Bilanz über vier Monate Virusseuche. Von Pfarrer Paul Spätling

Vier Monate Virusseuche. Oder werden es vierzig Monate? Wir wissen es nicht. Eine Strafe Gottes. Meßbesucher, wirklich Gläubige dezimiert, im wahrsten Sinne des Wortes. Als Kinder sangen wir: "Zehn …
Vates
In seinem Büchlein "Der Glaube ist mehr als Gehorsam" berichtet Prof. Drexel, daß Jesus ihm gegenüber in seinen Botschaften mehrfach seinen "geliebten Diener Marcel" gelobt und ihn als Vorbild hingestellt habe.
Pilgrim_Pilger
Überraschender Weise hat doch ein Pfarrer verstanden dass das Corona Virus ein "Schuss" also eine Warnung allerdings die letzte Warnung von Gott Vater ist, nein nicht vor dem Bug der Kirche, sondern in den Bug der Konzilskirche. Die aktuell noch einmal hoch angestiegenen Zahlen der Kirchenaustritte werden allerdings nicht als Warnhinweis verstanden, sondern als Begründung dazu missbraucht, den "…More
Überraschender Weise hat doch ein Pfarrer verstanden dass das Corona Virus ein "Schuss" also eine Warnung allerdings die letzte Warnung von Gott Vater ist, nein nicht vor dem Bug der Kirche, sondern in den Bug der Konzilskirche. Die aktuell noch einmal hoch angestiegenen Zahlen der Kirchenaustritte werden allerdings nicht als Warnhinweis verstanden, sondern als Begründung dazu missbraucht, den "synodalen" oder besser suizidalen Weg der "Reformkirche" noch totaler und radikaler, als wir ihn uns heute überhaupt noch vorstellen können fort- und umzusetzen. Ich fürchte allerdings das Gott Vater der in unserer Zeit von vielen als "der liebende all-barmherziger Gott" betitelt wird. Von dieser Generation ebenso falsch verstanden wird, als die 10 Plagen bei dem Auszug seiner Jünger aus Ägypten in unserer Zeit als natürliche Ereignisse gedeutet werden. Der Pharao von Ägypten war starrsinnig wie es viele Menschen zu allen Zeiten eben sind, viele Menschen glauben sie wissen alles besser als Gott Vater der Allmächtige Schöpfer des Himmels und der Erde. Das war der Irrtum dem der Pharao von Ägypten erlegen ist, so auch viele Menschen des 21. Jahrhunderts. Gnade uns Gott! Jenen die wie Gott Vater sein wollen und seine Lehre und Gebote verweltlichen.
Tina 13
„Weh uns, die wir wie Gott sein wollten!‘ Ihr aber,... sollt wissen, daß Gottes Gericht noch in der Ferne liegt, und dass die Gottlosen und Abtrünnigen, falsche Propheten, noch vor der Katastrophe sich ihre eigene Katastrophe bereiten."

🙏🙏🙏🌹🌹🌹
Tina 13
„Müssten sie uns Priester nicht dazu verpflichten, dass jeder von uns ohne Konzelebration die Heilige Messe feiert mit denen, die noch glauben — sonntags bis zu dreimal, täglich mindestens einmal?„

🙏🙏🙏🌹🌹🌹
Goldfisch
Wenn man als Priester dem Desinfektionsmittel mehr Vertrauen schenkt als dem Weihwasser, welches der Teufel meidet -, dann weiß man, wie tief der Glaube solcher Kirchenmänner ist! Traurig. Vor und nach der Kommunionausteilung - Desinfektion - mir kommt jedesmal das Grausen!!! 😱 Man kann nur mehr den Kopf schütteln über diese Marionetten! 😭
Bibiana
Ich find es auch unsäglich, wie die Kirche diese medizinisch-staatlichen "Verordnungen" so mitmacht. Dabei haben wir Katholiken doch 'Jesus wahr' in der Eucharistie... Kein Glaube daran?
Corona ist doch nicht die Pest. Aber die soll ja auch noch kommen, glaubt man alten Prophezeiungen. Na hoffentlich nicht.
nujaas Nachschlag
Pest heute ist gut behandelbar. Damit könnten heutige Gesellschaften auch ohne Impfung klar kommen.
Stelzer
Gefährliche Bänke, vergessen Sie die Maske nicht wenn sie aufs Clo gehen
Bibiana
Ich greife auf: Als Kinder sangen wir gern 10 kleine Negerlein...
Weiß ich noch und war aber überhaupt nicht bös gemeint und schon gar nicht "rassistisch" gedacht... Du liebe Zeit.
Schwarze... darf man das denn überhaupt noch so sagen ?, treten mir momentan allüberall reichlich arrogant bis fordernd auf. So dürfen sie aber nicht mit Gegenliebe im angestammten "weißen" Europa rechnen, eher ja …More
Ich greife auf: Als Kinder sangen wir gern 10 kleine Negerlein...
Weiß ich noch und war aber überhaupt nicht bös gemeint und schon gar nicht "rassistisch" gedacht... Du liebe Zeit.
Schwarze... darf man das denn überhaupt noch so sagen ?, treten mir momentan allüberall reichlich arrogant bis fordernd auf. So dürfen sie aber nicht mit Gegenliebe im angestammten "weißen" Europa rechnen, eher ja wohl auf Abwehr.

In der Weihnachtszeit... die heiligen 3 Könige - darf es da wohl heute noch einen Mohrenkönig geben, den die Kinder in ihren Umzügen doch immer gern gespielt haben ?

Alle Welt weiß, dass der Herr Jesus aus dem jüdischen Volk stammte, dunkelhäutig war er nicht!
Und liessen sich Afrikaner taufen, hatten sie mit der Tatsache auch keine Probleme - aber HEUTE?

Was ist denn l o s ? Aufgepasst ihr Bischöfe und auch beide Päpste, schreitet ein und stellt die Dinge mal grundsätzlich klar und richtig.
Moselanus
@Vered Lavan "Einer der Einzigen" ist natürlich sprachlich, logisch, wenn Sie wollen: mathematisch, originell.
Magee
Jedenfalls origineller, als einer Teufelsbach die Stange halten. 🤪
Vered Lavan
😊 😇
Eugenia-Sarto
Die Einzigen ist Plural.
Moselanus
Die einzigen, die..., so ließe es sich verstehen, stimmt.
Vered Lavan
Meine Güte! Sinngemäß bedeutet es "Einer von den Einzigen". Ich formulierte es mit Genitiv.
Moselanus
Ich habe es ja sprachlich akzeptiert. Spätling halte ich für relativ verrückt. Was er allerdings hier sagt, sehe ich weitgehend ähnlich, vom Schluss abgesehen. Mit Privatoffenbarungen sollte man nicht argumentieren.
kyriake
Pfarrer Spätling ist wie ein zweiter Pfarrer von Ars.
Gäbe es mehr davon, würde sich die Hölle nicht weiter füllen.
Vered Lavan
Pfarrer Spätling. Einer der Einzigen Aufrechten, der die Wahrheit sagt. 😇 😇
Vered Lavan
Er ist eine Art neuer "Löwe von Münster".
Goldfisch
Vigano ist nicht zu vergessen!!!
Vered Lavan
Irgendwann wird es möglicherweise dazu kommen, dass die Rechtgläubigen sich wie während der französischen Revolution in Untergrund- und Katakombenkirchen zurück ziehen müssen.
kyriake
Bei diesen Verrätern von Bischöfen, die voll und ganz unter dem Symbol der Raute stehen - denen wir im Moment in Schimpf und Schande ausgeliefert sind - wird das wahrscheinlich nicht mehr lange dauern.
Endor
Shalom ! Herzlich Dank an hw. Pfarrer P. Spätling ! Der Dreifaltige Gott segne
Sie ! Shalom !