compostela

Samstag, 6. November 2010
(Video)

Hochwürdigste Herren Kardinäle,
liebe Mitbrüder im Bischofsamt,
geschätzte Vertreter des öffentlichen Lebens,
liebe Priester, Seminaristen, Ordensmänner und Ordensfrauen,
liebe Brüder und Schwestern,
liebe Freunde!

Ich danke dem Herrn Erzbischof Julián Barrio Barrio von Santiago de Compostela für die freundlichen Worte, die er soeben an mich gerichtet hat, die ich gerne erwidere. So grüße ich euch alle herzlich in Christus und danke euch für euer Kommen an diesen so bedeutsamen Ort.
Pilgern heißt nicht einfach irgendeinen Ort aufsuchen, um seine Naturschönheiten, Kunstschätze oder seine Geschichte zu bewundern. Pilgern bedeutet vielmehr, aus uns herauszutreten, um Gott dort zu begegnen, wo er sich offenbart hat, wo sich die göttliche Gnade mit besonderem Glanz gezeigt hat und unter den Gläubigen überaus große Früchte der Bekehrung und Heiligkeit hervorgebracht hat. Christen pilgerten zunächst zu den Orten, die mit dem Leiden, dem Tod und der Auferstehung des Herrn verbunden sind, in das Heilige Land. Dann nach Rom, der Stadt des Martyriums der Apostel Petrus und Paulus, und ebenso nach Compostela, das als ein mit dem Andenken des heiligen Jakobus verbundener Ort viele Pilger aus aller Welt aufgenommen hat, die Sehnsucht danach hatten, ihren Geist mit dem Zeugnis des Glaubens und der Liebe des Apostels zu stärken.
In diesem Heiligen Jahr von Compostela wollte auch ich als Nachfolger des heiligen Petrus zum Haus des »Señor Santiago«, des heiligen Jakobus, pilgern, das sich anschickt, sein 800jähriges Weihejubiläum zu feiern. Ich komme, um euren Glauben zu stärken, eure Hoffnung zu beleben und eure Sorgen, Mühen und Anstrengungen für das Evangelium der Fürbitte des Apostels anzuvertrauen. Als ich sein heiliges Bild umarmte, habe ich im Gebet auch alle Söhne und Töchter der Kirche mitgenommen. Die Kirche hat ja ihren Ursprung im Geheimnis der Gemeinschaft, die Gott ist. Durch den Glauben sind wir hineingeführt in das Geheimnis der Liebe, das die Heiligste Dreifaltigkeit ist. Wir werden in gewisser Weise von Gott umarmt und umgewandelt von seiner Liebe. Die Kirche ist diese Umarmung Gottes, in der die Gläubigen auch lernen, die eigenen Brüder zu umarmen, indem sie in ihnen Abbild und Ähnlichkeit Gottes entdecken, die die tiefste Wahrheit ihres Seins begründen und Ursprung der wahren Freiheit sind.
Zwischen Wahrheit und Freiheit gibt es einen engen und notwendigen Zusammenhang. Das aufrichtige Suchen und Streben nach der Wahrheit ist die Bedingung für eine authentische Freiheit. Man kann nicht das eine ohne das andere leben. Die Kirche, die bemüht ist, der menschlichen Person und ihrer Würde mit allen ihren Kräften zu dienen, steht im Dienst beider, der Wahrheit und der Freiheit. Die Kirche kann auf beide nicht verzichten, weil hier das Sein des Menschen auf dem Spiel steht und weil die Liebe zum Menschen, »der auf Erden das einzige Geschöpf ist, das Gott um seiner selbst willen gewollt hat« (Gaudium et spes, 24), sie bewegt. Ohne solches Streben nach Wahrheit, nach Gerechtigkeit und nach Freiheit würde der Mensch sich selbst verlieren.
Erlaubt mir, hier in Compostela, dem geistlichen Herzen Galiciens und zugleich Lehrstätte einer Universalität ohne Grenzen, alle Gläubigen dieser geschätzten Erzdiözese und alle Gläubigen der Kirche in Spanien aufzufordern, im Licht der Wahrheit Christi zu leben, den Glauben mit Freude, Konsequenz und Schlichtheit zu Hause, bei der Arbeit und bei den staatsbürgerlichen Aufgaben zu bekennen.
Die Freude, sich als geliebte Kinder Gottes zu erkennen, führe euch auch zu einer immer tieferen Liebe zur Kirche, indem ihr sie in ihrer Aufgabe unterstützt, Christus zu allen Menschen zu bringen. Betet zum Herrn der Ernte, daß sich viele junge Menschen dieser Sendung im Amt des Priesters und im gottgeweihten Leben übereignen: Heute, wie immer, lohnt es sich, das ganze Leben der Aufgabe zu widmen, die Neuheit des Evangeliums zu verkünden.
Ich will nicht schließen, ohne vorher allen spanischen Katholiken meine Segenswünsche und meinen Dank für die Großzügigkeit bekundet zu haben, mit der sie zahlreiche Einrichtungen der Caritas und der humanitären Hilfe unterstützen. Werdet nicht müde, diese Werke aufrecht zu erhalten, die der ganzen Gesellschaft zugute kommen und deren Wirksamkeit sich besonders in der gegenwärtigen Wirtschaftskrise sowie bei den großen Naturkatastrophen, von denen verschiedene Länder heimgesucht wurden, gezeigt hat.
Mit diesen Gedanken bitte ich den Allerhöchsten, daß er allen den Mut gebe, den der heilige Jakobus hatte, um den auferstandenen Christus zu bezeugen. Bleibt ebenso treu auf den Wegen der Heiligkeit. Gebt euch für die Ehre Gottes und das Wohl der am meisten verlassenen Brüder hin. Vielen Dank.
vatican.va/…hf_ben-xvi_spe_20101106_cattedrale-compostela.html
parangutirimicuaro
Tina 13 Martyrologium Romanum Flori-Legium

Acta Sanctorum

Abranus (Atranus, Abramus), Bekenner, Bruder von Gibrian, Priester, Einsiedler
Acontius, Märtyrer, und Nonnus, Märtyrer in Rom
Adalbert, Mönch, Glaubensbote bei den Sorben, erster Erzbischof von Magdeburg
Anna, Mutter der Gottesmutter Maria
Antonius Lucci, Bischof, Mönch († 1752)
Apersia
Athanasius, Schüler von Jakobus „dem Älteren”, und Theodorus, Schüler von Schüler von Jakobus „dem Älteren”
Balthazar Alvarez, Jesuit († 1580)
Beatus von Trier, Priester, Einsiedler, und Bantus von Trier, Priester, Einsiedler
Blandina von Lyon, Märtyrerin
Christophorus, Märtyrer
Cucuphas (Cucufate, Cugat, Guinefort, Qoqofas), Märtyrer in Gerona / in Barcelona († 304)
gebotener Gedenktag im mozarabischen Ritus
Deogratias vom heiligen Augustinus Palacios del Rio, Ordensmann, Priester, Märtyrer, und von der Maria des Rosenkranzes Inchausti Minteguía, Ordensmann, Priester, Märtyrer, und Joseph von der schmerzensreichen Jungfrau Rada Royo, Ordensmann, Priester, Märtyrer, und Julian Benigno vom heiligen Nikolaus von Tolentino Moreno y Moreno, Ordensmann, Priester, Märtyrer, und Joseph Richard vom heiligen Herzen Díez Rodriguez, Ordensmann, Märtyrer
Dionysius von der heiligen Barbara de Pamplona y Calamoch, Ordensmann, Priester, Märtyrer
Eupraxia (Euphrasia) von Konstantinopel, Einsiedlerin
Ebrulfus (Everulf, Everolph, Evroult, Ebruls), Klostergründer und Abt von Saint-Fuscien im Beauvais
Eurosia von Jaca, Märtyrerin
Eutychianus, Bischof von Rom
Florentius, Märtyrer, und Felix, Märtyrer
Friedrich (Carolus) Rubio Alvarez, Priester, Mönch, Märtyrer, und Primi Martínez vom heiligen Vinzenz Castillo, Mönch, Märtyrer, und Hieronymus Ochoa Urdangarín, Mönch, Märtyrer, und Johannes vom Kreuz (Eligius) Delgado Pastor, Mönch, Märtyrer († 1936)
Gangricus (Gaugericus), Bischof von Trier, identisch mit Gaugericus (Gaugerich), Bischof von Cambrai
Gerekinus, Laienbruder im Zisterzienserorden in Alvastra in Schweden
in Paris und Le Mans: Germanus, Bischof von Paris (Übertragung der Gebeine), und Julianus, erster Bischof von Le Mans, Märtyrer (?) (Übertragung der Gebeine)
Glodesindis, Klostergründerin, Äbtissin in Metz
Hermogenes, Märtyrer durch Ausreißen der Zähne, vgl. 24. Juli
Hieronymus von Ascoli Piceno, als Nikolaus IV. Papst
Hieronymus Vaglegho, Ordensmann der Dominikaner († 5. Juni 1597)

Hierusalem, Märtyrer bei den Griechen
Hyacinthus, Märtyrer in Porto bei Rom († um 110), verehrt am 26. Juli
Jakobus der Ältere (der Große), Apostel, Märtyrer
Johannes Soreth, Priester, Generalprior
Johannes Agnus, Bischof von Utrecht
John Lloyd und Philip Evans
nicht gebotener Gedenktag in Wales
Josias, Schreiber, Gefährte von Jakobus dem Älteren, Apostel, Märtyrer, Märtyrer, vgl. 25. März
Judocus (Jodokus), Priester, Einsiedler
Landrada, Äbtissin in Munsterbilzen
Laurentius, Erzbischof von Mailand, verehrt am 27. Juli
Lebuin (Liafwin, Livinus, Liebwin) von Deventer, Priester, Mönch, Glaubensbote in Friesland (Übertragung der Gebeine)
Livinus (Lebuin), Priester, Mönch, Glaubensbote in Brabant, Bischof (?), Märtyrer (Übertragung der Gebeine)
Lukas Casali, Hegumenos in Agira (Übertragung der Gebeine)
Magnerich, Bischof von Trier
Makarius, Abt von Solotwyn (in der Ukraine) und Unzha, Wundertäter († 1444), verehrt bei den Slawen
Malimbäus, Einsiedler, Märtyrer in Schottland
Marcellus, Bischof von Paris (Übertragung der Gebeine)
Maria Teresia Kowalska († 1941)
Maria vom Berg Karmel Sallés y Barangueras, Ordensgründerin
Märtyrer, enthauptet am 25. Juli, erwähnt in der Leidensgeschichte von Carpophorus, Priester, Märtyrer, und Abundantius, Diakon, Märtyrer
Maximinus, Abt in Micy (Auffindung der Gebeine), und Gefährten, Märtyrer
Michael Ludwig Brulard, Priester, Mönch, Märtyrer († 1794)
Nemesius, Diakon, Märtyrer, und Lucilla, Märtyrerin
Nissen von Wexfrod, durch Patrick von Irland als Abt von Murgret (Montgarth in Wexford) eingesetzt († 551)
Obolius, Märtyrer, und 260 Gefährten, Märtyrer in Ägypten und Äthiopien, vgl. 14. Juli
Olympia, Äbtissin in Konstantinopel, Wohltäterin
Pastor, Abt in der Sketischen Wüste, verehrt am 26. Juli
Petrus Corradini von Mogliano, Ordensmann der Franziskaner, Priester in Camerino († 25. Juli 1490)
Petrus vom Herzen (Jesu) Redondo, Priester, Mönch, Märtyrer
, und Felix von den fünf Wunden Ugalde Irurzun, Mönch, Märtyrer, und Benedikt von der Jungfrau von der Säule (Maria - Pilar) Solano Ruiz, Mönch, Märtyrer († 1936)
Philippa, Königstochter, Zisterziensernonne im Dionysiuskloster in Odivelas in Portugal
Philippus von Agyrion, Priester, Glaubensbote auf Sizilien, Wundertäter (Übertragung der Gebeine), und Eusebius, Mönch, Bekenner (Übertragung der Gebeine), und Philippus, Diakon (Übertragung der Gebeine)
Philippus, Einsiedler in Judäa
Reticius, Bischof von Autun
Rudolf Aquaviva, Priester, Mönch, Märtyrer, und Alfons Pacheco, Priester, Mönch, Märtyrer, und Petrus Berno, Priester, Mönch, Märtyrer, und Antonius Francisco, Priester, Mönch, Märtyrer, und Franziskus Aranha, Mönch, Märtyrer
Rodulf Delfius, Ordensmann der Franziskaner, Märtyrer in Mechelen in Brabant, und Jakobus von Falerone (bei fermo), Ordensmann der Franziskaner in Mugliano bei Arezzo, († um 1290), und Petrus von Caldarola (bei Macerata), Ordensmann der Franziskaner in Camerino († 1489), und Vaseus Correa, Ordensmann der Franziskaner bei Lissabon, und Baptist Canianus, Ordensmann der Franziskaner bei Teate Marrocinorum, heute Chieti, und Anastasius, Ordensmann der Franziskaner in Albuquerque bei Badajoz, und Ambrosius Itinerarius, Ordensmann der Franziskaner in Paris, und Stephan von Folgino, Ordensmann der Franziskaner in Spoleto († 1580), und Dominikus von Sori, Ordensmann der Franziskaner in Foligno, und Pacificus Clemerius Ordensmann der Franziskaner in Foligno, und Guiomares vom heiligen Antonius, Klarissin in Vila do Conde bei Porto († um 1318)
Rusticus, Märtyrer, identisch mit Felix, Märtyrer, und Florentius (?), Märtyrer, identisch mit Florentius, Märtyrer
Saladin, Einsiedler in Ascoli Piceno († 4. April 1241), bestattet im Dom, Gebeine aufgefunden 1649 unter dem Altar von Michael und Maurus und in die Loretto-Kapelle übertragen
Sancia Carillo, Tochter von König Alfons IX. von León, Schwester von Ferdinand III., Vorsteherin im Jakobus-Orden († 1270 im Euphemia-Kloster bei Valencia, 1608 übertragen ins Fides-Kloster nach Toldeo)

Simeon Stylites der Ältere, Einsiedler
Stercorius, Märtyrer, und Clemens, Märtyrer, und Julianus, Märtyrer
Theodemirus, Mönch, Märtyrer in Córdoba († 851)
Thomas Hemerken (von Kempen), Prior in St. Agnetenberg, Priester
Ursicinus, Bischof, Bekenner, wohl identisch mit Ursicinus (Ursicius), Märtyrer in Illyrien unter Kaiser Maximin († im 4. Jahrhundert), verehrt am 14. August
Ursus, Bischof von Troyes
Valens (Valentius), Bischof von Verona, verehrt am 26. Juli
Valentina, Jungfrau, Märtyrerin, und Thea, Jungfrau, Märtyrerin, und Paulus, Märtyrer in Gaza († 308)
165 Väter des 5. ökumenischen Konzils
Willebold von Berkheim, Pilger
Winaman, Mönch, Märtyrer, und Unaman, Neffe von Siegfried von Växjö, Mönch, Märtyrer, und Sunaman, Neffe von Siegfried von Växjö, Mönch, Märtyrer († um 1040), verehrt am 15. Februar
Yxta (Dixta, Hirta, Hixta), Tochter von Notburga von Bühl, Jungfrau