Clicks2.3K
de.news
11

Franziskus behauptet, religiöse Unterschiede seien "notwendig"

"Unsere Unterschiede sind notwendig", behauptete ein verwirrter Papst Franziskus mit größtem Nachdruck am 5. September vor jungen Menschen bei einem inter-religiösen Treffen in Maputo, Mosambik.

Gleichzeitig nagte sein umstrittener stellvertretender Staatssekretär, Erzbischof Edgar Peña Parra, im Hintergrund, an einem Kaugummi.

Das ist die Aussage, die Franziskus auf Portugiesisch vorlas (Videosequenz unten):

"Ich danke den Mitgliedern verschiedener Konfessionen, die sich uns angeschlossen haben, und denen, die keiner bestimmten religiösen Tradition angehören. Vielen Dank, dass ihr euch gegenseitig ermutigt habt, heute als die eine Familie, die wir bilden, die Herausforderung des Friedens zu leben und zu feiern. Ihr erfahrt, dass wir alle notwendig sind: wir sind alle mit unseren Unterschieden notwendig. Unsere Differenzen sind notwendig."

In der wirklichen Welt sind religiöse Unterschiede nicht notwendig, sondern nur Verständnis der Wahrheit.

NovusOrdoWatch.org (7. September) nannte die Rede von Franziskus wenig mehr als eine Motivationsanprache des kleinsten gemeinsamen Nenners, bei der er seine üblichen naturalistischen Plattitüden über Hoffnungen, Träume, Wurzeln und Horizonte verwendete - völlig losgelöst von allem Übernatürlichen, außer einem allgemeinen "Gott liebt euch" am Ende.

#newsMkniovojwx

rumi
Damit am Schluss jeder sehen möge, was hinter den Modernisten seit vielen Jahren versteckt war: ein Scheinglaube.
CollarUri and 2 more users like this.
CollarUri likes this.
Joseph Franziskus likes this.
Liberanosamalo likes this.
Mangold03
"Ich danke den Mitgliedern verschiedener Konfessionen, die sich uns angeschlossen haben .... > hier hätte er die beste Gelegenheit gehabt, über UNSEREN 3-Faltigen-Gott zu sprechen. Der Ansatz war wirklich gut gewählt, nur den Mist der hinterher folgte ...... - LEERE, nichts als Leere!! - Er redet halt viel, sagt aber gar nichts. Und wenn er was sagt ist es Mist, es stinkt zum Himmel, leider!!!
Radulf and 2 more users like this.
Radulf likes this.
Joseph Franziskus likes this.
Liberanosamalo likes this.
Cancellatore
Neuerdings wird eine sedivakantistische Webseite zitiert. Quo vadis @de.news?
Antiquas
gloria.tv ist längst sedisvakantistisch.
sudetus likes this.
M.RAPHAEL
Nein. FP ist Papst. Wir beschimpfen ihn wie einen verkommenen Sohn, zu recht und aus Respekt und Liebe für ihn. Übrigens, wir hassen selbst den Teufel nicht. Wir müssen ihm aber gerecht werden, das gilt besonders für seinen Hass. Im Spiegel der Liebe sieht der Hass sich selbst. Weil Gott, die Liebe, jedem gerecht wird und ihm seine Wahrheit zeigt, sieht der Hass sich selbst als von Gott gehasst. …More
Nein. FP ist Papst. Wir beschimpfen ihn wie einen verkommenen Sohn, zu recht und aus Respekt und Liebe für ihn. Übrigens, wir hassen selbst den Teufel nicht. Wir müssen ihm aber gerecht werden, das gilt besonders für seinen Hass. Im Spiegel der Liebe sieht der Hass sich selbst. Weil Gott, die Liebe, jedem gerecht wird und ihm seine Wahrheit zeigt, sieht der Hass sich selbst als von Gott gehasst. Er sieht unerträgliche Einheiten in der Armee Gottes, vor denen die schlimmsten Dämonen wie scheue Rehe mit rasenden Herzen der Angst flüchten.
Joseph Franziskus likes this.
Heilwasser
@M.RAPHAEL Zitat: Übrigens, wir hassen selbst den Teufel nicht
************************

Wie kommen Sie denn da drauf ?
"Niemand kann zwei Herren dienen; er wird entweder den einen hassen und den andern lieben oder er wird zu dem einen halten und den andern verachten. Ihr könnt nicht Gott dienen und dem Mammon." Da alles am Teufel böse und grässlich ist, ist da nichts Liebenswertes …More
@M.RAPHAEL Zitat: Übrigens, wir hassen selbst den Teufel nicht
************************

Wie kommen Sie denn da drauf ?
"Niemand kann zwei Herren dienen; er wird entweder den einen hassen und den andern lieben oder er wird zu dem einen halten und den andern verachten. Ihr könnt nicht Gott dienen und dem Mammon." Da alles am Teufel böse und grässlich ist, ist da nichts Liebenswertes vorhanden, was wir lieben dürften. Somit ist es geboten, den Teufel und alle seine Blendwerke zu hassen, wie Gott und alle seine Werke zu lieben. Also mir jedenfalls schien das bisher ein klares Gebot zu sein. Da der Teufel der Inbegriff des Bösen, die Personifizierung allen Grauens, aller Finsternis, alles Bösen ist, können wir gar nicht anders, als ihn zu hassen, da er völlig abstoßend ist. Da er den Werken Gottes dauernd Schaden zufügen möchte, würden wir, wenn wir den Bösen nicht hassten, Gott nicht richtig lieben.
Nachtkerzl
Hoffentlich hat es bald ein Ende mit der Ära der Modernisten. HERR erbarme dich unser!
Ruudolphhh-Mhichaeel and 3 more users like this.
Ruudolphhh-Mhichaeel likes this.
Heilwasser likes this.
Eugenia-Sarto likes this.
Liberanosamalo likes this.
Marcelaminas81
Politik.
Susi 47 likes this.
Pater Jonas
Wer spricht hier eigentlich? Jener welcher Jesus Christus und Seine Lehre mit seinem Leben verteidigt oder Jener welcher uns von der Wahrheit Jesus Christus weg-führt? Jesus sagt von Sich Selber "ICH bin der Weg die Wahrheit und das Leben....." Jesus verkündete nichts von religiösen Unterschieden! Unsere lieben Kardinäle und Bischöfe sollten sich besser wieder einmal mit den Worten Jesus …More
Wer spricht hier eigentlich? Jener welcher Jesus Christus und Seine Lehre mit seinem Leben verteidigt oder Jener welcher uns von der Wahrheit Jesus Christus weg-führt? Jesus sagt von Sich Selber "ICH bin der Weg die Wahrheit und das Leben....." Jesus verkündete nichts von religiösen Unterschieden! Unsere lieben Kardinäle und Bischöfe sollten sich besser wieder einmal mit den Worten Jesus auseinandersetzen anstatt zu interpretieren und philosophieren. Denn dies und einzig dies ist unsere Aufgabe und Pflicht als Priester, die Verkündigung des Evangeliums und zwar unverfälscht und unverkürzt, ohne selber dazu gedichtetes
Endor likes this.
"Wer spricht hier eigentlich?" Wohl kaum noch ein Papst. Von Bischof Schneider belehrt, relativierte Bergoglio die Apostasie von Abu Dhabi ("bloß zulassender Wille Gottes") und lässt sie jetzt unseriös und frech wieder aufleben.
Susi 47 and one more user like this.
Susi 47 likes this.
Joseph Franziskus likes this.
Radulf and 3 more users like this.
Radulf likes this.
Susi 47 likes this.
Mangold03 likes this.
Klaus Elmar Müller likes this.
Gerontius
Wie lange geht das noch? Wann greift Gott in diese Verwirrung ein?
Radulf and 2 more users like this.
Radulf likes this.
Liberanosamalo likes this.
Klaus Elmar Müller likes this.