M.RAPHAEL
779

Der Geist der Unterscheidung

Nicht wenige Beiträge auf GloriaTV wirken lieblos, menschenverachtend und machtorientiert. Natürlich erscheint der eigentlich wahre und gute Geist der Selbstaufopferung für Menschen attraktiv, die mit der Freiheit anderer Menschen nicht umgehen können. Diese autoritären Charaktere mögen die Menschen nicht. Sie wollen sie wegen ihrer Andersartigkeit am liebsten weghaben. Wenn das nicht geht, zwingt man sie auf die Knie. Da wird die katholische Tradition der knienden Selbsthingabe zur großen Erleichterung für den Hass.

Der Armee ist das natürlich bewusst. Aber sie sieht hinter diese immanente und
psychologisierende Deutung. Sie sieht auf den Urheber des Hasses. Sie sieht auf den Teufel, der immer und überall gegen Gott kämpft. Weil GloriaTV noch nicht gefallen ist, weil es den Unzuchtsjesuiten und Konzilskatholiken widersteht, mobilisiert er alle seine einsatzbereiten Hasser/Dämonen, um GloriaTV durch unablässige Schmutz- und Hassbotschaften in den Dreck zu ziehen. Es war schon immer so. Wo Gott die Kirche baut, baut der Teufel die Sakristei. Weil der wahre Gott auf GloriaTV direkt und klar Seine Wahrheit verkünden kann, rast der Teufel vor Wut. Warum hat da noch einer den Mut, Keuschheit, Reinheit und Kontemplation zu preisen? Warum sind noch nicht alle Katholiken wie die Konzilsluschen kastriert, feige und ohne Rückgrat? Eine direkte Kritik ist ihm nicht möglich. Das weiß er. Zu gut ist die katholische Tradition begründet. Zu sehr entspricht sie der umfassenden Lebenssituation, dem Existential, der Anthropologie des Menschen. Also: Zahllose Wutkommentare ohne Ende über die Ukraine und Russland. Wie sie sich streiten! Wunderbar! GloriaTV wird zu einem Mistkübel von Zeloten. Alle Judasse dieser Welt verraten den Herrn erneut, weil sie nicht ertragen können, dass der Hl. Michael nicht vor dem Stephansdom in voller Rüstung erscheint und die ganze Menschheit auf die Knie zwingt. Er könnte das. Aber er wird es nicht tun. Er liebt. Er dient der wahren Liebe. Wenn die Menschen gerettet werden wollen, werden sie nicht umhin kommen, kleine verachtete Wichser zu werden (vgl Ijob 42,6).

Nein, die vielen GloriaTV User, die Gott wirklich lieben, brauchen sich nicht über den geposteten Dreck der lieblosen Menschenverachtung aufzuregen. Er ist ein Zeichen, dass GloriaTV Gott ganz nahe ist. Die Armee hat ein Sprachrohr. Truppen von Michael sind auch dabei (in aller Bescheidenheit auch Raphaels, aber sie sind versteckt).

Wenn es dann Privatoffenbarungen gibt, gilt was diesbezüglich immer gilt: Nur die kirchlich anerkannte Lehre der katholischen Tradition muss geglaubt werden. Das gilt insbesondere für die immerwährende Jungfräulichkeit Marias, gerade weil genau wegen ihr die Herrschaft dieser Welt im Kern negiert wird. Der Teufel, der Herr der Welt, des erotischen Bumsens, springt vor Wut im Kreis. Wir antworten ihm: „Satan, du bist ein Nichts, ein Stück Dreck. Weg mit dir!“

Der Heilige Geist wohnt in einem jeden Katholiken. Jeder ist getauft und gefirmt. Deshalb kann er auf die Stimme des Herrn hören und ihr vertrauen. Wenn eine Privatoffenbarung nicht mit dem Geist des Herrn zusammenpasst, dann ist sie nicht wahr. Wer zum Beispiel, ohne Liebe zu Gott, nur wissen will, wann die Erde untergeht und deshalb machtorientiert egoistisch denkt, ist nicht demütig genug, um gerettet zu werden. Er vertraut nicht genug. Er missachtet Mt 24,36. Das nimmt die Armee todernst. Es geht nicht um Politik. Es geht nicht um irdische Macht. Es geht darum, dass die Menschen kleine verachtete Machtlose werden. Ganz einfach. Eh klar. Jede Privatoffenbarung, die dem Menschen Macht oder Kontrolle zuspricht, ist böse. Sie kommt vom Teufel. Es geht niemals um den Offenbarer. Lourdes ist auch deshalb wahr, weil es am Ende niemals um die Hl. Bernadette Soubirous gegangen ist. Die Hl. Bernadette hat das verstanden, wie alle Heiligen Gottes.